PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ansteckungsgefahr beim Transportdienst



Scienceman
11.06.2007, 20:58
Hi,

ich bin gerade dabei bei einem Transportdienst als Aushilfe anzufangen. War auch schon bei ein paar Fahrten dabei. Im Prinzip fahren wir Dialysepatienten vom KH/Nierenstation z.B. nach Hause oder eben ins Altenheim etc.

Habe heute mitbekommen, dass teilweise einige dieser Patienten (sind überwiegend ältere Menschen) auch krasse Krankenheiten haben. Hepatitis, auch AIDS soll mal aufgetaucht sein.
Ich hab ehrlich gesagt nen wenig Angst angesteckt zu werden. Man hat schon ziemlichen Kontakt mit den Patienten, z.B. wenn man sie aus dem Bett hebt etc. Auch kommt es vor, dass der ein oder andere mal blutet und man die Wunde zu halten soll. Ich habe wirklich keine Angst davor Patienten zu transportieren, es geht mir nur um die Aufklärung, wie ich mich am besten schützen kann. Wir haben im Transportwagen auch nen Mundschutz, aber weiß nicht, wann ich den anziehen soll - genau das selbe mit diesem Gummihandschuhen. Hab das Gefühl, dass ich bisher zu wenig augeklärt wurden bin, was die Schutzmaßnahmen angeht. Vielleicht liegt es ja auch daran, dass ich nur Aushilfe (also kein Vertrag oder so) bin. Habe bisher 0 Erfahrungen gemacht, deswegen bin ich etwas besorgt.


Was könnt ihr mir raten, gerade weil man eben viel Kontakt hat mit dem Patienten? Sollte man immer Handschuhe anziehen?

Danke für die Antworten!

Greetz
Firezz

schwarzwald
11.06.2007, 21:00
Wenn du mit Blut oder Urin in Kontakt kommen könntest, zieh auf jeden Fall Handschuhe an.

Aber beim Lagern oder normalen Anfassen von Patienten kannst du dich nicht mit Hepatitis oder HIV anstecken, keine Sorge.

Mundschutz ist nur bei akutem MRSA oder einer diagnostizierten TBC notwendig.
:-)

alive
11.06.2007, 21:22
Bei was für einem gloreichen "Transportdienst" arbeitest du denn?

Würde mir da schon Gedanken machen wenn die so sorglos mit dem Thema umgehen und "die Neuen" nicht mal über ges. Risiken aufklären. Werden eure Fahrzeuge denn desinfiziert?

Generell solltest du dich trotzdem gegen Hep. A und B impfen lassen (sofern nicht schon geschehen).

Hellequin
11.06.2007, 21:47
Aber beim Lagern oder normalen Anfassen von Patienten kannst du dich nicht mit Hepatitis oder HIV anstecken, keine Sorge.

Wenn die Patienten offene Wunden haben und langt rein, bleibt halt ein Restrisiko.
Am einfachsten, immer ein Paar Schutzhandschuhe am Mann haben und sobald das kleinste Anzeichen besteht, das man mit Körpersekreten in Berührung kommen könnte anziehen.
Lieber einmal zu viel, als einmal zuwenig.

SidVicious
11.06.2007, 21:48
Bei was für einem gloreichen "Transportdienst" arbeitest du denn?

Würde mir da schon Gedanken machen wenn die so sorglos mit dem Thema umgehen und "die Neuen" nicht mal über ges. Risiken aufklären. Werden eure Fahrzeuge denn desinfiziert?

Generell solltest du dich trotzdem gegen Hep. A und B impfen lassen (sofern nicht schon geschehen).

Hab ich auch grad gedacht. Muss man nicht wenigstens eine Grundausbildung haben?
Impfen würd ich empfehlen und es spricht auch nix dagegen, bei jedem Patientenkontakt Handschuhe zu benutzen.
Zusätzlich kannst du auch die Hände nach einem Kontakt desinfizieren.

Gruß

SidV.

schwarzwald
11.06.2007, 21:48
Wenn die Patienten offene Wunden haben und langt rein, bleibt halt ein Restrisiko.
Am einfachsten, immer ein Paar Schutzhandschuhe am Mann haben und sobald das kleinste Anzeichen besteht, das man mit Körpersekreten in Berührung kommen könnte anziehen.
Lieber einmal zu viel, als einmal zuwenig.


Okay, ich meinte jetzt Lagern ohne Wundkontakt.

Also halt ganz normalen Patientenkontakt.

Hab mich bisle doof ausgerdückt :-blush
Aber Helle hat das ja klar gestellt ;-)

lore
11.06.2007, 23:29
ich würd bei jedem lagern handschuhe anziehen. auf station mag das anders sein, aber wenn man jemanden lagert, den man nicht kennt und von dem man nicht weiß, was er wo hat, wärs mir lieber.

Nemesisthe2nd
12.06.2007, 00:43
wie schon geschrieben, hinterher hände desinfizieren und eben wenn es zu erwarten ist handschuhe an... evtl. auch beim lagern...

und zu den krankheiten... wann mundschutz angesagt ist, ist auch festgelegt... im Infektionsschutzgesetz?

