PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rheumatisches Fieber



euratin
17.02.2008, 10:12
Hey,
ich habe gerad im Herold gelesen, dass man zur Diagnostik des rheumatischen Fiebers einen Antigenschnelltest, eine Rachenkultur oder eine Antistreptolysinbestimmung durchführen soll. Das rheumatische Fieber ist doch aber eine Poststreptokoken-Immunreaktion 2-3 Wo nach Infekt. Wieso kann man den dann noch Streptokokkenantikörper oder eine positive Rachenkultur nachweisen? Und wieso therapiert man mit Penicillin...es ist doch eine Imunreaktion und nicht direkt durch die Streptokokken ausgelöst oder??? Danke!

Grübler
18.02.2008, 17:37
Ja, aber Teile der zerstörten Streptokokken schwirren durch den Körper, und lösen diese Reaktion ja aus. Antigene sind also nach wie vor da. Genauso wie die daraus resultierenden Antikörper.

Zu der Penicillin-Sache fällt mir grad nichts ein ;-)