PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : In 100 Tagen zum 2. Stex mit MEDI-LEARN-Plan



Seiten : [1] 2

Jens
22.12.2007, 19:26
Hallo zusammen,
anbei eine wichtige News für alle Examenskandidaten:

NEU: Der kostenlose Hammerplan von MEDI-LEARN: Dieser 100-Tage-Lernplan ermöglicht eine systematische, prüfungsrelevante und zeitökonomische Prüfungsvorbereitung und bildet so eine sichere Bestehensbasis. Ihr könnt den Lernplan samt detaillierten Hinweisen und Kreuzplan ab sofort kostenlos downloaden.

[Klick hier zum 100-Tage-Lernplan als PDF] (http://www.medi-learn.de/medizinstudium/campus/Examen/Hammerexamen/Hammerplan/)

:-winky Viel Erfolg!!!!!

hasenschatzcaro
07.01.2008, 19:18
Mir ist gerade aufgefallen, dass in Eurem 100-Tage-Lernplan Mikrobiologie und Immunologie gar nicht berücksichtigt wurde! Es sind aber immerhin so 20 Fragen pro Examen gekommen. Finde ich also gar nicht so unwichtig. Kann man das noch mit einbauen?

MEDI-LEARN
08.01.2008, 13:51
Hallo!

Es ist richtig, dass sich einige Fragen dem Thema Mikrobiologie zuordnen lassen.
Diese Fragen sind jedoch sehr klinisch und beziehen sich hauptsächlich auf durch Mikroorganismen ausgelöste Erkrankungen sowie deren Behandlung und Prophylaxe.

Diese Fragen lassen sich durch Kenntnis des Themas "Infektionskrankheiten" als Teilgebiet der Inneren Medizin sowie des Faches Hygiene sehr gut beantworten lassen. Diese Themen sind im Lernplan enthalten und decken den größten Teil der Fragen ab, die sich der Mikrobiologie zuordnen lassen.

Grundlagen der Immunologie spielen im Hammerexamen nur eine sehr untergeordnete Rolle. Das IMPP zielt im Wesentlichen auf rheumatologische Krankheitsbilder ab, so dass man die Fragen durch Kenntnisse der Inneren Medizin und Pathologie recht gut beantworten kann.

Es gibt auch einige Fragen, die sich dem Fach "Anamnese" des früheren alten "Ersten Staatsexamens" zuordnen ließen. Diese anamnestischen Aspekte sind aber in den jeweiligen klinischen Fächern nochmals berücksichtigt, so dass ein separates Studium des Faches nicht zeitökonomisch wäre. Bei der Erstellung eines Planes, in dessen Rahmen in 100 Tagen der gesamte Stoff des klinischen Studiums repetiert werden soll, spielen also zeitökonomische Kriterien eine große Rolle. So erklärt es sich auch, dass Fächer des alten ersten Staatsexamens nicht explizit empfohlen werden, da sie bereits durch andere im Lernplan enthaltenen Themen abgedeckt sind.

Viel Erfolg

MEDI-LEARN

Londo
14.04.2008, 19:35
Liebes Medilearn-Team, hab den Mist zum Glück seit Herbst hinter mir aber ihr solltet unbedingt "Fit in Fünfzig" anbieten, machbar ist es allemal und mit mehr als 6h am Tag müßten auch 35 zu schaffen sein :-dafür

synovia
16.04.2008, 16:38
Meinst du das ernst?

Pharma
25.04.2008, 17:08
HAllo , hat eigentlich jemand nach diesem 100 Tage LErnplan gelernt und damit das aktuelle Hex bestanden?
lg

hasenschatzcaro
25.04.2008, 17:21
ja, ich. ist sogar ne 3 geworden. hab mich aber wirklich ziemlich strikt dran gehalten und keinen einzigen tag frei gemacht.

