PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wartesemester - Häufig gestellte Fragen



Seiten : [1] 2

Dr.Hope
07.02.2009, 19:01
Hallo zusammen,

Ich dachte mir ich fasse an dieser Stelle mal aktuell die Informationen über die Wartesemester zusammen, da ja in verschiedenen Beiträgen öfter fragen dazu gestellt werden. Ich persönlich beschäftige mich seit nun 4,5 Jahren immer wieder mit diesem Thema, also dann:

(Stand Februar 2009)

Weiterführende Informationen, sowie die EINZIGE Möglichkeit sich offiziell um einen Studienplatz für Medizin/Zahnmedizin in Deutschland zu bewerben ist die offizielle Internetseite der

"Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen (ZVS)" -> www.zvs.de



Wartesemester...


Was sind Wartesemester?

Als Wartesemester bezeichnet man die Semester, die seit Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung (HZB) vergangen sind, OHNE dass man an einer deutschen Universität studiert hat.

Beispiel: Man erwirbt im August 2008 sein Abitur und bewirbt sich damit
zum Wintersemester 2008/2009 um einen Studienplatz, so hat man
zu dieser Zeit noch null Wartesemester (WS).

Bewirbt man sich dann wieder zum Wintersemester 2009/2010,
dann hat man, sofern man in der Zwischenzeit nicht irgendetwas
anderes in Deutschland studiert hat, zwei Wartesemester.


Muss man sich immer wieder bewerben um Wartesemester angerechnet zu bekommen?

Nein! Wartesemester werden automatisch zurückverfolgt, wenn man sich bewirbt anhand des in der Hochschulzugangsberechtigung Datums des Zeugniserwerbs.
Setzt man also einige Semester aus, ohne sich zu bewerben, dann werden die Wartesemester trotzdem weitergezählt.


Je mehr Wartesemester ich habe umso besser wird meine Durchschnittsnote!

FALSCH! Diese Aussage ist ein weit verbreiteter Mythos! Die Durchschnittsnote verbessert sich NICHT, wenn man länger wartet. Jemand der sein Abitur mit 3,0 besteht wird NICHT irgendwann, wenn er lange genug gewartet hat, bei der Bewerbung behandelt als hätte er einen Schnitt von 1,0.


Wenn ich eine bessere Note habe dann brauche ich weniger Wartesemester als jemand der einen schlechteren Notendurchschnitt hat als ich!


Die Aussage stimmt so auch nur sehr bedingt.
Wenn in einem Semester z.B. 10 Wartesemester und ein Durchschnitt von 2,8 gefordert sind, (siehe www.zvs.de )
dann muss man in der Wartezeitquote MINDESTENS die geforderten Wartesemester vorweisen. Hat man genau die geforderte Zahl an Wartesemestern, dann muss man zusätzlich den geforderten Schnitt vorweisen. Hat man mehr als die geforderten Wartesemester, dann entfällt die Anforderung der Durchschnittsnote.

Beispiel:

Julia hat 10 Wartesemester und einen Durchschnitt von 2,7
--> Julia erhält über die Wartezeitquote einen Studienplatz

Frank hat 9 Wartesemester und einen Durchschnitt von 1,8
--> Frank erhält über die Wartezeitquote KEINEN Studienplatz
obwohl er einen besseren Schnitt hat als Julia. Seine Chancen
sind eher im AdH oder in der Abiturbestenquote

Franka hat 10 Wartesemester und einen Durchschnitt von von 2,9
--> Franke erhält über die Wartezeitquote KEINEN Studienplatz
obwohl sie die erforderlichen Wartesemester hat, fehlt ihr der
zusätzlich erforderliche Notendurchschnitt.

Thomas hat 11 Wartesemester und einen Durchschnitt von 3,0
--> Thomas erhält über die Wartezeitquote einen Studienplatz,
obwohl er den Durchschnitt nicht hat, da er MEHR
Wartesemester hat, als mindestens gefordert waren (10).

