PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gynäkologische MC-Frage



DevaShiva
20.03.2008, 22:55
Ich verzweifel hier an einer Frage aus dem Hammerexamen Herbst 06:

******* Hier stand mal eine Original IMPP-Frage, die aus urheberrechtlichen Gründen hier nicht stehen darf. Bitte in Zukunft dran denken. :-) *******

Laut IMPP ist Antwort B richtig - aber eigentlich führt eine Endometriose doch zu Schmerzen im Zusammenhang mit der Regelblutung...
Klar, A, C und D sind Käse, aber warum kann es nicht E sein? Kann ein Tumor nicht auch mal homogen und echoarm sein?

pathognom
20.03.2008, 23:08
Hey,

naja, das maligne Karzinom imponiert klassischerweise eher inhomogen-solide, evt. zystisch, mit papillär-artigem Randsaum; evt. mehrkammrig.

Benigne Tumoren sind meistens homogen, echoleer oder -arm, glatt; außer manche seltene Fibrome oder eingeblutete dysfunktionelle Zysten.
Dass sie es nicht zur Regelblutung zuordnen kann ist in diesem Fall seltsam aber wahrscheinlich nicht ungewöhnlich, auf jeden Fall aber irreführend für die Frage.


Es gibt aber natürlich nichts, was es nicht gibt und nichts, wie es nicht aussehen kann :-oopss

Lg
pg

neosvoskos
21.03.2008, 00:19
******* Hier stand mal eine Original IMPP-Frage, die aus urheberrechtlichen Gründen hier nicht stehen darf. Bitte in Zukunft dran denken. :-) *******

Aber die Nr. der Frage angeben, darf man doch schon, oder? Dann könnte man ja verlinken nach:
http://www.thieme.de/viamedici/schwarzereihe/original.html

Das müßte ja erlaubt sein, oder?

neosvoskos
21.03.2008, 00:47
Also, es war wohl Frage Nr. 26 von Tag 3 in der Version, die bei ViaMedici im Internet ist.

Zu lesen hier:
http://www.thieme.de/viamedici/schwarzereihe/pdf.html?schwarzereihe/original/2006h/m2_h06_tag3.pdf

Das die Welt immer so kompliziert sein muß...