PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gleitklausel auch bei Darth Reiser???



Coxy-Baby
23.03.2008, 13:42
Ansich müßte doch die neue tolle Gleitklausel auch bei
der heißgehassten Biochemie greifen oder nicht??
Weiß jemand mehr???

Doctöse
23.03.2008, 13:44
Nein, tut sie nicht. Es sei denn, ihr schaltet den Dekan so erfolgreich ein, wie wir damals :-))

Nilani
27.03.2008, 18:42
Also in der Seminarklausur galt sie ja, da wurden die Punkte runtergerechnet. Auf die nachfolgende Klausur dann nicht mehr (lt. Prüfungsordnung auch ok, geht nur bei der 1. Klausur, wobei es ja genau genommen die 1. Eingangsklausur war, wo er doch immer auf strikte Trennung bestanden hat).

Coxy-Baby
28.03.2008, 22:13
Also in der Seminarklausur galt sie ja, da wurden die Punkte runtergerechnet. Auf die nachfolgende Klausur dann nicht mehr (lt. Prüfungsordnung auch ok, geht nur bei der 1. Klausur, wobei es ja genau genommen die 1. Eingangsklausur war, wo er doch immer auf strikte Trennung bestanden hat).

Das war keine Gleitklausel da ja Seminar und Praktikum 2 verschiedene Dinge
sind die getrennt voneinander bestanden werden müssen.
Hab jetzt gelesen das die Gleitklausel jetzt auch in Physik greift und das
sind ja auch 2 Teilklausuren....also hoffe ich ma das Reiser sie auch anwenden
muss.

Doctöse
28.03.2008, 22:17
Wenn er sie nicht anwenden will, ab zum Dekan. Und generell, wenn der böse Mann auf dem Hügel Probleme macht, wirkt es manchmal Wunder, wenn man dem Anaprof oder dessen Sekretärin dezent einen Hinweis gibt :-))
Es gibt dann gelegentlich Showdowns zwischen Gut und Böse auf dem Campus, nämlich dann, wenn ein wütender Anatomieprof in die Biochemie stürmt und dort mal ordentlich Dampf ablässt, dass man so nicht mit den Studenten umgehen kann :-))

Nilani
30.03.2008, 21:39
hm, jetzt wo du es sagst, stimmts. Er hat ja selbst ständig drauf bestanden, dass es 2 getrennte Klausuren sind. Glaub zwar nicht, dass es bei mir nützen würde, da ich in der 2. weniger Punkte hab, als in der 1., aber möglich wärs. Ist aber bißchen spät, das anzumahnen, wo man theoretisch gesamte Semesterferien Zeit hatte, oder?! :-nix

Jemine
18.07.2010, 20:50
Es geht zwar nicht um Darth Reiser, sondern den anderen Darth bei uns aber ist ja egal ;-)
Hab grad mal unsere Prüfungsordnung (von 2007) gefunden und mir ist nicht ganz klar, warum im Fach Chemie die Gleitklausel nicht greifen soll... Da steht ja nichts von mindestens 50% MC-Fragen usw. :-nix (Bei der aktuellen Chemie-Klausur gabs ja 5 MC-Fragen von 30 Fragen insgesamt).
Ist das zwischenzeitlich wieder geändert worden und ich hab nicht die aktuelle Pürfungsordnung vor der Nase?


(...) Schriftliche Prüfungen sind entsprechend
§ 14 ÄAppO bestanden, wenn der Prüfling mindestens 60 % der gestellten Prüfungsfragen
zutreffend beantwortet hat oder wenn die Zahl der vom Prüfling zutreffend beantworteten Fragen
um nicht mehr als 22 % die durchschnittlichen Prüfungsleistungen aller Prüfungsteilnehmer an
einer Prüfung unterschreitet. Tritt diese Gleitklausel in Kraft, so müssen für das Bestehen der
Prüfung mindestens 40 % der gestellten Prüfungsfragen zutreffend beantwortet sein. Bei
Wiederholungsprüfungen findet die Gleitklausel keine Anwendung. (...)

Coxy-Baby
18.07.2010, 20:53
Na in der aktuellen von 2009 steht es drin mehr als 50% MC dann Gleitklausel.
Ich weiß ist *******, aber deshalb nimmt der alte D***cksack wohl so viele offene
Fragen und freut sich wieder wie ein Honigkuchenpferd bei der Durchfallquote!

