PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vorbereitungsjahr; wie fährt man am Besten?



MediSymphoniker
21.01.2008, 17:12
Hallo,

diese wunderbare, immer auf das Wissen seiner Studenten abzielende, Kapitalunternehmen namens Semmelweis UNI bietet ja ein kostengünstiges Vorbereitungsjahr an.

Meine Frage nun: Was ist die beste Strategie?
Wenn meine Bewerbungen für den deutschen/englischen Studiengang in Ungarn abgelehnt werden, bekomme ich dann noch einen Platz im VBJ in Budapest? Oder sollte ich zweigleisig fahren ( also Bewerbung für UNi und VBJ losschicken) damit ich nen VBJplatz sicher habe. Wie läuft das mit der Kohle wenn ich doch an der Uni genommen werde, behalten die dann mein Geld fürs VBJ zum Teil ein?
Was würdet Ihr machen ?

Ich frage soviel, weil ich Angst habe, dass beides platzen könnte und ich in ein riesiges Loch fallen würde :-dagegen

stafri
21.01.2008, 17:20
Man kann sich paralell bewerben. Die Entscheidungen über das Vorbereitungsjahr fallen erst wenn die Studienplätze vergeben sind. Man kann sich, wenn man sich rechtzeitig beworben hat, dann noch für das Vorbereitungsjahr entscheiden, falls man keinen Platz erhalten hat.

ehem. User 14082014
22.01.2008, 21:32
Allerdings zweifel ich etwas daran, dass der gezeigte Wille das Geld für ein Vorbereitungsjahr aufzubringen, nicht Einfluss auf die Platzvergabe haben wird. Seien wir doch mal ehrlich. Ungarn zockt seine ausländischen Studenten echt gut ab - gutes Studienangebot hin oder her!

stafri
22.01.2008, 21:43
Die Bewerbungsfrist für das Vorbereitungsjahr endet erst, wenn schon eine ganze Reihe Studienplätze vergeben wurden.
Man muß allerdings längere Postlaufzeiten nach Ungarn einkalkulieren.

FleX4
27.01.2008, 23:44
Mach dein VBJ in Szeged, ich bin ab morgen im 2. Semester des VBJ's hier und finde es klasse.Ich hab hier mehr gelernt, als in meiner gesamten Schulzeit, vor allem was Chemie betrifft.

Kolbasz
29.01.2008, 20:11
wirst du im Studium auch gut brauchen :)