PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage: Kaliumtest am Herzen/Blut & AV-Block-Diagnose



Tux
24.07.2008, 12:05
Hallöchen,

mal zwei wichtige Fragen, die ich so leider nicht herausfinden konnte:

1. Kann man den Kaliumwert im Blut (bzw. Herzen) irgendwie anders herausfinden als über eine Blutgasanalyse? Gibt es da ggf. Teststreifen oder ähnliches, wie bei einem TropT?

2. Lässt sich ein AV-Block auch anders erkennen, als nur am EKG, mit möglichst simplen Methoden? Und wenn, lässt sich dann auch der Grad differenzieren?

Danke im Voraus!

Schöne Grüße
Tux

SuperSonic
05.08.2008, 20:03
2. Lässt sich ein AV-Block auch anders erkennen, als nur am EKG, mit möglichst simplen Methoden? Und wenn, lässt sich dann auch der Grad differenzieren?
Ich hatte im KPP mal einen Patienten, bei dem jeder vierte Herzschlag an der A. radialis nicht zu tasten war. Da dachte ich gleich an einen AV-Block II. Grades (Typ Mobitz, um genau zu sein). Ist das plausibel? (Frage an die klinisch tätigen Forenmitglieder)

Gruß,
SuperSonic

Nemesisthe2nd
05.08.2008, 20:13
theoretisch schon... kann aber auch genausogut ne andere rhythmusstörung sein... zB jeder vierte schlag ne extrasystole ohne wirklichen auswurf... oder nen SA-Block, aber vielleicht gibts ja nen EKG von dem Patienten

@tux
zu dem kalium.. wüsste ich nicht, eher mit anderen methoden der klinischen chemie, aber die sind auch nicht unkomplizierter...

zum AV-Block: ohne EKG gehts nicht...