Ich glaub der Fara sitzt aber dran und überlegt sich was....

Jemine
18.07.2010, 20:59
Mist, hat Google mir die alte ausgespuckt. Wer zur Hölle hat das wieder geändert?? Und was muß man tun, damit es wieder ne studentenfreundlichere PO wird??????

Coxy-Baby
18.07.2010, 21:03
Hier der Link zur neuen: http://www.uni-magdeburg.de/k3/verwaltung/verwaltungshandbuch/prueford/PO_Medizin/PO_Medizin_020609.pdf

Die Problematik ist, daß es diese Gleitklausel nur bei Klausuren mit MC geben kann,
da es ja dazu genügend Urteile gibt.
Deshalb hat Knoffi seine Strategie geändert und neulich auch schön süffisant in der FakRa Sitzung erzählt das der MC Anteil nur so bei 10% liegt.
Eine Möglichkeit wäre natürlich nur noch MC Klausuren schreiben zu lassen im Hinblick darauf dass das Physikum auch nur MC-Fragen beinhaltet, ob das aber machbar ist?
Keine Ahnung. Ich hoffe irgendjemand hat da mal langsam ne vernünftige Idee.

Jemine
18.07.2010, 21:09
Ah, danke für den Link.
Naja, er hat sich und seine großartige Klausur ja in den Himmel gelobt, er würde uns ja so toll aufs Physikum vorbereiten bla bla. Der Typ ist doch einfach nur lächerlich. Denn ich hab mich schon während der Klausur gefragt, wo da die Physikumsvorbereitung in seinen (zugegeben äußerst kreativen) offenen Fragen bestand.

Kann halt nicht verstehen, dass es überhaupt wieder geändert wurde mit der Gleitklausel.
Ich bin dafür, dass da mal ne grundlegendere Diskussion sattfindet und dieses abartige Gehacke ein Ende hat.
Hoffentlich klemmt der Fara sich da ordentlich hinter.

Coxy-Baby
18.07.2010, 21:18
Das macht der doch immer, bla bla bla Physikumsvorbereitung, ist absoluter Käse aber kannst froh sein dass er NICHT mehr Physikum prüft...
Die Problematik ist halt, daß er sich als absoluten Machtinhaber sieht und sich von keinem freiwillig reinquatschen lässt....
So wars bei uns vor 3 Jahren: Chemieklausur geschrieben, 87% durchgefallen.
Prüfung wurde wegen eines Fehlers annuliert. Dann hat er ne riesige Ansprache im Praktikum gehalten, wegen Physikumsvorbereitung, wäre ja nur unser Schaden.
Er könne auch nicht von seinen Leuten erwarten soooo viele im Praktikum zu prüfen->
Es gab KEINE Praktikumstestate. Dann nach dem Praktikum neue Klausur.->Es war zu 90% die alte aus dem Vorjahr die dann alle kannten. Abgedreht oder?
Aber so habe ich meinen Schein fast geschenkt bekommen.
Ist halt nicht ganz dicht der beste.

Jemine
18.07.2010, 21:27
Aber er IST nicht der Oberguru und er hat doch selber gesagt, dass er keinen Bock mehr auf Medizinstudenten hat. Also was will der Typ und warum zur Hölle ist es nicht möglich, ihn ein wenig in die Schranken zu weisen?
Er setzt doch auch nicht die PO im Alleingang fest, oder?
Also dieses ganze Theater, was ja nun anscheinend schon jahrelang so geht, ich kapier es beim besten Willen nicht.
Man muß doch *irgendetwas* tun können.

Coxy-Baby
18.07.2010, 21:37
Natürlich setzt er die PO nicht fest, aber als Prof. des Gebietes hat er Lehrfreiheit, da kommt man ihm nicht so ohne weiteres bei wahrscheinlich.
Vor 2 Jahren hat er einen Ruf nach Gießen erhalten, das Elend hätte ein Ende haben können, aber er hat abgelehnt.
Ich denke mal nicht das es der Dekan und Studiendekan anders sehen (die können auch nicht miteinander), aber geänderte
POs sind meist nur eine Hase-Igel-Spiel.............