PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : A90 / B110 Tag 2 Ventrikelbegrenzung



Healix
13.03.2008, 16:13
Bitte verlinken wenns schon einen Thread gibt - hab keinen gefunden.
Da laut medi-learn der/das/die mir völlig unbekannte Calcar avis die Lösung ist, hab ich das als Anlass genommen, mal danach zu suchen. Aber weder in der dualen Reihe Anatomie noch im Trepel stehts im Index.

MEDI-LEARN
13.03.2008, 16:32
Calcar avis, der sog. Vogelsporn wird durch des Sulcus calcarinus als Wulst aufgeworfen und drängt sich zwischen die Hinterhörner der beiden Seitenventrikel.

Keine Angst - man kann auch Arzt werden ohne dass zu wissen!! :-party

MFG

Healix
13.03.2008, 16:57
Aber gibt es nicht Richtlinien, nach denen die Antwort in gängigen Lehrbüchern vorhanden sein muss? Wo findet man das Ding denn?

Matthias82
13.03.2008, 17:02
im Moll steht es

kra-
13.03.2008, 19:34
im Moll steht es

pwned :D

Tut-ench-aton
13.03.2008, 22:13
Prometheus hat ihn NICHT.

Pschyrembel hat ihn.

Schiebler hat ihn.

Unregistriert
13.03.2008, 22:41
Und ich hab natürlich mit Prometheus gelernt...

Healix
14.03.2008, 14:22
Jo, finde ich auch super... Extra zum Prometheus noch den Trepel geholt, damit Neuro auch wirklich abgedeckt ist, und dann sowas.

Coxy-Baby
14.03.2008, 14:43
Im Waldeyer stehts auch.

Fr.Pelz
14.03.2008, 14:44
Bei uns hat ihn auch niemand in der Vorlesung oder im Kurs erwähnt, noch hatte ich ihm im Lippert oder Trepel je gesehen, nur eine Dozentin einer anderen Gruppe, eine alte, wunderliche Schrapnelle hatte den Calcar Avis ins Herz geschlossen. Das hat sich dann rumgesprochen als Beispiel wie alt und komisch diese Frau doch sei und deswegen wusste ich die Lösung.

Tut-ench-aton
14.03.2008, 14:54
Ja jeder Anatom hat so seinen Liebling. Unserer hat jeden die Details über die Tabatière gefragt, bis sie auch wirklich jeder konnte.

MEDI-LEARN
20.03.2008, 13:51
Hey Leute

Mal ehrlich, über so eine Frage muss man sich nicht ärgern - kleinkarierte sch... wird halt nunmal in jedem Physikum gefragt. Und mit 13% der Studenten, die die Frage richtig haben, liegt die richtige Antwort auch unter der Ratewahrscheinlichkeit!

Ist also keine Schande, die Frage nicht zu wissen. Kopf hoch ;-)

VG Medi-Learn