PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DN=1,8 und die leidige Wahl der Unis -,,-



Seiten : [1] 2 3

Rubilein
22.04.2008, 17:20
Letztes WS habe ich mich an den NC-Werten der Unis orieniert, mich bei denen beworben, wo der NC 1,7-1,8 war, und bin natürlich nicht genommen worden.
Im SS habe ich versucht, ein AWG bei der Charite zu bekommen und bin hier knapp gescheitert :-top. In Gießen wurde ich rausgelost :-keks


Dieses Semster habe ich mir überlegt, die erste OP an die MH Hannover zuvergeben; zwecks AWG. Ich weiß, dass letztes WS hier im Forum Leute mit 1,8 (oder sogar 1,9??) zum AWG geladen wurden und außerdem sagt mir zu:
a) An der MHH gibt es ausschließlich den Modellstudiengang, was ich sehr sehr gut finde
b) Hannover liegt etwa 160km von mir entfernt und ist somit relativ "nahe"

Andererseits bietet ja auch Göttingen ein AWG an. Hier ist es nur so, dass man ein Motivationsschreiben abgeben muss und die Kriterien dementsprechend recht "unübersichtlich" sind. Hier hätte ich medizinisch Relevantes nur mein KPP und eine Vollzeitbeschäftigung als Pflegehelfer von jetzt bis 30.Juni anzugeben. Außerdem Sozialrelaventes: trainiere seit zwei Jahren eigenständig unsere Kinder vom Judo und habe vorher eine Meßdienergruppe geleitet.
Ich möchte dieses mal zumindest ein AWG bekommen.... ^^ Irgendwelche Tipps, Anregungen, Bestätigungen? :-stud

Die anderen OPs habe ich übrigens abermals nach den NC-Werten gelistet: (tatsächliche Reihenfolge)
Universität Hamburg
Ruhr-Universität Bochum
Universität Bonn
Universität Düsseldorf
Universität Gießen


THX für Hilfe!

LG,
Stephan :-)

CNSVX
22.04.2008, 20:13
Ich weiß, dass letztes WS hier im Forum Leute mit 1,8 (oder sogar 1,9??) zum AWG geladen wurden

Ja, das kann ich bestätigen. In den letzten beiden Jahren wurde alle Bewerber mit 1,8 und noch einige wenige mit 1,9 zum AWG eingeladen. Man hat mit diesen Schnitten auch durchaus eine Chance angenommen zu werden, obwohl der Schnitt ja immernoch 51% zählt.

Rubilein
23.04.2008, 14:39
Hannover hätte imho gegenüber Göttingen den Vorteil, dass es wie schon gesagt wesentlich näher liegt und der Modellstudiengang ist in meinen Augen top...
Weißt Du denn, wie der NC vor dem letzten Jahr ausgesehen hat? Hat der sich jetzt dauerhaft auf 1,9 eingependelt? Oder ist der auch auf drastischen Vormarsch?

Rubilein
23.04.2008, 15:12
Ich habe jetzt Hamburg gegen Frankfurt ausgetauscht, da es da wohl auch ein AWG gibt. Ich hätte glaube ich wohl 330P. für meine DN von 1,8 + 3*11P. (Bio-LK) + 3*10P (3 Monate KPP) = 393P. Meint ihr, damit lässt sich in irgendeiner Weise etwas anfangen?

CNSVX
23.04.2008, 16:41
Weißt Du denn, wie der NC vor dem letzten Jahr ausgesehen hat? Hat der sich jetzt dauerhaft auf 1,9 eingependelt? Oder ist der auch auf drastischen Vormarsch?

Ich hab ja schon geschrieben, dass sowohl letztes als auch vorletztes Jahr bis 1,9 eingeladen wurde.
Ob sich das dieses Jahr ändert, wage ich nicht einzuschätzen, zumal man ja auch zum ersten mal seine Ortswünsche nicht nochmal ändern kann.

