PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Fächer sind in der Klinik am wichtigsten?



Benztowngirl
05.12.2007, 20:43
Hallo,
wollte mal hören, welche Fächer in der Klinik wichtig sind, und für welche es sich lohnt, große (teure!) Bücher zu kaufen, und für welche net.
Momentan konkret: Soll ich für Patho was großes kaufen, oder eher nicht?? Wie macht ihr das so??

Lava
05.12.2007, 21:13
Das ist von Uni zu Uni sehr unterschiedlich. Aber ich behaupte mal, man braucht für KEIN Fach ein dickes Buch, um zu bestehen.

Fersenbein
08.12.2007, 17:24
große Bücher - wenn überhaupt - lohnen sich für die Fächer, die einen am meisten interessieren. Ansonsten stimme ich mit Lava zu 100 % überein: Für kein Fach braucht man ein dickes Buch. Mir gefallen die Bücher im "Herold"-Design am besten. Steht alles drin, was man braucht (sogar meistens viel mehr) und wenig Gelaber. Leider fehlen Bilder, aber man kann nicht alles haben. Also in Innere, Neuro und Chirurgie bin ich mit den entsprechenden Büchern sehr gut gefahren und für die anderen Fächer: lieber ein "dünnes" Buch wirklich gut können als einen "dicken" Wälzer zu haben und sich in der Zeit zu vertun.

Lava
08.12.2007, 17:33
große Bücher - wenn überhaupt - lohnen sich für die Fächer, die einen am meisten interessieren.

Genau das wollte ich damit sagen. :-)

Blondi
08.12.2007, 18:46
Ich schätze mal Innere Medizin, oder? Immerhin baut doch alles andere auf dem auf...und natürlich dann dementsprechend dessen Grundlagen, wie Pathologie oder Pathophysio...auch Pharma ist extrem wichtig, denke ich.

Ansonsten wohl das Thema der Promotion, die ja wohl auch einen sehr großen Teil ausmacht, besonders, da man nicht darauf vorbereitet wird und einem niemand zur Seite steht...

Studmed1
09.12.2007, 19:09
Es gibt keine Allgemeingültigkeit. Aber aus eigener Erfahrung:
Für Innere den Herold (denn Innere ist das Hauptfach schlechthin) und
in den anderen Fächern außer im "Lieblingsfach" poder PJ-Wahlfach bruacht man keines zu kaufen. Da reicht ausleihen aus der Bib...
Und letztlich gibt es noch das Internet mit vielen sehr, sehr guten Seiten. Ob dir der Herold zusagt, kannst du auch direkt auf der Seite nachschlagen. Da sind die Probekapitel zu Diabetes und noch einige andere...

Viel Erfolg! Alles halb so schlimm, wenn du mit Interesse daran gehst.... Also: Nicht das Ziel aus den Augen verlieren. Du möchtest Arzt werden und Verantwortung übernehmen!!!

Blondi
09.12.2007, 21:23
Finde ich auch. Den Herold habe ich mir auch gleich nach dem Physikum zugelegt und lese eigentlich sehr gerne drin. Man könnte vielleicht begleitend noch ein Pathophysiobuch lesen, ist aber kein Muss, sofern man den Schmidt oder Silbernagl damals komplett durchgearbeitet hat.

Harvey
12.12.2007, 12:24
Statt die Frage nach dicken/umfangreichen/farblosen Büchern sollte man vielleicht die Frage nach schönen Büchern stellen. Die, die einem gefallen und keinen Augenschaden verursachen.