PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hochrechnung Bestehensgrenze 28-8-07 / 8:00



Seiten : [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

MEDI-LEARN
21.08.2007, 21:25
Bestehensgrenze

MEDI-LEARN-Dozenten werten schon seit 15 Jahren die medizinischen Examen aus.
So müssen die die Studenten nicht erst drei Wochen auf die Bekanntgabe der offiziellen Ergebnisse warten, sondern wissen noch am Tag der Prüfung, welche Fragen richtig beantwortet wurden. Die Übereinstimmung zwischen den MEDI-LEARN-Ergebnissen und den IMPP-Ergebnissen ist immer sehr hoch. MEDI-LEARN wich im Schnitt mit weniger als drei Fragen von den IMPP-Ergebnissen ab.

Dennoch gab es bis zur Veröffentlichung der IMPP-Ergebnisse immer noch eine letzte Unsicherheit: Wo werden wohl die Bestehensgrenzen und die davon abhängigen Notengrenzen liegen?

Die Bestehensgrenze des Examens ergibt sich aus dem Schnitt der Referenzgruppe. Die Referenzgruppe wird von Studenten gebildet, die das Examen nach der Regelstudienzeit von 4 Semestern absolvieren. Die von dieser Gruppe erreichte durchschnittliche Punktzahl abzüglich 22% dieser durchschnittlichen Punktzahl ergibt die jeweilige Bestehensgrenze.

Da dieser Schnitt in der Vergangenheit vor Bekanntgabe der offiziellen Ergebnisse nicht zu schätzen war, bestand trotz der exakten MEDI-LEARN-Ergebnisse noch eine Unsicherheit hinsichtlich der Bestehensgrenze.

Nun hat MEDI-LEARN den Examensabsolventen die Möglichkeit gegeben, die eigenen Examenslösungen online einzugeben. Die Studenten hatten so die Möglichkeit, ihr individuelles Ergebnis mit den aus diesen Eingaben ermittelten statistischen Lösungen sowie den MEDI-LEARN-Ergebnissen zu vergleichen.

Damit lässt sich zwar keine exakte Bestehensgrenze vorhersagen, man kann aber besser als in der Vergangenheit abschätzen, ob das eigene Ergebnis ausreichend sein könnte. Im Folgenden möchten wir daher die Statistiken und die daraus resultierenden Schlussfolgerungen für die voraussichtlichen Noten bekannt geben.

Hochrechnung 28.08.2007 8:00 Uhr
Referenzgruppe (Anzahl der eingegebenen Datensätze):991
Alle Studenten (Anzahl der eingegebenen Datensätze):1399
Durchschnittliche Leistung der Referenzgruppe:219,64
Durchschnittliche Leistung aller Studenten:213,86
Wenn keine Fragen herausgenommen werden,leiten sich folgende Notengrenzen ab:
Note 4 ( Bestehensgrenze):172
Note 3: 210
Note 2: 247
Note 1: 284


Stand 23.08.2007: 15:00 Uhr
Referenzgruppe (Anzahl der eingegebenen Datensätze): 851
Alle Studenten (Anzahl der eingegebenen Datensätze):1207
Durchschnittliche Leistung der Referenzgruppe:
219,71Durchschnittliche Leistung aller Studenten:
213,70
Wenn keine Fragen herausgenommen werden,leiten sich folgende Notengrenzen ab:
Note 4 ( Bestehensgrenze): 172
Note 3: 210
Note 2: 247
Note 1: 284





Stand: 22-08-2007
Referenzgruppe (Anzahl der eingegebenen Datensätze): 678
Alle Studenten (Anzahl der eingegebenen Datensätze): 985
Durchschnittliche Leistung der Referenzgruppe: 225,90
Durchschnittliche Leistung aller Studenten: 213,67
Wenn keine Fragen herausgenommen werden,leiten sich folgende Notengrenzen ab:
Note 4 ( Bestehensgrenze): 177
Note 3: 213
Note 2: 249
Note 1: 285