Pharma
25.04.2008, 18:05
Ich hatte so meine bedenken weil man viele Fächer wie Keine Ahnung sagen wir Derma in 3 TAgen lernen soll , hattest du damit ein problem oder kann man wirklich so ein riesen Fach in 3 TAgen gut durchkreuzen?Oder hattest du einfach bisschen mehr vorwissen.

hasenschatzcaro
25.04.2008, 18:09
also ich war immer nur eine mittelmäßige studentin. hab nie viel gelernt, dementsprechend waren meine noten...
du darfst natürlich nicht ein riesen derma-lehrbuch nehmen. dann schaffst du es natürlich nicht. ich hab entweder aus dem 2. stex gelernt, meine vorlesungsmitschriften durchgeschaut oder ein lehrbuch durchgeblättert. wenn ich was gesehen hab, was mir wichtig erschien, hab ich dann bissl durchgelesen. und in derma und auge hab ich besonders die bilder versucht zu lernen. und danach nur kreuzen. reicht völlig aus. du musst ja bedenken, dass von derma so 6 fragen gestellt werden. dafür lohnt es sich einfach nicht 2 wochen zu lernen, denn es kann trotzdem was dabei sein, was du nicht weißt. also das häufige ist häufig...und kreuzen...

Pharma
25.04.2008, 18:15
JA ok.DAnke für deine Tipps.Leider hab ich im Studium auch zu wenig getan.Aber ist ja erfreulich zu sehen das man trotzdem das hex mit so einem Lernplan schaffen kann.
Und herzlichen Glückwunsch zur bestandenen

hasenschatzcaro
25.04.2008, 18:20
ja danke! das wird schon. man muss sich jetzt halt mal wirklich auf den hintern setzen und dann reichts auch. zumindest ne 4 ist drin. bei mir ist es ne knappe 3 (also hoffe ich, wenn sich nicht noch groß was ändert bei der auswertung). wenn man mehr will, muss man sicher a7uch mehr machen oder schon entsprechendes vorwissen mitbringen. wirst dann merken beim lernen, die fächer, die du gerne magst, laufen auch ganz gut. und die anderen wollen einfach nicht besser werden.. *lol*

qmacs
26.04.2008, 13:49
Ein Hoch auf den 100TageLernplan!!! Ohne den wäre ich aufgeschmissen gewesen. Zwischendurch mußte ich ihn kürzen, weil ich mich zu lange mit Innere aufgehalten habe. Und am Ende habe ich dann Auge, Sozialmedizin, Rechtsmedizin und Arbeitsmedizin gestrichen. Es hat gut geklappt und es war sogar eine drei drin. Habe aber auch durchgelernt.

Ich habe mir auch nicht vorstellen können, daß das geht. Neuro??? Da habe ich im Studium 2-3 Wochen für gelernt und dann so lala bestanden. Aber beim kreuzen merkt man wie viel sich überschneidet und immer wieder dran kommt. Also: weg mit den Büchern - Hammerexamen oder ähnliches kaufen - kreuzen, kreuzen, kreuzen... nachlesen, wenn was immer kommt und Du es nicht kennst, ... kreuzen, kreuzen, kreuzen. Ich habe zwar nicht alles aus dem 100TagePlan lernen können, habe aber fast alles gekreuzt. Das ist das A und O ... Nicht um eine eins zu bekommen, aber eine vier oder drei...

Und dann wird das Unmögliche war. Hatte selber nicht dran geglaubt. Also viel Glück und KREUZEN, KREUTZEN, KREUTZEN!!!!!!

Bella80
26.04.2008, 21:34
Hallo!
Ich hab auch mit dem 100-Tage-Lernplan gelernt....und fand ihn echt gut. Ich habe ihn allerdings etwas 'erweitert': immer die Fächer ganz gekreuzt, und nicht nur das, was Medilearn als relevante Fragen angegeben hat und habe die letzten 3-4 Wochen die ganze Hammerexamens-CD nochmal examensweise gekreuzt, dafür habe ich die Fächer wie Radio, Patho, Arbeitsmed, Sozmed, Rechtsmed etc am Schluss weggelassen und nur gekreuzt. War zwar stressig, aber ich hab so ne 2 gekreuzt und wirklich nur 3 Monate gelernt. Hatte zwar nur 3 freie Tage in den 3 Monaten, aber ich finde, es hat sich gelohnt.