Noch eben zum Modellstudiengang: Erwarte da nicht zuuuuu viel..... ich bin mittlerweile wirklich ein bisschen enttäuscht. Das Propädeutikum ist wirklich gut, aber viel mehr merke ich grade nicht von diesem besonderern Studiengegang, wobei ich ja fairerweise sagen muss, dass ich auch keinen Vergleich habe.
Es ist auf jeden Fall so, dass der Druck bei uns um einiges höher ist als in normalen Studiengängen (jedenfalls habe ich gehört, dass sogar Profs das zugeben). Wir haben jeden Nachmittag Pflichtunterricht u. du pro Kurs nur einmal fehlen u. musst alles nach bestimmten Bedingungen nachholen, sonst wirst du nicht zur Prüfung zugelassen. Außerdem haben wir jede Woche ein mündliches Anatomietestat u. nun auch noch alle zwei Wochen ein mündlichen Physiktestat.

Trotz allem bereue ich es aber nicht, Studentin an der MHH zu sein. ;-)

Rubilein
23.04.2008, 19:14
Eine Prognose habe und kann ich auch gar nicht erwarten! :)
Nachdem ich viel mit PJler aus Münster geredet habe, die bei uns im Krankenhaus ihren Dienst ableisten, glaube ich, dass der Modellstudiengang doch um einiges interessanter ist ^^ Also nachdem, was ich auf der HP gelesen habe.
Könntest du mir vllt mal eine PN schreiben, was du so alles an obligatorischen Sachen ableisten musst, und wie z.B. Physik, Chemie und Bio in einen medizinischen Zusammenhang gebracht werden? Wäre nett...

LG

Xylamon
26.04.2008, 00:45
Hat alles seine Vor- und Nachteile, denke ich... und nur wenige haben beides mitgemacht, also einen wirklichen Vergleich kann somit so gut wie keiner anstellen.

Was du an "relevantem" für den Bewerbungsbogen von Göttingen anzubieten hast, sieht in meinen Augen nicht schlecht aus. Allerdings hängt viel mehr davon ab, wie du das und deinen Studienwunsch insgesamt im Motivationsschreiben präsentierst. Das ist zugebenermaßen eine mächtige Variable, die man schlecht ausrechnen kann...

Rubilein
26.04.2008, 21:14
Hat alles seine Vor- und Nachteile, denke ich... und nur wenige haben beides mitgemacht, also einen wirklichen Vergleich kann somit so gut wie keiner anstellen.

Was du an "relevantem" für den Bewerbungsbogen von Göttingen anzubieten hast, sieht in meinen Augen nicht schlecht aus. Allerdings hängt viel mehr davon ab, wie du das und deinen Studienwunsch insgesamt im Motivationsschreiben präsentierst. Das ist zugebenermaßen eine mächtige Variable, die man schlecht ausrechnen kann...Wie war es bei Dir? Was hast du "vorzuweisen" gehabt, als du dein Schreiben verfasst hast? (Geht wirklich nur um Praktika, Ausbildung. Nicht darum Wie du es geschrieben hast!)

Xylamon
26.04.2008, 23:14
Nicht besonders viel... ehrenamtliches Engagement bei einer HiOrg, FSJ und RettSan, laufende RettAss-Ausbildung. Dazu Auslandsaufenthalt während der Schule, Bio-LK, zwei kleinere Praktika im Sozialen Bereich und im KH.

Es haben aber auch Leute in meinem Semester ein Auswahlgespräch (und Platz hinterher!) bekommen, die grad mal Abi und nur sowas wie Pflegepraktikum und Aushilfejobs zu bieten hatten. Das mit dem Pflegehelfer ist net schlecht, Messdiener ist auch nicht jeder und vor allem die Leitung dieser Jugendgruppe ist etwas, worauf sie in Göttingen wohl auch abfahren... jedenfalls hatte ich den Eindruck, dass sie in Gö nicht besonders auf Fachidioten aus sind, sondern eher auf Leute mit breiterem Horizont.

Die Chancen stehen und fallen damit wie du dich in dieser Bewerbung darstellst, angefangen bei den Stichpunkten zu deinem Lebenslauf über die Belege bis hin zur Hauptsache, dem Motivationsschreiben. Das ist überhaupt das wichtigste...

