PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Physikum durchgefallen,weiterstudieren in Ungarn möglich?



J the D
21.08.2008, 17:14
Hallo,

eine Freundin von mir ist das 3. Mal durchs Physikum gefallen.
Jetzt wollte ich Euch fragen, ob sie dann in Ungarn weiterstudieren kann bzw. das Physikum dort nochmal machen kann, obwohl sie hier raus ist.
und würde sie ihre Schein anerkannt bekommen?

vielen dank für Eure Hilfe!

oder weiß vielleicht noch einer von Euch, wo man noch weiterstudieren kann, Österreich?

ehem. User 14082014
21.08.2008, 17:38
Forensuche benutzen!

seine schnuckigkeit
21.08.2008, 17:50
wüsst zwar nich, dass es geht, aber einfach ma im sekretariat anrufen oder denen ne email schreiben...
vielleicht kann sie nach hamburg, die suchen ja anscheinend noch sehr....
hehe

Dr. McCoy
21.08.2008, 19:11
wüsst zwar nich, dass es geht, aber einfach ma im sekretariat anrufen oder denen ne email schreiben...
vielleicht kann sie nach hamburg, die suchen ja anscheinend noch sehr....
hehe

LOL
jetzt soll Hamburg als auffangbecken für diejenigen herhalten die durchs Physikum gefallen sind..warum nicht ^^

aber weißt du was über die situation in Hamburg bescheid? melden sich da viele oder war das n griff ins klo?

seine schnuckigkeit
21.08.2008, 20:20
also so wies für mich aussieht sind die sehr am suchen. allein daran wie sehr sie suchen... email, brief, anruf... das gerücht geht um, dass sich bis jetz 8 leute dafür intressieren...
man wird sehen was da rauskommt.

medstudi1
26.09.2008, 17:54
ich denke ich kann deiner freundin da vielleicht weiterhelfen... ich bin selbst duch biochemie gefallen und jetzt trotzdem im 3. jahr... allerdings nicht in ungarn sondern in der slovakei... aber sehr schoen hier...!
melde dich einfach bei mir, wenn du naeheres wissen willst... wenn deine freundin schnell ist, kann sie noch dieses semster anfangen hier zu studieren!
meine email adresse ist: medstudi1@hotmail.com
also bis bald!
julia

Jégvirág
26.09.2008, 18:06
Die ungarische Vorklinik ist ganz anders aufgebaut als die deutsche. Es gibt nicht ein "Physikum", das man schreiben könnte, sondern jedes Fach zählt für sich. "Bio-, Physik- und Chemie-Physikum und das Wahlfach" sind nach dem 2. Jahr ... alle anderen nach dem 4. Gibt es in D in der Vorklinik auch sowas wie ein Wahlfach, das man belegen muss? Wenn nicht, dann dürfte ihr das zum Physikum ja schonmal fehlen, oder nicht?
Ich würd auch zur Sicherheit nochmal im Sekretariat anrufen, aber ich habe von niemandem gehört, der mit einer Prüfung in unagrn sein Physikum gemacht hat.
Meistens müssen die zwei jahre wiederholt werden. Einfach wegen der Unterschiede. Der Hinz, der das System erfunden hat, will ja sein Geld verdienen :-?

medstudi1
26.09.2008, 18:09
versuchen kann man s ja trotzdem mal, ich hab die ersten beiden jahre in polen studiert, da gab s auch kein physikum... aber vielleicht kann man sich ja die scheine aus deutschland in der slovakei einzeln anrechnen lassen und dann hier im dritten jahr weiterstudieren...ich bin da ziemlich zuversichtlich dass das klappt!

Jégvirág
26.09.2008, 18:12
LOL
jetzt soll Hamburg als auffangbecken für diejenigen herhalten die durchs Physikum gefallen sind..warum nicht ^^

aber weißt du was über die situation in Hamburg bescheid? melden sich da viele oder war das n griff ins klo?

Soweit ich weiß, sollte das in erster Linie für diejenigen sein, die vorher in Budapest die Vorklinik gemacht haben und nach dem Physikum wieder nach D wechseln wollen. Da sie aber scheinbar ein bisschen zu spät Werbung dafür gemacht haben, ging das wohl ein bisschen in die Hose. Und dann wurden die Leute von den anderen zwei unis plötzlich auch gefragt. :-oopss

Von denen haben sich aber auch erst 9 angemeldet ... wahrscheinlich, weil's an der "Situation" liegt. Kostenpunkt ist nämlich 7.200 € pro Semester. Zu den Konditionen sind dann gleich weniger gewillt :-))

Jégvirág
26.09.2008, 18:22
http://www.semmelweis-medizinstudium.org/index.php?option=com_content&task=view&id=87&Itemid=75

"Der Amsterdamer Vertrag von 1997, der die Weiterentwicklung der Europäischen Union eröffnete, hat der im Jahre 2004 beigetretenen Republik Ungarn, die Gründung einer zweiten Niederlassung der Semmelweis Universität in Hamburg ermöglicht. Diese Gründung geschieht in Kooperation mit der Asklepios Medical School. Da die Semmelweis Universität Fakultät für Medizin beim zuständigen Ministerium in Budapest akkreditiert wurde, muss auch der neu gegründete Bereich in Hamburg von dieser Akkreditierungsbehörde genehmigt werden. Dieses Verfahren ist vor einigen Wochen durch den Antrag der Semmelweis Universität in die Wege geleitet worden. Unter der Voraussetzung der Genehmigung dieser Akkreditierung können Medizinstudierende, die an der Semmelweis Universität ihr Physikum bestanden haben, mit dem 5. Semester ab dem 1. September 2008 in Hamburg ihr Studium fortsetzen. Dazu müssen sie eingeschriebene Studenten der Semmelweis Universität sein und genau wie in Budapest Studiengebühren entrichten. In Hamburg beträgt die Semestergebühr 7.200 €."

Sieht für mich nicht so aus, als wollten die damit deutsche Physiukums-Nichtbesteher anziehen ... aber was nicht ist, kann ja noch werden :-)