PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HHHIIILLLFFFEEE!!!



Seiten : 1 2 [3]

Ulle
29.11.2007, 00:17
Ich will ja nur sagen, dass es der falsche Weg ist, das Lehramtsstudium fortzusetzen, wenn Du wirklich Arzt werden willst.

Falls Du Deinen Bachelor mit der Note "befriedigend" oder mit Pech selbst mit "gut" beendest, hast Du keine Möglichkeit mehr, in Deutschland Medizin zu studieren - und wenn Du 20 Jahre wartest.

An Deiner Stelle würde ich mal eine Studienberatung aufsuchen oder sonstige Beratungsangebote nutzen, ich hab den Eindruck, dass da Wunschvorstellungen und Realität ein wenig auseinanderklaffen. Medizin ist sicherlich nach naturwissenschaftlichen Studiengängen mit das schwierigste, was man sich antun kann.

Ich studiere im 5. Semester Medizin.

MEDestiny
29.11.2007, 02:24
@medestiny
dann haben wir ja fast das gleiche gemacht;-))
wo hast du denn deine ausbildung begonnen? und an welcher uni stdiertst du im moment?
ichw erde auch solange deises stuidum durchsziehen müsen, bis ich mit viel glück für medizin einen platz kriege.....
unterbesetzt sind im moment alle krankenhäuser, ich kam zwar auf den meisten stationen, auf denen ich war klar,aber ich wollte nicht ewig im schichtdienst bleiben und vor allem nicht in der pflege.

Von unserer Sorte gibt es bestimmt noch mehr :-))
Ich komme aus Kölle... ich fand die Ausbildung und das Arbeiten im KH an für sich auch interessant, wäre ich in einem anderen KH gelandet, hätte ich es mit Sicherheit abgeschlossen :-? :-(

MEDestiny
29.11.2007, 02:31
Du weisst aber schon, dass jedes studierte Semester ein Parkstudiensemester ist oder?



EDIT: Sorry, natürlich wusstest du es, haste ja auf der letzten Seite gelesen. :-blush

ja natürlich weiß ich das, ist ja auch mitunter der Grund warum ich mich jetzt schnellstens exmatrikulieren werde :-))

habe nur jetzt Paranoia, dass in den kommenden zwei Jahren irgendetwas an dem Wartezeitverfahren geändert werden könnete... ich will endlich studiereeeeen

:-heul

Mia20
29.11.2007, 03:23
@ ulle:
ja, mir ist bewusst, dass die relität anders aussieht, aber die hoffnung stirbt zuletzt;-)
aber was sollte ich denn deiner meinung nach in der zwischenzeit machen? einfach jobben? weil auf ne bestimmte zeit, die mir bleibt(z.B: für ne ausbildung) kann ich mich ja nicht festlegen).
eins versteh ich aber nicht, wieso sollte ich nach einem abgeschlossenem studium kein zweites mehr machen können?
Hast du direkt deinen studienplatz über bestnote bekommen oder musstest du auch warten?
mir ist bewusst, dass medizin nicht einfach, oder besser gesagt, nicht wenig zu lernen ist, aber da ist medizin nicht der einzige studiengang.

Mia20
29.11.2007, 03:24
@medestiny:
was möchtest du denn in der zwischenzeit machen?

MEDestiny
29.11.2007, 10:00
@mia:
ich werde jobben, sparen und mir nen kleinen finanziellen puffer aufbauen. ich arbeite ja ijetzt schon an wochenenden inner gastro,die bezahlen ganz gut und weil die immer Leute suchen, werde ich mich dort dann für vollzeit anmelden und halt die ganze zeit solange arbeiten! Nebenher mache ich mich in den Naturwissenschaften fit, und je länger ich warten muss, umso mehr zeit hab ich auch mich vorzubereiten, so bin ich schon besser auf die Vorklinik vorbereitet!! :-love

Ulle
29.11.2007, 11:42
eins versteh ich aber nicht, wieso sollte ich nach einem abgeschlossenem studium kein zweites mehr machen können?Aaargh. Mädel, informier Dich bitte umgehend über das Vergabeverfahren für Zweitstudiengänge mit Zulassungsbeschränkung. Nach Abschluß eines Erststudiums ist allein die Abschlußnote dieses Studiums für die Zulassung zu einem weiteren Studiengang ausschlaggebend - keine Wartezeit, kein Abi, alles nicht mehr interessant.
*click* (www.zvs.de/service/Download/M08.pdf)

Mia20
29.11.2007, 13:56
@ulle:
aaaaahhhhh, was? das wusste ich echt nicht, was soll das denn????
hatte mich zwar schon übers studium informiert, aber nicht als zweittudium.
wo studierst du denn? und was sagst du zum studium? hab schon so vieles unterschiedliches gehört, manche meinen die haben zu nix mehr zeit, weder zum arbeiten noch sonst was und manche schaffen locker nen nebenjob nebenbei.

Ulle
29.11.2007, 16:53
Also ich studiere im Moment Medizin eher nebenbei, wobei ich das Glück habe, extrem flexibel in meinen Arbeitszeiten zu sein (Forschung), da mich mein momentaner Chef sehr unterstützt (da auch Mediziner) - Vorklinik hab ich eher das Labor schleifen lassen, aber wirklich krumm machen musste ich mich auch da nicht - ich hab es als Biologe aber auch in vieler Hinsicht einfacher.

Mia20
29.11.2007, 17:38
das stimmt wohl, also bist du schon studierter biologe?
wie war denn dein abischnitt und deine noten in den naturwissenschaftlichen fächern, wenn ich fragen darf :-)
habe in anderen foren gelesen, dass du selber nicht der fleissigste bist, aber trotzdem kommst du gut durchs studium?
gruss, mia ;-)