Pharma
26.04.2008, 22:28
HAllo Bella
,ich hätte da noch eine FRage zu MIkrobiologie, das war ja im Plan nicht drin hast du das dann auch weggelassen
???

Bella80
26.04.2008, 22:48
Mikrobio ist nicht als Extrafach drin, aber wenn Du Infektiologie gemacht hast (kommt im Hammerexamensplan bei Innere vor, glaub ich), dann hast Du das wichtigste damit abgedeckt. Mikrobio wie im 1.Stex gibts praktisch nicht mehr, also jedenfalls sind die klinischen Sachen wichtig, nicht unbedingt wer peritrich begeißelt ist etc. Außerdem ist auf der Hammerexamens-CD die Infektiologie auch beim Kreuzen bei den jew. Fächern schon dabei, wenn Du das ganze Fach kreuzst.

Rael
27.04.2008, 01:02
Bestätige hiermit nochmal Bella80's Aussage, den ErstStex-Kram braucht ihr nicht, weder für Pharma, Patho oder MiBi, die Prüfungsfragen im HEx sind alle klinisch orientiert.

synovia
27.04.2008, 14:20
Also, ich finde, MiBi kreuzen hat nicht geschadet. Und Humangenetik zumindest einmal durchzugehen sichert möglicher Weise den ein oder anderen Punkt, weil die Humangenetikfragen in den vergangenen HEX oftmals identisch mit denen im alten 1. Stex waren.
Aber sowas ist echt "add on", wenn man zuviel Zeit hat und nicht weiß, was man machen soll.

Ich habe übrigens für das Examen die alte GK3-CD gekreuzt und auf der neuen HEX-CD nur die Examen, die auf der GK3 nicht drauf waren, das war wirklich um einiges entspannter, weil man wirklich NUR z.B. die Innere Fragen kreuzen konnte und nicht noch Pharma, Patho und Radiologie Fragen mit dabei hatte.

Habe auch mit dem 100-Tage-Lernplan gelernt und gut bestanden. Ich denke, dass es aber tatsächlich ein bißchen darauf ankommt, welches Vorwissen man hat. Jemand, der in der Klinik immer alles auf Hängen und Würgen bestanden hat, wird es wohl schwierig haben im HEX eine 1 zu erreichen.

hexen
07.11.2008, 14:04
Ab welches Jahr kreuzen ist sinnvoll? ab 08/2006 oder schon davor anfangen?
Danke...

DrNick
16.11.2008, 17:34
Bin ich der Einzige, der bei keinem der Links zum 100-Tage-Plan irgendwo den "Kreuzplan" sieht? Könnt ihr mir auf die Sprünge helfen?

tako
13.12.2008, 00:11
Könnte mal bitte jemand so freundlich sein und mir erklären wie ich den 100 tage plan richtig anwende!? Am ersten Tag steht z.B. man soll im Examen F01 die Fragen 22 bis 101 kreuzen. Ich aktiviere nun im Program im Lernmdus den Button vor 03/2001, den vor Innere Medizin und aktiviere alle Button bei den Symptomen/Krankheiten!? Nun umfasst das ganze 253 Fragen.
Verstehe ich das jetzt richtig, dass wirklich nur die Fragen 22 bis 101 gekreuzt werden sollen, weil sich ansonsten alles wiederholt oder nicht primär Examensrelevant ist????? Aber dann habe ich doch trotzdem Fragen aus dem Bereich Gastro dabei....???? Ick machda doch irjendwatt falsch.... :-oopss