PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lernen hat nichts gebracht.



26.08.2002, 03:12
Das gezielte Lernen vor dem Examen hat sich bei mir zu einer sehr frustrierenden Sache entwickelt. Ich habe 5 Wochen die CD gekreuzt, die Lerntexte gelesen und etwas in großen Büchern gelesen. Zu Beginn habe ich bei einem unbekannten Examen etwa 65% gekreuzt. Das weitere Lernen hat mich aber dann sehr demotiviert, weil sich kaum Fortschritte einstellen wollten. Es waren immer maximal wenige Prozent mehr als am Anfang. Jetzt liege ich bei etwa 75%. Das reicht zwar locker, aber ich stelle trotzdem den Nutzen dieser fünf Wochen in Frage. Außerdem war es beim Physikum genauso. Die klassische Prüfungsvorbereitung scheint bei mir also ein recht fruchtloses Geschäft zu sein. Entscheidend war immer das was ich eh schon wusste und das was ich mir auch vorher schon hätte ableiten können.

Fazit: Bei 2.Stex wird es anderes laufen. Ich werde unter der Zeit besser mitlernen und vor dem Examen nichts anderes machen als eine Woche lang die CD durchzukreuzen.

Frage: Habt ihr mehr Fortschritte erlebt. Z.B. von 45 auf 75%?

Pünktchen
26.08.2002, 11:47
hmmmm...laß mal überlegen...Fortschritte...ich kreuz besser als am Anfang, aber mehr als 70% kommen da nicht raus. :-notify

ich bin ziemlich deprimiert..hab den sommer in meinem Zimmer verbracht (bis auf einige nette Ausnahmen) und hab gelernt...bis jetzt hats nicht viel gebracht...leider...

zum Glück ist am Donnerstag alles vorbei und ich hoffe, daß ich sagen kann, ich hab bestanden :-D

so und nun noch die letzten Fragen kreuzen...in aller ruhe...ohne Hetze und dann bestehen...

boromir
26.08.2002, 12:32
Da bin ja richtig beruhigt! Hab "nur" 5 Wochen gelernt (mit vielen Ausnahmen) und komme trotzdem beim CD-Kreuzen fast immer über 70%. Mein herzliches Beileid an alle die 2 oder sogar 3 Monate gelernt habe! :-D

Pünktchen
26.08.2002, 12:45
hab zum glück auch nur 6 wochen gelernt... :-) bin halt zu dumm für mehr als 70% was solls...will es nur noch hinter mich bringen :-D

boromir
26.08.2002, 12:51
:-meinung :-top

milka
26.08.2002, 17:57
Kopf hoch, mir ging es auch nicht anders. Nach 5 Wochen lernen habe ich mich von 63% auf max.77% verbessert. Im Examen lief es dann besser. Durch den Adrenalinschub fehlten mir zum Schluß ganze 2 Punkte zu einer 1. Ich habe zwar vor der Prüfung auf eine 2 gehofft, es ärgert mich jetzt aber, daß ich mich mal wieder bei 7 Fragen verschlimmbessert habe.
Ich halte euch allen die Daumen und gebe euch den Rat die Fragen zum Schluß der Prüfung nicht noch mal zu bearbeiten.
Wird schon schiefgehen.
Milka

Froschkönig
26.08.2002, 22:15
Zunächst mal, hab durch lernen auch nicht wahnsinnig viel gewonnen... aber das ergebnis zeigt bei mir (und bei Euch, wenn ich mich nicht verlesen habe), daß wir das StEx packen werden, also wo ist das Problem ? Einen guten Teil der Dikrepanz auf die 100% (die bei dieser art Prüfung wohl utopisch oder vielleicht besser "mit dem Leben nicht vereinbar :-D ) bleiben werden liegt doch an der Prüfungsart und den Spitzfindigkeiten des IMPP, im Ernst, hab beim kreuzen der CD festgestellt, daß das IMPP im Laufe der Jahre bei manchen Sachverhalten seine Meinung von A) auf D) geändert hat, nur haben sie´s uns nicht gesagt :-lesen
also kopf hoch, hauptsache bestanden, die note wird meines wissens nicht mit Gold aufgewogen.


Euch allen, egal welche Zweifel Euch plagen, VIEL GLÜCK, ihr (und hoffentlich ich auch :-D ) werdet es packen !!!!

:-meinung