.. aber bei MRSA soch nicht oder ? bei tbc und anderen ekligen sachen ist klar... aber MRSA nicht unbedignt, weil der ja eh meistens irgendwo auf der haut sitzt und nicht gerade durch die luft fliegt...


aber ansonsten zu den infektionen... ich würde mir keine großen sorgen um HIV oder hepatitis machen, dazu müsstest du dich ja schon mit ner nadel stechen...allerdings hab ich während meines zivi zweimal erlebt das kollegen antibiotika futtern durften weil sie patienten mit verdacht auf bakterielle meningitis gefahren haben... (wobei sich glaube ich beide male der verdacht nicht bestätigt hat, aber trotzdem schon irgendwie uncool... netten anruf hinterher mit auch übrigens...)

Scienceman
12.06.2007, 01:57
Hi,
danke für die Antworten.
Um auch meinen etwas unglücklich formulieren Anfangspost aufzuwerten, mal diesen Zusatz:
Den Fahrern wird immer durchgesagt, dass der folgende Patient XY beispielsweise mit Hep B angesteckt ist, so dass man entsprechende Maßnahmen einleiten soll (kA, Mundschutz, Handschuhe). Das wurde mir zu Anfang erklärt, aber ich fand das ein wenig "zu wenig" Erklärung, wenn ihr versteht. Ich bin eher nen vorsichtiger Typ, gerade bei solchen Sachen und dachte ich frage euch, weil ihr mich beraten könnt. Das Thema wird bei dem Fahrer und Beifahrer relativ locker genommen, so kam es mir zumindest vor.

Heute hatten wir beispielsweise eine Patientin, die war 74 , die ich in die Wohnung begleitet habe (wohnte 3Etage). Ich persönlich kannte sie nicht, die beiden anderen anscheinend schon und selbst die haben keine Handschuhe benutzt, so dass ich sie eben ohne Handschuehe an den Arm gepackt nach oben begleitet habe - auch wenn ich mir unsicher war.

Wenn ich euch richtig verstanden habe, kann ohne Blut/Urin eigentlich nichts passieren. Was ist mit Speichel/Hustschleim - etwas aus dem Mund eben - etwas Erbrochenes?

@Nemesisthe2nd: Was meinst du mit Nadel stechen? Also wir haben da keine NAdel, geschweige denn darf/soll ich damit jemanden stechen. Es geht nur um den Transport und ich dachte das wäre allein durch BLut übertragbar?
Soll auch schon vorgekommen sein, dass der ein oder andere seinen Stuhlgang nicht kontrollieren konnte, so dass hinterher alles saubergemacht werden musste.


Werde denk ich mal aber jetzt immer nen Handschuh anziehen, wenn es darum geht Patienten aufzuheben oder meint ihr, das kann ich sein lassen, wenn die anderen nichts anhaben?

Impfen: Kann ich mir beide gleichzeitig holen? Wollte bald nen Teil des KPP machen, wo ich die für Hep B brauch. Also direk auch A mitmachen? Welche sonst?

Ob die Wagen desinfiziert werden, weiß ich nicht.



LG
Firezz

test
12.06.2007, 02:38
wie schon geschrieben, hinterher hände desinfizieren und eben wenn es zu erwarten ist handschuhe an... evtl. auch beim lagern...

und zu den krankheiten... wann mundschutz angesagt ist, ist auch festgelegt... im Infektionsschutzgesetz?

.. aber bei MRSA soch nicht oder ? bei tbc und anderen ekligen sachen ist klar... aber MRSA nicht unbedignt, weil der ja eh meistens irgendwo auf der haut sitzt und nicht gerade durch die luft fliegt...


aber ansonsten zu den infektionen... ich würde mir keine großen sorgen um HIV oder hepatitis machen, dazu müsstest du dich ja schon mit ner nadel stechen...allerdings hab ich während meines zivi zweimal erlebt das kollegen antibiotika futtern durften weil sie patienten mit verdacht auf bakterielle meningitis gefahren haben... (wobei sich glaube ich beide male der verdacht nicht bestätigt hat, aber trotzdem schon irgendwie uncool... netten anruf hinterher mit auch übrigens...)

Bei MRSA zieht man mundschutz an, weil man sich sonst oft ins gesicht fasst, daher ist der mundschutz in dem fall nicht dafür da die nicht einzuatmen sondern sich nich an die nase zu fassen.
Zumindest macht man das im KH (noch) so, wenn man jemanden mit MRSA isoliert. ;)

Feuerblick
12.06.2007, 08:36
Einfache Regel, um immer auf der sicheren Seite zu sein: IMMER Handschuhe anziehen, wenn Patientenkontakt "droht". Damit machst du nichts falsch und wenn deine Kollegen lästern - lass sie...:-top

Scienceman
12.06.2007, 13:04
Ok, danke. Werd mich ab jetzt daran halten :).

