PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Organische Nitroverbindungen



Sarita84
08.01.2009, 18:18
Hallo Ihr!
Brauche eure Hilfe bei folgender Altfrage zu Nitroverbindungen, bei der keine Lösung angegeben ist:

Organische Nitroverbindungen
(1)vermindern, die bei Ischämie auftretende ST-Streckensenkung
(2)sind prodrugs und benötigen für ihre Gefäßdilatierende Wirkung intaktes Endothel
(3)dilatieren alle Gefäßbereiche
(4)wirken bei stabiler Angina pectoris vornehmlich durch gefäßrelaxierende Wirkung an den Koronarien
(5)können in Kombination mit Sidenafil einen dramatischen Blutdruckabfall auslösen

A 1 und 5
B 2 und 4
C 1, 3 und 5
D 2,3 und 4
E 1-5

Also ich hätte auf A getippt, weil

Also 1 und 5 is ja klar, braucht keine Erklärung
(2) Nitros sind zwar prodrugs wirken aber gerade auch an der Stenose und bei instabiler Angina deswegen kann der zweite Teil nicht stimmen
(3)ist sehr schwammig, weil Nitros in hohen Dosen an allen Gefäßbereichen wirken, also was ist hier richtig???
(4) also bei stabiler Angina wirken Nitros doch hpts durch preload-Senkung, also Dilatation venöser Gefäße, natürlich dilatieren sie auch Koronarien, ist aber net Hauptwirkung, oder???

Was meint ihr???? Für mich wär die Frage beim Stress während der Klausur gar nicht so schnell zu lösen gewesen.

Danke schonmal im voraus
lg Sarah

Pherenike
08.01.2009, 19:03
Antwort C find ich auch noch ganz passend, aber sicher bin ich mir auch nicht

Ist es eigentlich eine IMPP-Frage? Vom Stil her mit diesen schwammigen Formulierungen würde ich fast drauf tippen.

SarahT.
08.01.2009, 19:16
Ich bin für A.

Sarita84
08.01.2009, 22:07
Hallo!
Ist ne Klausuraltfrage von 2005 aus Ulm, Aber unsere Pharmakologen scheinen schwammige Fragen zu lieben.
Na ja, danke für die Antworten, frag vielleicht doch mal einen Dozenten und ernte genervte Blicke;)
Lg Sarah

Lava
08.01.2009, 22:48
(2)sind prodrugs und benötigen für ihre Gefäßdilatierende Wirkung intaktes Endothel

Das Endothel ist da schon noch intakt. Es ist vielleicht dysfunktional oder "aktiviert" oder wie auch immer man den Zustand bezeichnen mag, aber es ist noch da. sobald es weg ist, kommt es nämlich zur Thrombose und damit zum Verschluss des Gefäßes :-D

THawk
09.01.2009, 08:10
Das Endothel ist da schon noch intakt. Es ist vielleicht dysfunktional oder "aktiviert" oder wie auch immer man den Zustand bezeichnen mag, aber es ist noch da. sobald es weg ist, kommt es nämlich zur Thrombose und damit zum Verschluss des Gefäßes :-D
*G* Diss läßt grüßen?!

Btw: Ich wäre für A. "Alle Gefäßbereiche" ist mir zu umfassend.