PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Autounfall und nun?



Seiten : [1] 2

Zahni20
11.01.2009, 15:44
Hallo,

ich studiere im 3. Semester Zahnmedizin und war bisher glücklich damit.Nun hatte ich jedoch vor kurzem einen schweren Autounfall und seit dem ist meine linke Hand nicht mehr 100%ig fit.Sie schmerzt bei hoher Belastung halt schnell usw.Jedenfalls habe ich jetzt schon vom Physiotherapeuten usw gehört,dass ich mir überlegen sollte,vielleicht zu Humanmedizin zu wechseln.Da ich bei Zahnmedizin auf beide Hände angewiesen bin,wie ich jetzt auch schon schmerzlich im Zahnlabor feststellen musste.Bei Hm hätte ich mehr Möglichkeiten und könnte mich vielleicht eher auf etwas anderes konzentrieren,zB Forschung.
Versteht ich was ich meine?

Nun ist meine Frage:Kann ich überhaupt wechseln?Habe gelesen,dass sowas schwer sein soll.Gibt es vielleicht eine Sonderregelung für solche Krankheitsbedingte Wechsel?Falls ihr etwas wisst,meldet euch bitte.Über die ZVS habe ich wohl keine Chance,da mein Abi nur 1,9 ist.


:-heul

SuperSonic
11.01.2009, 15:55
Welche Scheine hast du bisher gesammelt? Mit drei großen oder je zwei großen und kleinen Scheinen könnte dir ein Semester angerechnet werden und du könntest einen Quereinstieg versuchen. Ein direkter "Wechsel" von ZM zu HM ist verständlicherweise nicht möglich, auch nicht mit Tauschpartner.

Gruß,
SuperSonic

Zahni20
11.01.2009, 16:28
also ich habe physik,chemie,termi,tpk und nach diesem semester dann halt noch biochemie und histo.
tpk wird mir nix bringen,aber den rest hatten wir immer mit humanmedizinern zusammen,müsste also gleich sein.

was heißt quereinstieg in dem fall?

EzRyder
11.01.2009, 16:35
Das Thema wurde hier schon oft durchgekaut. EInfach mal die Suchfunktion gebrauchen ;-)
Mit 1,9 bestehen außerdem noch Chancen auf das AdH.
Viel Erfolg

SuperSonic
11.01.2009, 16:37
Das Übliche eben:
1. Gleichwertigkeitsbescheinigungen von den zuständigen Professoren erbitten,
2. beim Landesprüfungsamt die Anerkennung der Scheine und Anrechnung eines Semester beantragen,
3. mit dem Anrechnungsbescheid bei allen Unis für das 2. FS HM bewerben und hoffen, dass es klappt.

Dir sollte aber klar sein, dass ein erfolgreicher Quereinstieg sehr schwierig ist, weswegen du nicht alleine darauf setzen, sondern z. B. Wartesemester sammeln solltest, damit es letztendlich unter Garantie irgendwann über die ZVS klappt. Bemühe dazu auch mal die Suchfunktion des Forums.

Gruß,
SuperSonic

stud_tir
11.01.2009, 16:52
Ansonsten einfach mal mit dem Dekanat reden - vielleicht lässt man dich aus Kulanz ja einfach zu? :-nix

Zahni20
11.01.2009, 17:01
Also ich habe mir schon einen Termin beim "Chef" der Vorklinik geholt um ihm meine Situation zu erklären.Vielleicht kennt er ja ne Möglichkeit das zu regeln.Hoffe auf ein bissl Verständniss von Seiten der Uni.
Werde mich dann danach um die Anerkennung der Scheine bemühen.

Aber im allg. ist so ein Wechsel relativ aussichtlos,oder?Das was ich bisher hier so gelesen habe,lässt mich wenig Mut schöpfen.

stud_tir
11.01.2009, 17:17
Lass Dir die Einschränkungen auf jeden Fall von einem Arzt schriftlich bestätigen! Hast Du eine BU-Versicherung?

Zahni20
11.01.2009, 17:24
Ja,ich denke,dass das mit dem Attest kein Problem sein sollte.Bin ja extra beim Handspezialisten in Behandlung.

Wegen der Versicherung bin ich mir nicht so sicher..Muss ich mich erkundigen.

Elite RDH
11.01.2009, 17:39
@Zahni20

Für mich persönlich hat Humanmedizin nur marginal etwas mit Zahnmedizin zu tun...
Worin liegt deine Intention zu wechseln ?