Stand: 21.8.2007, 20:00 Uhr

Referenzgruppe (Anzahl der eingegebenen Datensätze): N = 445
Alle Studenten (Anzahl der eingegebenen Datensätze): 664
Durchschnittliche Leistung der Referenzgruppe: 221,07
Durchschnittliche Leistung aller Studenten: 212,65
Wenn keine Fragen herausgenommen werden,
leiten sich folgende Notengrenzen ab:
.................................................. ..................
Note 4 ( Bestehensgrenze): 173
Note 3: 210
Note 2: 247
Note 1: 284

Die Angaben sind mit einem Schätzfehler von + 2,5 Punkten behaftet.
D.h. die Bestehensgrenze liegt mit einer Wahrscheinlichkeit von
68% in einem Konfidenzintervall (** Erklärng, s.u.) von +2,5 Punkten und mit
96% in einem Konfidenzintervall von +5 Punkten
um die angegebene Bestehensgrenze, wenn keine Fragen eliminiert werden.

Die Schätzfehler ergeben sich durch folgende Fehlerquellen:
1) Die Repräsentativität der MEDI-LEARN Statistik
2) Die abweichenden Lösungen zwischen IMPP und MEDI-LEARN (zwischen 0-4 Fragen)

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass eine Vorhersage auf Grundlage individuell ausgezählter Ergebnisse noch größeren Schwankungen unterliegt und warnen davor, zu früh zu resignieren. Uns sind Fälle bekannt, die den ausgezählten Ergebnissen zufolge weit unter der erwarteten Bestehensgrenze lagen. Später stellte sich heraus, dass sich diese Kandidaten beim Auszählen zu ihren Lasten vertan und doch noch bestanden hatten!

Wir danken an dieser Stelle noch einmal all jenen Studenten, die durch ihre Eintragungen diese Berechnungen möglich machen.

Wir wünschen allen Studenten viel Erfolg für die mündliche Prüfung!!!!

Bitte tragt eure Prüfungsprotokolle in unsere Datenbank ein. Künftige Jahrgänge werde es euch danken!

MEDI-LEARN

Fußnoten:

** Ein Konfidenzintervall gibt das Intervall an, in dem der wahre Wert mit einer definierten Wahrscheinlichkeit liegt. Er errechnet sich aus dem Erwartungswert und dem Standardschätzfehler.
Mit 68%iger Wahrscheinlichkeit wird die Bestehensgrenze plus minus einem Standardschätzfehler (2,5 Punkte) um den Erwartungswert liegen,
mit 96%iger Wahrscheinlichkeit wird die Bestehensgrenze plus minus zwei Standardschätzfehlern (5 Punkte) um diesen Erwartungswert liegen.

*** Notengrenzenberechnung (Originaltext der AO):
"Hat der Prüfling die für das Bestehen der Prüfung (...) erforderliche Mindestzahl zutreffend beantwortet, so lautet die Note
sehr gut, wenn er 75 vom Hundert
gut, wenn er 50, aber weniger als 75 vom Hundert
befriedigend, wenn er mindestens 25, aber weniger als 50 vom Hundert
ausreichend, wenn er keine oder weniger als 25 vom Hundert der darüber hinaus gestellten Fragen richtig beantwortet hat."

Wilfriede
22.08.2007, 09:43
Eurer Info über die Bestehensgrenze konnte ich entnehmen, das ich dann wohl mit meinen 175 Punkten durchgefallen bin. Ich nehme an, dass ich davon ausgehen kann, dass die Grenze vom IMPP eher 5 Punkte höher gesetzt wird?

Ulle
22.08.2007, 09:52
Die Statistik kann in beide Richtungen abweichen, Du wirst wohl warten müssen, bis das IMPP zu Potte kommt. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Du bestanden hast, liegt bei über 50% (wenn auch nur knapp und auch nur, wenn die Statistik hier zutreffend ist).

LillithSophie
22.08.2007, 10:06
und bei 176....?ich hoff soo,dass es geklappt hat.was ist denn,wenn die jetzt fragen rausnehmen?und wie sicher war die medi learn statistik in den letzten jahren?

GOMER
22.08.2007, 10:10
Wie nimmt man denn an der Berechnung teil?