Noch ne Frage hab ich aber. Wie schätzt ihr denn bei solchen Transportdienst die Ansteckungsgefahr ein? Eher hoch?


Greetz
Firezz

SidVicious
12.06.2007, 13:08
Ok, danke. Werd mich ab jetzt daran halten :).

Noch ne Frage hab ich aber. Wie schätzt ihr denn bei solchen Transportdienst die Ansteckungsgefahr ein? Eher hoch?


Greetz
Firezz

kein Kontakt mit Körperflüssigkeiten, unwahrscheinlich im Transport Meningitiden oder offene TBCs zu fahren. MRSA hat eh jeder von uns :-wow
--->niedrig

beckspistol
12.06.2007, 14:29
MRSA hat eh jeder von uns :-wow



ich (noch) nicht !!!

(konnte es selber kaum glauben)

Dr. JP
12.06.2007, 18:55
Und bei Transporten aus Alten-/ Pflegeheimen immer an die latente Scabies-Gefahr denken :-peng

Scienceman
13.06.2007, 02:00
Diese Hautkrankheit? Echt, dann zieh ich wohl echt immer Handschuhe an..

Was die Arbeitskleidung angeht: mant ne Hose und nen T-Shirt. Ist das so ok? Die ARmee sind ja dann frei... falls mal blut spirtzt ode rso?
Wass ollte man überhaupt machen, wenn man mit blut/erbrochenem voll gekleckert wird? Direkt zum Doc? Oder absäubern?

Greetz
Firezz

schwarzwald
13.06.2007, 06:20
Und bei Transporten aus Alten-/ Pflegeheimen immer an die latente Scabies-Gefahr denken :-peng

Stimmt, diese Gefahr hatte ich auch mal unterschätzt :-blush *schüttel*

alive
13.06.2007, 10:48
Diese Hautkrankheit? Echt, dann zieh ich wohl echt immer Handschuhe an..

Was die Arbeitskleidung angeht: mant ne Hose und nen T-Shirt. Ist das so ok? Die ARmee sind ja dann frei... falls mal blut spirtzt ode rso?
Wass ollte man überhaupt machen, wenn man mit blut/erbrochenem voll gekleckert wird? Direkt zum Doc? Oder absäubern?
Jetzt mal halblang. Hygiene ist wichtig und sich zu schützen auch, allerdings sind nicht alle deiner Fahrgäste, besser gesagt die Mehrheit, nicht infektiös. Wenn du die ganze Zeit nur daran denkst, wass du dir holen könntest macht der Job auch keinen Spaß mehr... Mit der Zeit hast dus im Gefühl und wenn du magst kannst du gern bei jedem Fahrgast Handschuhe anziehen.

Zum Thema Blut/Erbrochenes auf dem Arm: Deine Oberhaut ist ein rel. effektiver Schutz gegen Krankheitserreger - solange sie intakt ist, du also keine Wunden hast. Wenn du irgendwo eine Wunde hast - dann wird das Verbunden (Pflaster) und du ziehst was langärmliges an.
Wenn du was abbekommst, dann mach es mit Papierhandtüchern sauber und desinfiziere die betreffende Hautstelle anschließend ohne Sparsam mit dem Desi-Mittel um zu gehen und unter Beachtung der Einwirkzeit.

Sollten irgendwelche Körperflüssigkeiten mit deinen Schleimhäuten (Mund/Nase/Augen/Genitalien :-D) oder einer Wunde in Kontakt kommen oder du dich mit ner rumliegenden Nadel/Skalpell stechen oder kratzen, gehts ab in ein Krankenhaus, dass einen D-Bericht ausstellen kann um deine Vericherungsansprüche zu wahren und ggf. eine Prophylaxe ein zu leiten. Wichtig dabei: Der Pat. muss mit zwecks Blutentnahme. Näheres dazu auf: http://www.nadelstichverletzung.de

Lifendhil
13.06.2007, 11:19
Impfen: Kann ich mir beide gleichzeitig holen? Wollte bald nen Teil des KPP machen, wo ich die für Hep B brauch. Also direk auch A mitmachen? Welche sonst?

Ob die Wagen desinfiziert werden, weiß ich nicht.


Also ohne Impfung würde ich in der Richtung nichts machen. Keinen Transport... absolut nichts. Eigentlich kann man sich nur über Blut anstecken, aber Hepatitis ist dann auch wirklich hoch ansteckend. Nee... also ohne Impfung wäre mir sogar das geringe Risiko zu groß.

Du hast keinen Arbeitsvertrag? Wie bist du denn dann versichert??? Weißt du, wie das abläuft, wenn du irgendwas falsch machst und nen Patient zu schaden kommt?

Ich würd schon Handschuhe anziehen und Hände regelmäßig desinfizieren... nicht nur zu deinem Schutz. Eigentlich gibt es dann noch so Richtlinien, nach denen gehandelt werden muss je nach Infektionskrankheit. Frag mal deine Kollegen danach, müssten auf jedem Auto sein.

Mit MRSA/ORSA musst dich wohl dann über kurz oder lang anfreunden... :-))