PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Amalgamentfernung unter Dreifachschutz



Seiten : 1 2 3 [4] 5 6 7

Wacki
06.07.2008, 21:24
Klar, deswegen ist die Psychosomatik auch eine eigenständige Fachrichtung mit eigenem Facharzt.Naja, Euch wird das Lachen auch noch vergehen! Denn Geld ist in dem Job heute auch keins mehr zu machen! Höchstens vielleicht im Ausland, oder als Mediziner, der nicht nur nach Schema F therapiert, sondern wirklich was drauf hat! Die kriegen dann die ganzen Privatpatienten und der Rest wird zukünftig eh von Fresenius/Helios, Asklepios, Sana und Rhön "versklavt". ;-)

Szaf
06.07.2008, 21:25
Könnte es sein das Boaso und Wacki zusammengehören ? Und das der eine die Fachlichen Fehler des anderen versucht zu kompensieren ? :-?

Meuli
06.07.2008, 21:27
Könnte es sein das Boaso und Wacki zusammengehören ?:-?

Hehe, dieser Gedanke beschlich mich auch bereits ... :-))

Wacki
06.07.2008, 21:28
Könnte es sein das Boaso und Wacki zusammengehören ? Und das der eine die Fachlichen Fehler des anderen versucht zu kompensieren ? :-?Es könnte sein, dass mir die Diskussion mit solchen Möchtegern-Medizinern langsam auf die Nerven geht... Ich bin Privatpatient und hab es daher nicht nötig auf solche unkritischen, nicht zum selbstständigen Denken fähigen "System-Mediziner" zurückgreifen zu müssen... ;-)

Szaf
06.07.2008, 21:29
Hehe, dieser Gedanke beschlich mich auch bereits ... :-))

*lol*.....sorry...ich musste es offen ausschreiben....

Ich Hasse Sekten !!!!!!


Wenn ich mir so auf die Haut gucke, kann als nächstes nur kommen...,." Das ist so wegen des Amalgam ":-))

Bille11
06.07.2008, 21:30
wie schlimm ist es mit privatpatienten gekommen, dass sie in seltsamen medizinstudentenforen schreiben möchten, weil es ihnen so schlecht geht und keiner ihrer privatärzte sie mehr richtig behandelt?

McZahnAG
06.07.2008, 21:30
Oh man, wann hat denn diese Freak .... ähm Fake Show ... endlich ein Ende ???

*closed*

Wacki
06.07.2008, 21:30
Außerdem diskutiere ich nicht mit Leuten, die nicht mal in der Lage sind auf meine fachlichen Argumente in irgendeiner Form inhaltlich einzugehen! Armes Deutschland, bzw. arme Kassenpatienten!

Wacki
06.07.2008, 21:31
Oh man, wann hat denn diese Freak .... ähm Fake Show ... endlich ein Ende ???Wann kommen denn endlich mal Fakten, Argumente, irgendwas wenigstens was Ihr in Eurem tollen Studium auswendig gelernt habt ?

Szaf
06.07.2008, 21:32
Es könnte sein, dass mir die Diskussion mit solchen Möchtegern-Medizinern langsam auf die Nerven geht... Ich bin Privatpatient und hab es daher nicht nötig auf solche unkritischen, nicht zum selbstständigen Denken fähigen "System-Mediziner" zurückgreifen zu müssen... ;-)

Da wo ich Behandle ist es egal ob du Privat bist oder nicht. Alle bekommen das gleiche und keiner ist besser als der andere. Zudem würdest du auf der gleichen Liege Platz nehmen müssen wo vorher ein Kassenpatient lag. :-))

Bille11
06.07.2008, 21:33
ich habe im studium unter anderem sinngemäss dieses gelernt:


ich glaube daran, dass, wenn keine objektiv messbaren parameter da sind & ein mensch sich krank fühlt/krank ist, dass dieser sich auch mit der psychosomatisch therapeutischen medizin behandeln lassen sollte.