Rubilein
27.04.2008, 10:48
Man man man...
Wird immer verzwickter die Lage :-/
Ich würde, wom Gefühl her, gerne nach Hannover. Aber ich glaube langsam, dass ich in Göttingen mehr Chancen habe und schlecht ist es da ja auch nicht ^^

Muss ich mir in Ruhe durch den Kopf gehen lassen. :-(

bobbit
27.04.2008, 10:52
Ich würde, wom Gefühl her, gerne nach Hannover. Aber ich glaube langsam, dass ich in Göttingen mehr Chancen habe und schlecht ist es da ja auch nicht ^^
In Göttingen musst du aber mit deinem Motivationsschreiben punkten. Wenn sich wieder gut 2000 Personen auf 50 Plätze bewerben, dann ist die Chance auf ein Gespräch relativ klein. In Hannover wird allein nach Durchschnittsnote ausgesucht für das Auswahlgespräch, da hättest du die letzten zwei Jahre mit 1,8 keine Probleme gehabt reinzukommen. Man weiß natürlich nicht, ob es dieses Jahr wieder funktioniert ;-)

Rubilein
27.04.2008, 11:13
In Göttingen musst du aber mit deinem Motivationsschreiben punkten. Wenn sich wieder gut 2000 Personen auf 50 Plätze bewerben, dann ist die Chance auf ein Gespräch relativ klein. In Hannover wird allein nach Durchschnittsnote ausgesucht für das Auswahlgespräch, da hättest du die letzten zwei Jahre mit 1,8 keine Probleme gehabt reinzukommen. Man weiß natürlich nicht, ob es dieses Jahr wieder funktioniert ;-)Ich habe Angst, dass mir das Gleiche passiert, wie im SoSe bei der Charite! Da hätte ich in den letzten Jahren ohne Probleme ein AWG bekommen. Nur ausgerechnet dieses SoSe sind die Punkte von 860 auf 890 angestiegen und ich hatte 880 :-/
Bin mir sowas von unsicher. Immerhin hängt meine Zukunft davon ab :-(( Wenn ich nämlich dieses Semester keinen Platz bekomme, werde ich etwas anderes studieren, weil für mich eine Ausbildung und "stumpfes Warten" nicht in Frage kommt (Führe ich jetzt nicht weiter aus. Würde zu weit führen!), um die 4 bis 5 Jahre Wartezeit vollzubekommen.

Ich habe mir jetzt überlegt, dass ich nächste WE, wenn ich frei habe, einfach ein Motivationsschreiben verfassen werde, um zu sehen, wie mir das von der Hand geht und meine Freunde/Verwandte eine Leseprobe geben, was die dazu sagen.


Bei beiden Auswahlmöglichkeiten gibt es einen großen Unsicherheitsfaktor. In Hannover der, dass der NC vllt auf <1,8 sinken wird und ich somit nicht eingeladen werde und in Göttingen der, dass mein Motivationsschreiben nicht sonderlich hervorsticht und ich auch hier nichts bekommen werde...:-nix

bobbit
27.04.2008, 15:36
Bei beiden Auswahlmöglichkeiten gibt es einen großen Unsicherheitsfaktor. In Hannover der, dass der NC vllt auf <1,8 sinken wird und ich somit nicht eingeladen werde und in Göttingen der, dass mein Motivationsschreiben nicht sonderlich hervorsticht und ich auch hier nichts bekommen werde...:-nix
Die Vorauswahl in Hannover lief in den letzten beiden Jahren jeweils bis einschließlich 1,9. Nicht alle mit 1,9 wurden eingeladen, aber schon ein paar. Habe mich letztes WS auch dort beworben und hatte mein Auswahlgespräch, lief prima, bin ja nun auch an der MHH ;-)

Was ich sagen will: Ich stand vor dem selben Problem und habe mich in Göttingen auch einmal beworben.

Einmal durchgerechnet: Im WS2007/2008 haben sich in Göttingen auf der 1. OP 2.176 Personen beworben, dabei gibt es nur 72 Plätze im AdH. Nun musst du noch berücksichtigen, dass die Hälfte der Plätze nur per Auswahlgespräch vergeben wird, also 36 Plätze. Die doppelte Anzahl von Bewerben wird eingeladen zum Gespräch, also 72. Von mehr als 2.000 Bewerbern kommen nicht wirklich viele zum Zug. Im Vergleich dazu Hannover, wo sich 1.674 Personen beworben haben in der 1. OP, gibt es gut 150 Plätze, wobei dreimal mehr zum Auswahlgespräch eingeladen werden als es Plätze gibt, 450 also. Dort musst du auch nicht auf ein recht subjektives Motivationsschreiben bauen. Ich möchte dich nicht von Göttingen abbringen, aber ich hatte mir damals auch mehr erhofft. Da ich ja ein Semester in Göttingen studiert habe, konnte ich auch mit vielen sprechen, die es über das Gespräch geschafft haben. Und deren Motivationsschreiben hatten kein deutliches Bild, man weiß einfach nicht, wonach ausgewählt wird. Sehr mysteriös ;-)

maxmaxmax
27.04.2008, 16:07
Kann mal jemand bitte so grob runterbrechen was den Modelstudiuengang in Hannover ausmacht und was ihr vom "normalen" herkömmlichen Medizinstudium unterscheidet???

