PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anatomie Nebenniere: klin. Bezug gesucht! Wichtig!



die-Flachzange
18.06.2008, 17:02
Hallo Leute,
ich habe morgen mündliches Anatomietestat über Situs II (Retrositus) bei einem ex-Internisten, der jetzt in der Anatomie arbeitet und prüft. Jeder Prüfling darf zu Anfang der Prüfung einen Themenbereich vorstellen, ich habe die Nebenniere zum Thema. Da mein Prüfer internist ist, freut er sich über klinische Bezüge, fragt diese sehr gerne und hält die Embryo-Vorlesungen. Nur finde ich zu Nebenniere nur wenige klin. Bezüge, würde aber gerne welche einbringen, da das der Prüfung bestimmt zugute käme, andererseits sollte das mit geringem biochemischen Verständnis zu erklären sein.
Es wäre echt super nett, wenn ihr mir helfen könntet, denn ich dreh vor Nervositöt total am Rad und es wäre beruhigend zu wissen, dass man einen Themenbereich schonmal interessant und sicher präsentieren könnte, da wär ein klinisches Schmankerl total toll :)
Danke im VOraus
lg
Flachzange

Jutti
18.06.2008, 17:11
Hey Flachzange,
Prüfung bei Schepi? Kein Stress, das läuft Alles ganz entspannt und ich musste in meinem "Vortrag" damals nur eine klinische Frage beantworten, die da war "warum haben sie eine so pipselig hohe Stimme und ich so eine schöne sonore tiefe Stimme?".
Aber gut, Situs II, Nebenniere: da fällt mir ganz spontan ein: Nebennierenrindentumor produziert Aldosteron, dieses führt zur Wasser- und Natrium- Retention in der Niere und somit zu einer Hypertonie, gleichzeitig wird vermehrt Kalium ausgeschieden und die Elektrolyte geraten aus dem Gleichgewicht. (Conn-Syndrom). Oder auch Phäochromozytom: hormonbildende Geschwulst im Nebennierenmark bildet Catecholamine und führt somit auch zu einer Hypertonie, oft in Form von Blutdruckkrisen.
Ich denke, dass das grob reichen wird für die Prüfung, er stellt zwar gern auch mal verzwickte Fragen, aber wenn´s zu unübersichtlich wird greift auch mal der Hiwi ein.

Strodti
18.06.2008, 17:11
Wie wäre es mit Cushing Syndrom? Kann man schön Neuroanatomie mit einbringen.

Judith87
18.06.2008, 17:12
Wie wäre es mit Morbus Addison?

die-Flachzange
18.06.2008, 17:13
Wie wäre es mit Cushing Syndrom? Kann man schön Neuroanatomie mit einbringen.

super anregung :), dankesschön... was würde sich sonst noch anbieten?

PS Neuroanatomie im detail hatten wir noch nicht.. biochemie auch nur sehr begrenzt.

Lava
18.06.2008, 17:18
Ist auch beliebter Ort für Metastasen, insbesondere Bronchial-Ca. :-top

Jutti
18.06.2008, 17:20
Naja, viel mehr als 10 Minuten lässt der dich eh nicht erzählen und stellt dann höchstens zwei Fragen, insofern biste damit glaub ich schon mal ganz gut bedient. Du kannst im Prinzip auf alles eingehen, was die Hormone so machen und was passiert, wenn zu viel oder zu wenig da ist, und das geht immer in die Physio. Kennst das ja auch schon aus Histo...

Strodti
18.06.2008, 17:22
Eben... kannst noch etwas zur Hypothalamus-Hypophysen-Nebennieren-Achse sagen.

Jutti
18.06.2008, 17:22
Metastase ist auch gut, aber dann garantiere ich dafür, dass er den Metastasierungsweg hören will, dann solltest du dir vorher schon mal überlegen, warum es denn gerade dahin gelangt...

die-Flachzange
18.06.2008, 17:27
Naja, viel mehr als 10 Minuten lässt der dich eh nicht erzählen und stellt dann höchstens zwei Fragen, insofern biste damit glaub ich schon mal ganz gut bedient. Du kannst im Prinzip auf alles eingehen, was die Hormone so machen und was passiert, wenn zu viel oder zu wenig da ist, und das geht immer in die Physio. Kennst das ja auch schon aus Histo...


Ne wir sind die ersten, bei denen das umgestellt wurde... haben jetzt immer erst die Prüfung zu den Organen makroskopisch, und danach die Histologie, der vorher makroskop. geprüften Organe....

die-Flachzange
18.06.2008, 17:42
meint ihr zona glomerulosa, zona fasciculata und zona reticularis gehören in eine makroprüfung?

Jutti
18.06.2008, 17:54
Du solltest schon wissen, dass es sie gibt und du solltest auch sagen können, was in welcher Zone synthetisiert wird. Den genauen histologischen Aufbau musst du ihm nicht runterbeten.

Strodti
18.06.2008, 18:08
Wenn ihr Histo- und Makroprüfung kombiniert mußt das doch eh lernen, oder?

Jutti
18.06.2008, 18:42
Ist ja nur eine Makroprüfung... Histo ist am Ende des Semesters extra, nur der Kurs läuft parallel.

CYP21B
18.06.2008, 19:07
Weiterer klinischer Bezug wäre das Adrenogenitalsyndrom.

die-Flachzange
18.06.2008, 19:15
Weiterer klinischer Bezug wäre das Adrenogenitalsyndrom.
ok danke... ich denke ich nehme Cushing-Syndrom und morbus Addison


Noch eine Frage... ich habe widersprüchl. Angaben gefunden dazu, ob es ein Nebennierenhilum gibt.. soweit ich das richtig verstanden hab, gehen die suprarenalen Gefäße doch direkt durch die capsula adiposa und verzweigen sich in Sinusoide oder?

Weiterhin habe ich gelesen, dass die Wirkung der Parasympathikusaktivierung umstritten ist und nicht genau bekannt... weiß da einer was zu?

mezzomixi
19.06.2008, 00:08
Noch eine Frage... ich habe widersprüchl. Angaben gefunden dazu, ob es ein Nebennierenhilum gibt.. soweit ich das richtig verstanden hab, gehen die suprarenalen Gefäße doch direkt durch die capsula adiposa und verzweigen sich in Sinusoide oder?

Weiterhin habe ich gelesen, dass die Wirkung der Parasympathikusaktivierung umstritten ist und nicht genau bekannt... weiß da einer was zu?

Um solche Sachen habe ich mir nie Gedanken gemacht :-stud :-))

Linn
19.06.2008, 10:01
.....

die-Flachzange
19.06.2008, 14:57
so leute,
hatte heute prüfung.
Meine Präpgebietvorstellung war super; ihm hats sehr gefallen, aber dafür habe ich die 2 fragen danach verhaun. Das wars dann, ich HASSE embryo =(
*seufz*
ab ins nachtestat

danke für eure Hilfe... ihr seid SUPER!