PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : entscheidungsschwierigkeiten



00schneider
10.09.2002, 17:47
moin,
aaaaalso, ich wollte nur mal fragen was ihr von meinem vorhaben haltet und ob ich mir nicht etwas vormache in hinsicht auf ein medizinstudium:
in circa 8 monaten werde ich mein abi gemacht haben und um es gleich vorne weg zu sagen : es wird ein nc mit dem ich nich angeben kann.
nun habe ich vor erst mal eine ausbildung zum krankenpfleger zu machen. kann ich das schon als wartezeit angeben?? das wären dann nämlcih 3 jahre.
am liebsten würde ich in hamburg studieren da das nicht ganz so weit von meinem derzeitigen zuhause weg ist.
nun weiss ich aber nicht ob ich dsa wirklich durchziehen soll....da einige in diesem forum meinten dass sie schon mit 1,8 probleme hatten und an diesen wert werde ich nich rankommen.
wäre nett wenn mir der eine oder andere mal seine meinung zu meiner situation sagen könnte.
mfg andreas

Froschkönig
10.09.2002, 19:05
Meiner Erfahrung nach solltest Du Dich direkt nach dem Abi für Medizin bewerben. Die berechnen dann Deine Wartesemester, dazu gehörtBund/Zivi und alles was danah kommt. Also, die Krankenpflegeausbildung schadet in keinem Fall etwas, Du mußt ja sowieso für Medizin ein Praktikum machen (Würde ich mir auch gleich mit bescheinigen lassen). Ansonsten kannst Du aber Wartezeit nur ab der ersten bewerbung geltend machen. Also bewerben...dann Bund/Zivi und Krankenpfleger machen, danach bleibt kaum noch was von den Wartesemestern übrig

Kerstin18
10.09.2002, 19:58
Hi!
Die Wartezeit ist die Zeit, die seit dem Abi vergangen ist, in der man nicht studiert hat. Also hätte man 6 WS nach der Krankenpflegeausbildung, egal ob man sich schon vorher oder erst nach der Ausbildung beworben hat. Man muss sich nicht schon vorher bewerben, um überhaupt WS zu kriegen.

Mit entsprechender Wartezeit bekommst Du auf jeden Fall irgendwann einen Platz, auch wenn Dein Abi nicht soooo berauschend war. Ob's dann allerdings mit Deinem Wunschort klappt, weiss ich nicht. Falls Hamburg aber Deine nächstgelegene Uni ist, dann könnte das schon klappen. Hab jetzt die ganzen Zahlen zu HH nicht im Kopf, kannst Dir aber mal selbst auf der ZVS-Seite anschauen.

Gruss,
Kerstin

ClooneyGeorge
10.09.2002, 20:00
Es ist unerheblich für die Anrechnung von der Wartezeit ob man sich schon beworben hat oder nicht.
Gerechnet werden sämtliche Semester nach dem Abitur, in denen du nicht an einer Universität eingeschrieben warst (Fernuni zählt nicht).
@Froschkönig: Ich glaub so wie du es beschreibst funktionierte es damals :-blush


@00Schneider:
Meiner Meinung nach Scheiss auf den NC, wenn du Medizin studieren möchtest dann wirst du das auch machen, wenn nicht heute dann morgen.
Falls dich dann obendrein noch eine Ausbildung interessiert so kann es doch besser gar nicht aussehen, denn das wären ja schonmal 6 Wartesemester, evtl. für Zivi/Wehrdienst noch 2 WS...Ich weiss zwar nicht wie dein Durchschnitt so sein wird, aber Notfalls "wartest" du einfach lange genug, und optimalere Startbedingungen als eine Krankenpflegerausbildung gibt es doch nicht, oder ?
Persönlich kenne ich einige Krankenschwestern übern 2. Bildungsweg, die haben den Grünschnäbeln eine Menge voraus.
:-top