bobbit
27.04.2008, 21:54
Kann mal jemand bitte so grob runterbrechen was den Modelstudiuengang in Hannover ausmacht und was ihr vom "normalen" herkömmlichen Medizinstudium unterscheidet???
Angeblich werden Klinik und Vorklinik miteinader vernetzt. Es wird kein Physikum geschrieben, dafür in den ersten zwei Jahren fortlaufend ständig mündliche und schriftliche Prüfungen abgenommen/geschrieben. Im ersten Studienjahr gibt es das Propädeutikum, das jeweils in einer Woche ein Thema näherbringt. Dazu gehören Nierenerkrankungen, Rückenschmerzen, Brustkrebs und Lungenerkrankungen. Dort werden vorklinische und klinische Fächer innerhalb einer Woche untergebracht und man sieht dann quasi eine Vernetzung.

Ansonsten vermute ich aber einfach mal, dass die Vorklinik in Hannover sich wenig unterscheidet von der Vorklinik an anderen Unis. Vielleicht sollte man noch den Kurs Diagnostische Methoden aus dem zweiten Studienjahr erwähnen, wo einem quasi Anamnese und Untersuchungen beigebracht werden. Dies wird dann auch getestet mit Schauspielern.

Insgesamt klingt das alles sehr toll, aber ich finde, dass die Vernetzung besser sein könnte. Erheblich besser. Andere sind aber vollauf zufrieden.

cjang
28.04.2008, 09:05
und die organisation ist auch net die beste dort:)

naja irwie riecht es wieder nach so nem ansturm...alle setzten auf eine uni mit niederigem nc und dieser steigt aber die uni die letztes jahr einen hohen nc hatte ist wieder etw humaner:)

naja leidiges POKERSPIEL:)

lg

Rubilein
28.04.2008, 15:23
Ich werde mich wirklich am Do. mal hinsetzen, wenn ich einen Tag frei habe, und mein Schreiben verfassen...
Wobei ich eigentlich immer noch glaube, dass Hannover eher ein Geheimtipp ist (da der NC auf der ZVSSeite nicht einsehbar ist und deswegen nicht jeder auf die Idee kommt, sich dazu bewerben :-D :-D)

ToteZora
28.04.2008, 16:22
Ich werde mich wirklich am Do. mal hinsetzen, wenn ich einen Tag frei habe, und mein Schreiben verfassen...
Wobei ich eigentlich immer noch glaube, dass Hannover eher ein Geheimtipp ist (da der NC auf der ZVSSeite nicht einsehbar ist und deswegen nicht jeder auf die Idee kommt, sich dazu bewerben :-D :-D)

ich könnte dir mein motivationsschreiben schicken, damit Du sehen kannst, wie es NICHT funktioniert. Du darfst nämlich nicht zu holistisch oder zu patientennah klingen... :-nix

Rubilein
29.04.2008, 15:16
ich könnte dir mein motivationsschreiben schicken, damit Du sehen kannst, wie es NICHT funktioniert. Du darfst nämlich nicht zu holistisch oder zu patientennah klingen... :-nixDas wäre nett...Wenn es Dir nichts ausmacht, das zu machen! :-top:-oopss

out-of-time
29.04.2008, 19:03
was ist denn mit dresden?
da sind die chancen doch auch ganz gut, wenn man sowas wie fsj gemacht hat oder irgendwelches langdauerndes engagement gezeigt hat, oder preise bekommen hat...
da sammelt man ja eher punkte durch solche sachen als den durchschnitt, weil man höchstens über abipunktzahl 10 bekommen kann und mit der punktzahl, die bei 1,7 /1,8 rauskommt, 7 also nur drei weniger hat. also ich hab nur mal in nem beitrag von 2006 gesehen, dass man mit 19 punkten zum gespräch eingeladen wurde, das heißt, auch 1,0er mussten punkte über die extrasachen sammeln..
was wisst ihr da denn so?