Grübler
22.08.2007, 10:12
Hast du nicht bei der statistischen Auswertung mitgemacht?

http://www.medi-learn.de/medizinstudium/auswertung

Da gibt er dir die Übereinstimmung mit allen anderen Teilnehmern (statistische Auswertung) und die Übereinstimmung mit den ML-Ergebnissen. Und natürlich wird das ja auf dem Server gespeichert, und kann dann für Berechnungen verwendet werden.

GOMER
22.08.2007, 10:17
Oh, das vom ersten Tag kann man ja gar nicht mehr eingeben...

FunkyTwin
22.08.2007, 10:19
Hmm, ich hab mich gerade mal schlau gemacht und mir die alten Hochrechnungen von Medi-Learn angeschaut (also bzgl. WS06/SS07).
Der Unterschied gegenüber der Medi-Learn-Hochrechnung lag bei +2, d.h. Bestehensgrenze müsste am Ende bei 175 Punkten laut IMPP liegen sofern nichts rausgenommen wird oder etwas dazwischenkommt.
Hoffe ich konnte helfen.


MFG


Der Tommsen

marvinxy26
22.08.2007, 10:27
wie sind denn die Chancen bei 179 Punkten??

IKEA
22.08.2007, 10:29
wenn die grenze 173 plus 5 zu 96% erreicht haste bestanden!!!

ich hoffe immer noch, auf ein absinken der grenze auf 172...

Thalia1986
22.08.2007, 10:38
heißt das jetzt im umkehrschluss mit 191 punkten laut ML kann ich davon ausgehn, dass ich bestanden hab?
Drück allen anderen natürlich auch die daumen, bei denen es knapp ist!!!

GOMER
22.08.2007, 10:46
Mit 191 Punkten ist auch ohne ML die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, da Du zwar keine 60% (192 Pkt.) hast, aber der Durchschnitt der Referenzgruppe muß über 76% liegen, damit man tatsächlich 192 Pkt. braucht. Und jetzt denk mal nach, so leicht war's nun auch wieder nicht. Das Feedback das ich von meinen Leuten bekommen habe lag am ersten Tag zwischen 68 und 75%, und am zweiten war es ja deutlich schlechter.

amy_85a
22.08.2007, 11:01
wie sieht denn die bestehensgrenze aus, wenn angenommen 2 fragen rausgenommen werden, die ich richtig habe. liege momentan laut medilearn bei 179.

iliohypogastricus
22.08.2007, 11:06
Wie siehts denn bei mir mit meinen 182 Punkten aus?

amy_85a
22.08.2007, 11:07
Wie siehts denn bei mir mit meinen 182 Punkten aus?
cooler name!! :-D

ViPbiLLy
22.08.2007, 11:13
Wie siehts denn bei mir mit meinen 182 Punkten aus?

laut der berechnung ja recht gut... stehe selbst auch genau auf 182..

wenn die hochrechnung hier stimmt (und selbst wenn medilearn sie noch um 2-4 anheben würde) wäre unsere chance immer noch bei über 95% (LAUT MEDILEARN!!!)

goeme
22.08.2007, 11:16
@amy

derzeitig liegt die wahrscheinlichkeit höher das du über der bestehgrenze liegen wirst als das du drunter fällst.

ich persönlich gehe nicht davon aus, dass bei der nächsten hochrechnung von ML die bestehensgrenze auf 180 hochschießen wird.
selbst wenn 2 fragen rausgenommen werden, so wird es für dich nicht zum nachteil sein...

wandachen
22.08.2007, 11:16
Wann könnte man denn mit einer aktuellen hochrechnung rechnen???

goeme
22.08.2007, 11:20
innerhalb der nächsten Tage würde ich sagen, aber OHNE Gewähr und ständiges nachfragen wird da auch nichts bringen :-)
viele viele leute die sich in die statistische auswertung eintragen schon eher...

iliohypogastricus
22.08.2007, 11:20
Wann kann man denn mit der offiziellen Bestehensgrenze vom IMPP rechnen?
Wirklich erst in 3-4 Wochen oder geben sie die vorher bekannt?