PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bescheuerte Frage zum Immunsystem



SarahT.
11.01.2009, 03:06
Hi,

irgendwie gab es doch immer so eine beliebte Frage zum Immunsystem... von wegen man benötigt "mindestens 2 (oder waren es 5) Bindungsstellen (oder waren es Determinanten?)" damit eine Immunantwort ausgelöst werden kann ... ich habe es einfach vergessen und in meinen Büchern konnte ich nach dem Durchlesen des Kapitels auch nichts dazu finden... da war aber was, das weiß ich ganz genau! :D

Tja, vielleicht kann ja jemand was mit dieser Beschreibung anfangen.

Danke im Voraus! :)

Zack
11.01.2009, 09:07
Servus, ich wirds mal versuchen...
Die Auslösung einer Immunantwort hängt von der Größe und der Komplexität des Antigens ab. D.h. umso größer und Komplexer ein Antigen ist umso ausgeprägter sind die Determinaten eines Antigens (= die Oberflächenstruktur die durch den Antikörper erkannt werden)
Antigene die aus sehr kleinen Molekülen aufgebaut sind, nennt man Haptene. Die Antikörper können zwar an diese Binden, lösen aber keine Immunantwort aus. Um eine Immunantwort auszulösen, müssen die Dinger an ein Trägerprotein des Körpers gekoppelt werden. (Penicillin ist z.b. ein Hapten)
Hoffe das hilft dir...

Katecholamin
11.01.2009, 10:19
Warum ist Penicillin ein Hapten,wenn man doch mit einer anaphylaktischen Sofortreaktion reagieren kann? :-oopss

Ok,schon geklärt^^

SarahT.
11.01.2009, 10:25
Danke, das hatte ich verstanden. Ich meinte etwas anderes. Wie gesagt, meine Beschreibung ist bescheuert. Da war irgendwas mit "mindestens die Größe eines IgM/IgG" oder so... aber wenn hier niemand darauf kommt, ist es auch nicht schlimm bei der Beschreibung. ;D

Zack
11.01.2009, 11:48
Ja ne, tut mir leid. Dann weiß ich wohl nicht was du meinst. Das einzigste was ich dir noch sagen kann, ist das IGM ein Pentamer mit 10 Bindungsstellen, und somit das schwerste Immunglobulin ist und IGG ein Monomer mit 2 Bindungsstellen das leichteste ist. Aber das wolltest de glaub ich auch nicht wissen :-peng

le'pimp
11.01.2009, 22:58
Ich glaube du meinst die Aktivierung des Komplementsystems: Da reicht ein IgM aus, aber man braucht mindestens 2 IgGs.

SarahT.
17.01.2009, 04:05
Ich glaube du meinst die Aktivierung des Komplementsystems: Da reicht ein IgM aus, aber man braucht mindestens 2 IgGs.

JA!!! DANKE [-::-]

Zack
17.01.2009, 19:11
Jap, jetzt kommts mir auch. Zur Aktivierung des C1q Faktors des Komplementsystems benötigt man 2 Fc Teile da alle Igs außer IGM Monomere sind, benötigt man min. 2 Antikörper (Ausnahme IGM = Pentamer)