Zahni20
11.01.2009, 17:43
Meine Intention liegt in meiner Hand,wie du sicher am Anfang lesen kannst.

Jauheliha
11.01.2009, 18:44
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil ;-)

Ich wünsche dir, dass dein Gespräch mit dem "Chef" etwas nützt, und man quasi "aus Kulanz" etwas für dich tun kann.
Zur Sicherheit würde ich trotzdem auf alle Fälle einen Anrechnungsbescheid vom LPA besorgen und mich als Quereinsteiger bewerben. Wie schon erwähnt, stehen die Chancen sehr schlecht, aber wenn du gern wechseln willst/musst...
Leider ist bereits am 15.1. die Bewerbungsfrist für Quereinsteiger vorbei, somit wärst du (jedenfalls in Mainz) ohnehin schon zu spät. In NRW geht die Frist bis zum 15.3.

Zahni20
11.01.2009, 18:50
Also ich habe mich schon darauf eingestellt,dass es erst nach dem nächsten Semester was wird.Hätte dann im nächsten Semester versucht noch ein paar Scheine zu sammeln.

Werde erstmal mmit dem Chef sprechen,aber könnt ihr euch wirklich vorstellen,dass der was machen kann?
Oder kennt ihr ähnliche Fälle?

Jauheliha
11.01.2009, 18:58
Ja, ich kenne einen ziemlich ähnlichen Fall.
Man hört hier und da auch mal was, aber geredet wird ja bekanntlich immer viel..
Ich denke schon, dass da, wenn man bereits eingeschrieben ist, und einen guten Grund vorweisen kann, einiges geht, immerhin darf heute die Uni zum größten Teil selbst bestimmen, wen sie annimmt und wen nicht.
Ist aber sicher von Uni zu Uni, und von Dekanat zu Dekanat verschieden ;-)

Elite RDH
11.01.2009, 19:10
Der Erfahrung eines Bekannten nach ist der Quereinstieg mit einem anerkanntem Semester sehr schwierig, falls man von einer Ausnahme absieht.

Ich komme aber trotzdem nochmal auf meine Frage zurück:
Ich habe verstanden, dass du dich nicht mehr zur Ausübung der Zahnmedizin in der Lage siehst.
Folglich möchtest du das Studienfach wechseln.
Nun meine Frage:
Warum Humanmedizin ?

Zahni20
11.01.2009, 19:25
Ganz einfach,Zm hat mir bisher super Spaß gemacht und ich möchte der Medizin treu bleiben.Kann mir nicht vorstellen,was medizinfremdes zu studieren.

biene83
11.01.2009, 20:34
Zum ss 2005 lag der Schnitt in Würzburg bei 1,8 :) Kannst ja mal schauen welche unis Humanmedizin zum Sommersemester anbieten da ist der NC meist nicht so hoch :) Nur leider ist die Bewerbungsfrist jetzt schon wieder um ...

EzRyder
11.01.2009, 21:10
@Zahni20

Für mich persönlich hat Humanmedizin nur marginal etwas mit Zahnmedizin zu tun...
Worin liegt deine Intention zu wechseln ?


Die vorklinische Ausbildung hat nicht nur etwas sondern fast alles mit Medizin gemeinsam. Und in der Klinik liegt der Schwerpunkt eben in der Zahnheilkunde und nicht breit gefächert.
Auch wenn das so manchem Mediziner nicht gefällt aber von Zahnmedizin auf Medizin umzusatteln liegt in der Tat näher als Goldschmied zu werden.

Zack
11.01.2009, 21:40
also ich habe physik,chemie,termi,tpk und nach diesem semester dann halt noch biochemie und histo.


Servus,
Die Scheine müssten dir bei uns soweit anerkannt werden. Bei Biochemie musst du noch den Seminar Schein machen, da ihr ja "nur" das Praktikum mit uns gemacht habt. Bei Histo bin ich mir nicht sicher, da gibts ja nen eigenen Kurs für Zahnis...aber Die Humanis die die Klausur nachschreiben müssen, schreiben ja dann die gleiche wie die Zahnis ..Deswegen müsste der Schein eigentlich auch anerkannt werden.

Zahni20
11.01.2009, 21:41
Ja genau,bisher hatte ich sehr viel mit Humanmedizinern zusammen.Deshalb fand ich die Frage auch etwas komisch.Dachte es wäre nachvollziehbar.