PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tag 3 A 127



Seiten : [1] 2

Yersinia
26.08.2002, 15:18
Meines Erachtens nach ist bei der Aufgabe A (Bridenileus) richtig. Schließlich hat der Knabe eine Appendektomie hinter sich; von Gallensteinen ist in dem Text nicht die Rede.

26.08.2002, 15:20
Danke!

Ich bin auch der Meinung...

26.08.2002, 15:23
Für Gallensteinileus ist er mir auch zu jung, es heißt doch in Altfragen dazu immer "hohes Alter und Aerobilie", davon ist da nicht die Rede.

26.08.2002, 15:28
Impp + Appendektomie = Bridenileus!!

Lee Hazlewood
26.08.2002, 15:31
Jo,
seh ich auch so.
Hat sicher nen mechan. Ilieus=Bridenilieus und kriegt meiner Meinung nach präop als erstes ne Magensonde und nen Zugang.

26.08.2002, 15:40
ist nen bridgenileus

26.08.2002, 15:45
Mal ne Frage, Als THERAPIE bkommt er sicher kein Spasmolytikum, weil ich zur THERAPIE ganz sich Laporotomieren werde.
Was sagt ihr dazu!

Wenn überhaupt dann das Spasmolytikum gegen die Hyperperistaltik und die kolliken.
Also Ich hab auch Magensonde genommen!

26.08.2002, 15:48
und was soll der mit der magensonde präoperativ anfangen? wieder hochwürgen???

Lee Hazlewood
26.08.2002, 15:54
Na der wird sicherlich ne Menge Stress haben + "Hochgewürgtes"
= viel Sekret im Magen = schlecht für ne Ileus(Narkose)Einleitung,
also raus damit.

26.08.2002, 15:57
Original geschrieben von Unregistered
Mal ne Frage, Als THERAPIE bkommt er sicher kein Spasmolytikum, weil ich zur THERAPIE ganz sich Laporotomieren werde.
Was sagt ihr dazu!

Wenn überhaupt dann das Spasmolytikum gegen die Hyperperistaltik und die kolliken.
Also Ich hab auch Magensonde genommen!

Lies bitte GENAU die Frage 126: "...ist als Näschstes PRÄOPERATIV indizirt"- also, OP ist ja selbstverständlich!!!

26.08.2002, 15:58
Lese gerade Konservative Behandlung:
Vordergrund Substitutionstherapie
unverzichtbar legen einer transnasalen Magensonde, die über eine Dekompression des Darmes die pathophysiologisch entscheidende Sistension reduziert.
Gleichzeitige Diagnostische Hinweise

Danach zentraler Venenkatheter

26.08.2002, 15:58
und präoperativ kriegt der ein spasmolytikum oder? sonst hat der doch viel zu viel stress

26.08.2002, 16:01
ILEUS

mechanischer Ileus: durch Strangulationen oder Obstruktionen

funktioneller Ileus reflektorisch, entzündlich, toxisch, spastisch, paralytisch.

Einteilung nach Lokalisation:
Ursache
Dünndarm
Dickdarm

Adhäsionen
60 - 70 %


Hernie
10 - 20 %


maligner Tumor
5 - 10 %
90 - 95 %

andere Ursachen
5 - 10 %
5 - 10 %



Frühsymptome sind Kolikschmerz, reflektorisches Erbrechen, lokaler Druckschmerz, Hyperperistaltik, peritonealer Schock.

Spätsymptome sind fäkulentes Erbrechen, Stuhl- und Windverhalt, Paralyse, diffuser Druckschmerz, diffuse Bauchauftreibung.

Diagnostik: Anamnese, allgemeiner Befund, Lokalbefund, Labor, Sono, Röntgen , KE, Darmpassage.

Initialtherapie:
- Magensonde
- Nahrungskarrenz
- Infusionstherapie
- Einlauf

Antibiotikagabe praeoperativ ist indiziert, sollte dann aber bis zu 3 Tagen postoperativ verabreicht werden. Bei Dickdarmileus sollte zunächst Diagnostik durchgeführt werden, eine notfallmäßige OP Indikation ist nicht gegeben, lediglich bei einer peritonealen Reizung muß sofort interveniert werden.

26.08.2002, 16:03
!). Zur Vorbereitung präoperativ Magensonde und intravenöse Flüssigkeitsgabe, Pat. nüchtern lassen.

26.08.2002, 16:08
Original geschrieben von Lee Hazlewood
Na der wird sicherlich ne Menge Stress haben + "Hochgewürgtes"
= viel Sekret im Magen = schlecht für ne Ileus(Narkose)Einleitung,
also raus damit.

Magensonde bei akuter Pankreatitis, oder? Im Prinzip aber macht man das ziemlich OP vor jeder grossen Bauch-OP, ich habe auch Spasmolytika angekreuzt, obwohl CT hört sich auch gut an...

26.08.2002, 16:11
Hi Yersinia!

Gehört zwar eigentlich nicht hier her, aber viel Glück noch für Deine Prüfung!
LG Jenni

26.08.2002, 16:12
100% ig Magensonde steht auch auf jeder internetseite, gerade präoperativ zur Entlastung oder willst du sie mit vollem Magen
Operieren. Infusion war doch auch noch dabei, häng ich doch ebenso an.

Kannst überall nachschauen. Steht überall im netz

26.08.2002, 16:12
CT bringt Dir keine zusätzlichen Infos. Ich Depp hab's versehentlich angekreuzt, weil ich aus irgendeinem Grund dachte, es sei Rö-Abdomenübersicht gemeint... (klingt ja fast genauso und steht ja auch überhaupt nicht auffällig in der Frage selbst drin, dass das schon gelaufen ist.... grrrrr...).

Ich denke Magensonde ist richtig.

SinSee
26.08.2002, 16:14
Und auf keinen Fall darf man ihm ein Spasmolytikum geben! Ansonsten erst recht Dilatation des Duodenums mit erhöhter Perforationsgefahr!!!

Und: Es ich sage auch "Bridenileus", da keine Aerobilie sichtbar ist!

26.08.2002, 16:17
ist auch ein bridgenileus, beantwortet mal lieber wieviel punkte in den letzten examen man gebraucht hatte um zu bestehen