PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mündliche



29.08.2002, 15:55
Hi Ihr Lieben :-)


1. wie viel zählt die mündliche im vergleich zur schriftlichen note ? halbe halbe oder wie ? ich kann nirgends was drüber finden...kann ich mir ne 5 erlauben, wenn ich ne 4 geschrieben hab ?

2. ist es auch möglich, dass ich bei der mündlichen einen patienten vorgesetzt bekommen kann den ich erst mal anamnistizieren muss und pipapo ? und wie ist das dann während der prüfung ...i mean wo kann man den prüfungsablauf erfahren ?....und mit wie lang kann ich rechnen geprüft zu werden

ayo

das wars vorerst

thanks ;-)

antonella
29.08.2002, 16:17
Die schriftliche Prüfung zählt 2 Drittel. Du kannst keine Fünf bekommen, :-(( es sei denn du hast im anderen Teil eine 2 oder besser.
Dann viel Glück! :-) :-top

Kira
29.08.2002, 16:23
steht das nicht in dem kleinen Heft, das bei der ladung zur schriftlichen dabei war? nu egal, das schriftliche zählt wohl doppelt, mündlich einfach, und 5er können nur durch 2er ausgeglichen werden...

ein Patient in der mündlichen scheint Standard zu sein, bei mir isses so, daß ich um 12.30 nen Patient kriege, den dann durchuntersuch und ab 14 Uhr geht die eigentliche Prüfung los. das sollte aber alles auf der ladung zur mündlichen Prüfung stehen... oder hast du den noch nicht? prüfung bis 17 Uhr für vier Studis.

Grüßle

Kira;)

Meise
29.08.2002, 17:10
:-music Also in Tübingen bekommen auch fast alle Prüfungsgruppen Patienten zugewiesen. Ich z.B. in Augen. Und in den alten Protokollen wird berichtet, dass man mit Der Spaltlampe untersuchen musste, wer kann das schon?
Aber so geht schon Zeit rum. Viel Glück, und wir nehmen doch mal an, dass Du eh keine 5 im Mündlichen bekommst, mit ein bißchen Wissen werden sie so unfair schon nicht sein..
Also :-lesen

Lee Hazlewood
29.08.2002, 18:10
Wir (bei Prof. Trümper,Innere, Uni Gö) bekommen unseren Pat. bereits am Vortag-> untersuchen, Akte einsehen usw. + vorbereiten.
Nächster Tag Prüfung: 1. Am Pat.Bett
->kurzes "Übergabegespräch"+ angeblich kurze (1 Organsystem)
Vorführuntersuchung, danach "Pathophysio.-Gespräch"
Ebenso Radiologie (Prof. Fischer)-> Rö-Bild (kein CT,kein MRT usw.) nen Tag vorher und nach seinen Worten fragt er nur allgemeine, nicht "Radiologiespezialitäten", zu dem Bild, was man bekommen hat.

Die klangen beide recht verträglich (bes. Fischer), trotzdem:
Ich glaub meine Nebennieren platzen bald!!!!

Allen viel Erfolg!!!!

P.S.: Prof. Fischer gab noch nen paar allgm. Ratschläge:
1. auf jeden Fall Anzug ("Mir ist es ja wurscht, aber damit zeigen sie, daß sie die Prüfung ernst nehmen und den Rahmen würdigen") Er bot uns auch an, zu den Rö-bildern ne Krawatte in die Tüte zu legen.-> kann ansonsten u.U. ne Note kosten
2. Kollegialität zeigen-> ganz wichtig!!! (wenn der Kollege also gerade völligen Mist erzählt: "so neutral wie möglich dreinschauen")-> Nase rümpfen, Augen verdrehen usw. kostet ebenfalls schnell ne Note!
3. Er persönlich hat noch nie ne 5 erlebt, sagte er zumindest, also
ruhig bleiben

Dystonia
29.08.2002, 21:32
:-D In Düsseldorf gibt es nur in Ausnahmefällen Patienten, zum Glück!
Kommt erst im 3.Examen!
Dafür setzen die Profs bei uns alle ihr fetten Wälzer voraus, gemein!

Allen viel Glück!! Wird schon schiefgehen!

Dystonia

condorito
30.08.2002, 12:09
Lustig wird´s wenn die Leute ihre Wälzer vorraussetzen,und dann Fragen stellen die weit darüber hinausgehen.
So steht´s bei meinem Mibi-Prof in den Protokollen und die Notenverteilung scheint wohl auch etwas ominös....
Ich fand´s nur witzig,dass ich meine Prüfungskombi vorrausgesagt hab*hihi*