Meuli
06.07.2008, 21:34
@ Wacki: Darf ich mal fragen, was du studierst??

@ Szaf: Ich hoffe doch, du desinfizierst die Liege ordentlich zwischendurch :-))

Szaf
06.07.2008, 21:36
Außerdem diskutiere ich nicht mit Leuten, die nicht mal in der Lage sind auf meine fachlichen Argumente in irgendeiner Form inhaltlich einzugehen! Armes Deutschland, bzw. arme Kassenpatienten!

Welche Fachlichen Argumente bitte ?

Deine Fakten sind doch nur ein Haufen aus Büchern abgetippter Details aus angeblich abgesicherten Studien welche sich aber dann als unseriös Herausstellten.
:-music

Feuerblick
06.07.2008, 21:36
Wacki, wenn du mit uns nicht diskutieren möchtest, warum hast du dich eigens am heutigen Tage angemeldet? Es steht dir frei, das Forum jederzeit zu verlassen. Ansonsten würde ich dich herzlich bitten, deine Anfeindungen als toller Privatpatient an die Adresse von Medizin- und Zahnmedizinstudenten bzw. jungen Ärzten zu unterlassen.

Noch freundliche Grüße
Feuerblick
MediLearn-Moderatorin

Szaf
06.07.2008, 21:37
@ Szaf: Ich hoffe doch, du desinfizierst die Liege ordentlich zwischendurch :-))

Ich glaube das mit der Desi werde ich mir in Zukunft 2 mal überlegen.....

teuer Spaß !!!!
:-?

Boaso
06.07.2008, 21:50
Deine Fakten sind doch nur ein Haufen aus Büchern abgetippter Details aus angeblich abgesicherten Studien welche sich aber dann als unseriös Herausstellten.


Was machen Studenten in der Vorlesung und im Studium.

Da wird schön brav auswendig gelernt und rezitiert was der Prof so von sich gibt.
Wo wird eigenes Gedachtes eingebracht?

Ein kluger Mann hat mal gesagt, "Irrlehren der Wissenschaft sterben erst dann aus, wenn die Professoren und mindestens 2 Generationen von Studenten gestorben sind, die diese Irrlehren verbreiten".

Kritisches Denken und Hinterfragen ist in manchen Sparten wohl sehr verpönt.
Liegt man nicht auf der Linie im Hierarchiegefüge, ist man ganz schnell weg vom Fenster und die Karriere kann man wohl knicken.

Und wenn man hier im Forum nicht mit dem Strom schwimmt, wird man wohl hinauskatapultiert.

Da hat Wacki wohl recht, Argumente zählen hier wohl nicht............

Gruß Boaso

Wacki
06.07.2008, 21:51
ich habe im studium unter anderem sinngemäss dieses gelernt:
Wollt Ihr mir damit sagen ich hätte mir meine Migräne nur eingebildet und Ihr hättet mit mir "geredet" oder noch irgendwelche Psychopharmaka drauf gesattelt und dann wäre sie weg gewesen ? ;-)

Wacki
06.07.2008, 21:53
@ Wacki: Darf ich mal fragen, was du studierst??

@ Szaf: Ich hoffe doch, du desinfizierst die Liege ordentlich zwischendurch :-))Klar, fragen darst Du. ;-) War ein Sparwitz!

Feuerblick
06.07.2008, 21:55
Wissenschaftlich fundierte Argumente ziehen immer, aber pseudowissenschaftliche Studien sind leider wenig überzeugend. Interessant auch, dass immer die normalen Studien als finanziell motiviert angesehen werden, die Studien von Amalgam- und sonstigen Gegnern immer natürlich nur das Wohl der Menschheit im Sinne haben.
Wir lernen alle Denken und Hinterfragen. Wir lernen aber auch, dass man nur Studien trauen sollte, die als solche von Design und Durchführung her annehmbar sind...

Szaf
06.07.2008, 21:55
Leutz...

ich glaube wir brauchen ab dieser Stelle eindeutig nen Psychologen im Thread..... :-?