PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer hat Erfahrung? Klage gegen IMPP



Pluto
26.09.2002, 14:57
Hilfe!
Bin wegen "1 Punkt zu wenig" durchgerasselt. Ärgerlich!
Wer kennt sich aus?
Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit durch Widerspruch doch noch was zu erreichen?

Fry
01.10.2002, 21:23
aus dem bauch heraus würd ich sagen, daß sich eine klage länger hinzieht (und vor allem kostenintensiver ist) als die 174 richtigen kreuzchen in 6 monaten nochmal zu platzieren - so ein großer aufwand ist das doch beim ersten doch nun auch wieder nicht, oder?
falls doch: viel glück! halte uns auf dem laufenden!!

gruß!

Vystup
07.10.2002, 01:45
naja, beim ersten ist es ja nicht so wie beim physikum, er kann ja trotzdem weiter studieren. eine frage ist nun auch nicht so viel, da findet sich bestimmt irgendetwas, das sich einklagen lässt. andererseits ist notenmäßig eine 4 nicht gerade das optimum, aber das musst du letztlich selbst wissen.
aber es gibt doch hier auf medilearn einen anwalt, da musst du mal die hauptseite absuchen, der kann dir sicherlich sehr genau sagen, wie gross die erfolgschancen für eine klage gegen das impp sind.

Froschkönig
07.10.2002, 02:03
Klar kann man nach dem versauten 1. weiterstudieren, aber wer mag sich ein halbes Jahr später die ganze Lernerei schon gerne nochmal antun ? Ich kann seinen Standpunkt durchaus verstehen...und bei der gewichtung von 1/6 zur Endnote ist eine 4 jetzt auch nicht wirklich ein Beinbruch...