PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe für Bewerbung zum SoSe 09



matze233
16.10.2008, 14:49
hallo zusammen,

ich bräuchte euren Rat für meine Bewerbung zum SoSe 09. Ich habe DN 1,8 und da man sich bei der ZVS ja nur für einen Studiengang bewerben kann, weiß ich nicht ob ich mich zum Sommersemester bundesweit für Humanmedizin oder für Zahnmedizin in München bewerben soll. Ich weiß, dass ich Humanmedizin machen will, weil es einfach mein Traum ist und daher würde mir Zahnmedizin nicht reichen. Allerdings habe ich eine Wohnung in München mit meinem besten Freund, den ich ziemlich vor den Kopf stoßen würde, wenn ich ausziehen würde, allein schon aus finanziellen Gründen. Mein Plan war es daher mich für Zahnmedizin in München zu bewerben und dann versuchen zu Humanmedizin zu wechseln. Gleichzeitig hätte ich am TMS teilgenommen, um auch noch die Option zu haben mit meiner Freundin zum WiSe nach Ulm oder Freiburg zu gehen. Die Alternative dazu ist nun, dass ich mich fürs SoSe gleich bundesweit für HuMedizin bewerbe, was evtl. aber Freundschaft und Beziehung aufs Spiel setzt. Ich würde daher gerne wissen, wie realistisch es ist, in München von Zahnmedizin zu Humanmedizin zu wechseln und ob es da Probleme gibt, da ich ja im Sommersemester anfange. Wäre sehr froh über Erfahrungen oder Meinungen....

Grüße
Matthias

mrmyagi
16.10.2008, 19:41
war nun dein Traum arzt zu werden oder freunde zu halten ?
wenn das wirklichein guter freund ist wird er wissen wiviel dir die medizin bedeutet und kein stress machen.
wenn du wirklich medizin studieren willst mach dich nicht abhängig. Wenn du natürlich medizin studieren willst und nebenher deine freunde nich verletzen und deine freundinn "Behalten oder sonstwas" dann willst du "es nicht so sehr" wie andere die "alles" dafür aufgeben.

Wenn du wegen deines Freundes Zahni machst und dann aufn Quereinstieg hoffst bleibst du ihm "treu" aber is noch lange nich gesagt dass du dann auch nachm quereinstieg in münchen weitermachen ksnnst (geschweige denn quereinstieg überhaupt klappt)
denn dann hast die trennung nur rausgeschoben,
Die chance diesen weg zu wählen is gering denn du könntest dich nur für münchen bewerben,

PS: immer dieses gerede vom finanziellen und so, heutzutage kriegt doch jeder n nebenjob oder kann sich was zusammensparen in der wartezeit
ich z.B konnte in meiner zivizeit knapp 6000 euro sparen und das deckt doch die erste anfangsphase

Ich rate dir dich generell fürs humanmedizin zu bewerben. Wenn die beziehungen zerbrechen nur weil man sich nicht immer sehen kann oder kuscheln dann ist sie einfch nicht stark genug (meiner meinung nach)
Und selbst wenn du bei ihr bleibst ihr zuliebe wer sagt denn dass du nich auf einmal famulatur in indonesien machen willst oder so dann wärst eh woanders,..

Du musst für dich selbst wissen was dir wichtig ist

doni
16.10.2008, 21:31
Das wird überall gesagt: Mit einem erfolgreichen Quereinstieg darf man nicht rechnen. Man darf ein Studium nicht nur anfangen um ein NC zu umgehen. Natürlich gibt es immer wieder Leute, die quereinsteigen, aber was wenn es nicht klappt? Ich glaube eh, dass ein Quereinstieg nach dem ersten Semester noch schwerer ist. Das geht besser nach dem Sommersemester, wenn man im Zahnmed-Studium alle naturwissenschaftlichen Fächer des Vorphysikums hinter sich hat.

Natürlich kannst du jetzt ein halbes Jahr ZM studieren und auf ein Quereinstiegversuch gehen, aber da würde ich mir lieber die Studiengebühr sparen.In diesem halben Jahr würde ich mich um Praktikas kümmern, die dir bei einiges Unis Boni geben würde.

