PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Transfer student med school



supergirl17
14.06.2007, 19:39
Kennt irgendjemand irgendjemanden, der während seines Studiums an eine Med School wechseln konnte? Oder ein Auslandssemester machen konnte? Ein zum B.S. äquivalenter Hochschulabschluss läge in diesem Fall vor.

Ich vermute mal, dass das quasi unmöglich ist, aber Wunder gibt es ja immer wieder ;-)

fMRI
14.06.2007, 22:14
Kennt irgendjemand irgendjemanden, der während seines Studiums an eine Med School wechseln konnte?

Wärend des Studiums ist der Wechsel von einer med school zu einer anderen EXTREM selten. Da muessen schon sehr wichtige persönliche Gründe ein Rolle spielen. Anders als in Deutschland gibt es keine ZVS und alle Unis suchen sich ihre Studenten selbst aus. Weil das Studium ja auch was kostet, haben Studenten idR ihre loans auch alle unter Dach und Fach -- welchseln mögen die lenders auch nicht. Dazu kommt die verschwindend geringe Abbruchquote (1-2 pro Jahr pro Uni).

Ja, Plätze werden frei, wenn auch sehr wenige und die gehen AUSNAHMSLOS an StudentInnen aus den USA/Kanada.
Wenn Du irgendwo anfängst, gehen die schon davon aus, dass Du dort auch fertig studierst. [Ist übrigens auch so in England -- dort wechselt kaum jemand die Uni.] Nicht LPRs (also Ausländer mit Visum) muessen idR die Studiengebühren für 4 Jahre (und oft auch Lebenshaltungskosten) in einen escrow account überweisen -- ich könnte mir vorstellen, dass es bei einem StudienORTSwechsel dann davon wenig von den Studiengebühren zurückgibt.

Ich hoffe ich habe Dich nicht zu sehr enttäuscht.

Wenn Deine Frage aber war ob man aus dem Medizinstudium in Deutschland in die USA wechseln kann, dann ist die Antwort ganz einfach: nein, nicht möglich. Wenn, dann kannst Du nocheinmal von vorne anfangen. Erst einmal den MCAT machen, dann bewerben, interviews, ...