Hat man mehr Wartesemester als von der ZVS gefordert, dann entfällt die zusätzliche Anforderung des Notendurchschnitts.


Wie viel Prozent der Studienplätze werden über Wartezeitquote vergeben?

Die Aufteilung lautet wie folgt:

20% der Studienplätze gehen an die Abiturbestenquote
20% der Studienplätze gehen an die Wartesemesterquote
60% der Studienplätze gehen an das Auswahlverfahren der Hochschulen

Alle Plätze die in Quote nicht vergeben werden landen in der Quote des Auswahlverfahrens der Hochschulen. Plätze die dort nicht vergeben werden, werden verlost. (Siehe Thread hier im Forum)


Ist die Menge der geforderten Wartesemester in jedem Jahr gleich?


Nein, leider nicht! Die Höhe der Wartesemester wird jedes Semester neu festgelegt. Sie richtet sich nach der Menge der Bewerber (und deren bereits gesammelter Wartesemester) sowie der Menge der zur Verfügung stehenden Studienplätze. Momentan steigt die Zahl der benötigten Wartesemester in Deutschland stetig an.

Semester (nur WS)...2004.....2005.....2006......2007.....2008
Wartesemester:..........6..........8..........8... .......8..........10



(Wird fortgesetzt...)


Sollten noch Fragen aufkommen dann werde ich sie in diesem Thread nach besten Wissen und Gewissen beantworten :-peng :-oopss :-wow


So long,


:-party

Nils.
07.02.2009, 19:29
Gut zusammengefasst.

avocado
09.02.2009, 21:34
Hab von einem Freund gehört, dass man seit einiger Zeit nicht mehr als 10 Wartesemester haben kann. 10 Wartesemester sind sozusagen das Maximum. Er wollte aber auch einen anderen Studiengang studieren. Ich hoffe, dass es nicht auch auf Medizin zutrifft. Denn dann würden einige gar nicht mehr die Möglichkeit dazu bekommen Medizin zu studieren. Das wäre echt schade und unfair. Ich selbst könnte nur durch die Wartesemester einen Platz bekommen. Habe schon 8 und hoffe, dass ich endlich bald mal anfangen darf. Man wird ja leider nicht jünger. Übrigens war das eine tolle und hilfreiche Zusammenfassung von dir Dr.Hope. Viele Grüße

agouti_lilac
09.02.2009, 21:51
Für Medizin sind es 16.

Zivi
09.02.2009, 21:51
Wie man diversen Beiträgen des heutigen Tages entnehmen kann, liegt die Wartesemester-Quote zum Sommersemester '09 bei 11 Wartesemestern mit einem NC von mind. 2.9.

hollyhancore
07.09.2009, 20:12
Danke für diese Zusammenfassung, jetzt habe ich endlich mal Klarheit. Es sieht so aus, als ob ich mit einem NC von 1,6 dieses Jahr keinen Studienplatz für Medizin bekomme. Also muss ich wirklich 10 Semester warten, um studieren zu können? Irgendwie ist das schwer vorstellbar ^^ Also dankeschön

Medicus90
07.09.2009, 20:19
Ach Blödsinn, zum Sommersemester klappts spätestens... garantiert. :-top

Jemine
07.09.2009, 20:23
Also mit 1,6 denke ich auch nicht, dass du 10 WS brauchst. Es gibt ja noch AdH...

L1sa
22.09.2009, 01:18
ich hasse dieses system! :( ich will endlich studieren und man bekommt nur immer und immer wieder schlechte Nachrichten, WS 2009 waren es 11 WS mit glaub 2,2....nungut wuensche allen noch viel Glueck!