Raul
16.10.2008, 22:20
Na wie ich ihn verstanden habe, möchte er Zahnmedizin studieren und mit einem erfolgreichen TMS sich für W09/10 fürs HM bewerben.
Er könnte Scheine fürs erste Semester machen und sich die für HM W09/10 anrechnen lassen.Natürlich nur die Scheine, die die HMer auch im ersten Semester machen.Ist gar nicht so verkehrt, nur EINS muss du dir im klaren sein, du solltest Zahnmedizin als Alternative akzeptieren, sonst pokerst du zu hoch!
Den Zahnmedizin ist mit Abstand der teuerste Studiengang!!!
Zahnmedizin sollte man nicht unterschätzen, den man muss auch dort pauken!!
Eins noch zum Quereinstieg!
Der ist nicht unmöglich, aber schwer!!!Solltest dich frühzeitig informieren, welche Unis einen Quereinstieg nicht ablehnen oder von vornerein unmöglich machen!

PS: Ich stecke in der gleichen Situation!!!!



@Doni
Schön mal wieder von dir was zu hören!!Hab leider bis jetzt nichts bekommen!!! :-heul :-heul :-heul
Wie läuft es bei dir??

matze233
17.10.2008, 00:03
naja...mrmyagi hat mich wohl etwas falsch verstanden bzw. ich habe mich auch etwas missverständlich ausgedrückt: natürlich würde ich die Wohnung etc. aufgeben, wenn man mir nen Studienplatz zum SoSe garantiert...das is gar keine Frage. das Problem is ja nur, dass mit 1,8 ohne Ausbildung oder sonst was die Chancen gering sind. Im Vergleich dazu wäre die Wahrscheinlichkeit in München nen ZM Platz zu bekommen natürlich größer. Und der Wechsel von ZM zu HM is mehr oder weniger meine einzige Chance (außer Platztausch) in München HM zu machen, daher wollte ich das probieren. Gibt es jemanden, der die Chancen für so einen Wechsel in München kennt? Die Frage is also was sinnvoler is: Auf Risiko gehen und sich für HM bewerben, oder für den wahrscheinlicheren ZM Platz bewerben, versuchen zu wechseln und wenn das auf absehbare Zeit nicht möglich ist, sich zum WiSe wieder für HM bewerben und hoffen, dass mein TMS gut genug war....

doni
17.10.2008, 17:08
´@Raul: Mein Beileid, aber im Sommer hast du ja einen Platz sicher. Ich habe in Bonn angefangen und erst die erste Woche hinter mir :-top

@Threadsteller:Die Risikovariante könnte dazu führen, dass du mit nichts da stehst, wobei die Chancen gar nicht soo schlecht sind, wenn du viel Zeit in TMS reinsteckst.
Hm ganz ehrlich würd ich tatsächlich den Quereinstieg probieren. Statt ein halbes Jahr nichts zu tun. Du solltest dann auf TPK verzichten. Damit sparst du dir die hohen Kosten für die Materialien. Zudem solltest du alle möglichen Naturwissenschaften, die du im 1. Semester machen kannst, auch zu machen. Dann musst du dich darum kümmern, dass die Scheine auch für Medizin anerkannt werden. Dann kümmerst du dich um einen Quereinstieg. Hierbei bewirbst du dich bei den Unis einzeln und musst hoffen, dass HM-Plätze frei werden (und das ist nach dem ersten Semester weniger wahrscheinlich). Wahrscheinlich klappts nicht, dann musst du auf dein TMS-Ergebnis hoffen. Naja so oder so, wirds auf dein TMS ankommen. Deshalb: viel spaß beim lernen.

Ehemaliger User 05022011
17.10.2008, 20:01
ich würde an deiner Stelle jetzt auch erst einmal den geraden Weg ausschöpfen, d.h. Test machen und schauen, wie der ausfällt, wenn ganz gut , dann erst mal keinen Quereinstieg anstreben (ist wahnsinnig schwer und deswegen nur die zweite Alternative für dich denke ich, wenn HM nicht klappt), mit 1,8 ist doch aber manchmal beim Nachrückverfahren doch noch was drin, deswegen: bewirb dich erst mal noch bei HM nächstes Jahr! )

matze233
18.10.2008, 11:13
Danke an alle, ich werde mich jez auch für HM bewerben. Es ist mein Traum und der Umweg über ZM scheint mir einfach zu unwahrscheinlich.

Eine Frage aber noch: Kann ich mich zB. nach dem Physikum dann für nen Platz in München bewerben, auch wenn ich im SoSe angefangen habe und es in München ja nur zum Wintersemester losgeht? Ich nehm an ich müsste dann halt ein halbes Jahr warten, oder is das gar nicht möglich?