PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aszitesdiagnostik



DevaShiva
20.10.2007, 16:43
Ich bin gerade im psychiatrischen PJ-Tertial und habe den Eindruck, dass die Psychiater dort die Somatik völlig verlernt haben....jedenfalls haben mir 3 verschiedene Ärzte 3 verschiedene Dinge über Aszitesdiagnostik erzählt, so dass ich jetzt selbst nicht mehr sicher bin, wie es funktioniert :)


Könnt Ihr mir noch mal erklären, wie die Untersuchungsmethode mit dem Dämpfungswechsel funktioniert? Wenn der Patient auf der Seite liegt, spricht dann ein sonores Klopfgeräusch an der oben liegenden Flanke FÜR oder GEGEN Aszites :-??? :-???

Zoidberg
20.10.2007, 17:00
das ist im prinzip einfach

1. Patient liegt auf dem Rücken, du klopfst von der linken und rechten Flanke gen Nabel, bei Aszites kommst du von jeweils links und rechts vom gedämpften Schall des Aszites Richtung tympanischen Schall wenn du über dem Darm bist. Jetzt markiere ich immer die Stellen des Schallwechsels mit einem Stift.
2. Du legst den Aszitiker auf die Seite und klopfst wieder von der Flanke oben Richtung untere Flanke. Da der Aszites jetzt nach unten geschwappt ist, hast du oben und unten verschobene Stellen des Schallwechsels. Das heißt wo oben der Schall gedämpft war, hast du jetzt eher ein tympanisches Geräusch und somit nur noch einmal den Schallwechsel wenn du Richtung Aszites kommst.

Monty
20.10.2007, 19:24
Luftgefüllte Darmschlingen schwimmen auf dem Aszites, der Rest ist ein bisschen Logik.

pathognom
20.10.2007, 21:56
hey,

und dann soll da noch das Undulationsphänomen sein -- beim Patienten in Rückenlage die eine Flanke anstoßen und mit der anderen Hand fühlen, ob eine Woge auf der anderen Seite ankommt; was bei meinen Versuchen aber meistens eher mit der Kraft des Anstoßens als mit dem Vorhandensein von Asiztes korreliert hat (einmal wäre mir eine Dame dabei beinahe vom Bett gefallen ... tja, so wählt man halt sein Fach :-love )

Liebe Grüße
vom gnom

Zoidberg
22.10.2007, 09:17
das Wellenphänomen soll aber nicht so sensitiv sein wie die Lagerungsmethode, am sichersten ist allerdings immernoch die Sono :-)