PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : A19/B38 Tag2 Cave SSNRI



Unregistriert
16.04.2008, 22:52
Laut Scholz/Schwabe 13. Aufl. S. 553 (taschenbuch der Arzneibehandlung) ist die gabe von serotonin/noradrenalin reuptake inhibitoren bei Patienten mit depression und Suizidgedanken kontraindiziert.


mfg.
M Lach

Unregistriert
16.04.2008, 22:54
Und welche Antwort dann?

Unregistriert
16.04.2008, 23:04
Und welche Antwort dann?

Na klassische Antidepressiva, machen zwar Müde und einen trockenen Mund, ersparen aber ggf. den Rechtmediziner (sic!).

mfg
m Lach

Unregistriert
16.04.2008, 23:09
aber Trizyklische sind ja auch nicht ohne - je nach Gruppe sind die auch KI bei Suizidalität. Und ich habe den Eindruck, es ging dem IMPP vor allem um die Phasenprophylaxe...

Unregistriert
16.04.2008, 23:15
aber Trizyklische sind ja auch nicht ohne - je nach Gruppe sind die auch KI bei Suizidalität. Und ich habe den Eindruck, es ging dem IMPP vor allem um die Phasenprophylaxe...

tja möglich ist das auch. lasst uns die frage einfach kippen!!!!!!!!!!!!!!!!!.


mfg
m lach

Philia
17.04.2008, 08:07
aber Trizyklische sind ja auch nicht ohne - je nach Gruppe sind die auch KI bei Suizidalität. Und ich habe den Eindruck, es ging dem IMPP vor allem um die Phasenprophylaxe...
Aber da helfen SNRI doch gar nicht!? Wenn Lithium dagestanden wäre, wär die Antwort einfach gewesen.

Ersa
17.04.2008, 08:18
Phasenprophylaxe = Carbamazepin/ Valproat = Antiepileptika

Philia
17.04.2008, 09:05
Ach so! Irgendwie dachte ich bei dem Fall die ganze Zeit, der hätte eine bipolare Depression :-music

feylinia
17.04.2008, 17:52
Vielleicht reden wir aneinander vorbei - der ist schon bipolar und gerade in der Depression, daher bekommt er jetzt für dire Depr. ein SSRI und als Phasenprophylaxe das Carbamazepin

ingakind
17.04.2008, 18:24
War aber auch irgendwie ätzend gestellt die Frage. Wenn sie statt Antiepileptikum "Lithium" hingeschrieben hätten, hätten es sicher mehr richtig gemacht. Ich hab´s auch falsch und das trotz Psych-PJ, weil ich nach dem Lithium gesucht habe, dass man ja eigentlich auch als erstes versucht.

nmachine
18.04.2008, 16:41
ich denke A ist richtig.

einem Patienten der nicht compliant ist 2 Medis während einer Depression geben zu wollen ist heroisch - als es ihm gut ging, nahm er ja nicht mal ein Medikament!

also erst einmal TCA geben und später wieder mit Lithium rein

Idefix
18.04.2008, 17:05
Ich muss auch zugeben, super geile Frage, hab das SSRI + Antiepileptikum genommen, wegen Carbamazepin - hab aber auch erstmal nach Lithium gesucht, war leider ned da, daher diese Notlösung, die mM nach aber noch am Richtigsten (wie so häufig beim IMPP, schätze, was das IMPP für das Richtigste hält :-kotz ) ist

Sobotta
18.04.2008, 22:30
es wurde nach einem SSRI und nicht nach SSNRI gefragt!
Also die Antwort ist richtig!

mlach
19.04.2008, 23:38
es wurde nach einem SSRI und nicht nach SSNRI gefragt!
Also die Antwort ist richtig!

Ihr habt ja alle so recht!!!!!!!!
Aber nach drei Tagen wird man ja auch leicht gaga!!
Die Frage war nach SSRI, insofern besteht laut herrschender Meinung keine Suizidgefahr (?!). Phasenprophylaxe war eigentlich nicht das dominierende Thema, :-meinung , jedoch wäre bei derart inkomplianten Patienten zunächt auch an keine Phasenprophylaxe zu denken.

Scheinbar soll es wohl ein SSRI und Carbamazepin sein. Lassen wir uns also vom IMPP überraschen!!!!!!!!!!!!

mfg MLach

nmachine
20.04.2008, 15:41
für mich ist die Frage weiterhin eindeutig - maximal 1 Medikament, da
1. akut depressiv
2. Incompliant.

Deshalb A und nicht C- meine Überlegung während der Prüfung und jetzt immer noch!