-Pluto-
22.09.2009, 01:22
Es stand auf der Homepage der ZVS einmal, dass die Grenze mit den 16 WS aufgehoben worden ist. Also kann es passieren, dass man mit nem Abi von 4,0 unendlich viele WS sammeln muss :(

loewin
22.09.2009, 11:44
Es stand auf der Homepage der ZVS einmal, dass die Grenze mit den 16 WS aufgehoben worden ist. Also kann es passieren, dass man mit nem Abi von 4,0 unendlich viele WS sammeln muss :(

wenn du ein abi mit 4,0 geschrieben hast musst du einfach nur ein semester mehr warten als gefordert ist.
und im moment sind wir da ja noch recht weit von weg von 16 ws.
drücke nur die daumen für die, die jetzt erst anfangen zu warten.
wenn man da so die entwicklung in den letzten jahren anguckt, kann einem wirklich angst und bange werden :-?

-Pluto-
22.09.2009, 11:52
wenn du ein abi mit 4,0 geschrieben hast musst du einfach nur ein semester mehr warten als gefordert ist.
und im moment sind wir da ja noch recht weit von weg von 16 ws.
drücke nur die daumen für die, die jetzt erst anfangen zu warten.
wenn man da so die entwicklung in den letzten jahren anguckt, kann einem wirklich angst und bange werden :-?

Ja aber die Grenze von 16 wurde ja aufgehoben!!
Davor war es ja so, dass jeder der 16 WS gesammelt einen Platz sicher zugeteilt werden musste, dies wurde aber aufgehoben.

Cuba_libre
22.09.2009, 11:55
Ja aber die Grenze von 16 wurde ja aufgehoben!!
Davor war es ja so, dass jeder der 16 WS gesammelt einen Platz sicher zugeteilt werden musste, dies wurde aber aufgehoben.

Eigentlich hieß es, dass nicht mehr als 16 WS gesammelt werden konnten, das heißt egal ob man 16, 19 oder 25 WS gesammelt hatte, man ging mit 16 WS ins Rennen.

-Pluto-
22.09.2009, 11:57
Ja aber die Grenze wurde doch aufgehoben!
Also kann man jetzt mehr WS sammeln!!!

loewin
22.09.2009, 17:53
ist das jetzt nicht panikmache?? ist doch noch gar nicht relevant.
darüber kann man sich noch dann verrückt machen, sollte es eines tages dazu kommen, dass es nötig ist mehr als 16 semester zu sammeln.

nastja89
22.09.2009, 17:59
also ich will nicht wissen wo die zahl der wartesemester für diejenigen sein wird, die dieses jahr keinen platz bekommen haben...
10 wartesemester sind schon hart genug...

ich hab mal n praktikum an nem lehrkrankenhaus gemacht und die pjtler da hatten 6 ws oder 1,8 ohne ws...

loewin
22.09.2009, 18:03
also ich will nicht wissen wo die zahl der wartesemester für diejenigen sein wird, die dieses jahr keinen platz bekommen haben...
10 wartesemester sind schon hart genug...

ich hab mal n praktikum an nem lehrkrankenhaus gemacht und die pjtler da hatten 6 ws oder 1,8 ohne ws...

tja und 10 semester werden wohl nächstes jahr nicht mehr reichen.
augen zu und durch :-nix
die situation ist mit der vor einigen jahren leider schon gar nicht mehr zu vergleichen.

nastja89
22.09.2009, 18:35
ich muss schon sagen, dass ich das system in frankreich viel besser finde...
einfach alle annehmen und nach einem jahr 80% rusprüfen...
wer nicht gelernt hat hat pech und kanns ja n jahr später nomchmal versuchen...
und keine warterei von 5/6 jahren...

Lulllu
04.11.2009, 21:40
Ähhh ja, noch eine Frage:
Es steht ja auf der Seite der ZVS zum WS 09/10 10 WS und ein Schnitt von 2,2.

Schaue ich mir aber die Wartezeit für die Unis an, so ist zB. bei Aachen die Note 3,0. Hääääääh?

Der Durschnitt aller Noten ist also 2,2, aber dann müsste man zb in Aachen auch mit ner 2,9 reinkommen.

Das kann ja eigentlich nicht sein, aber anders versteh ich Auflistung nicht.

Danke

loewin
04.11.2009, 21:52
Ähhh ja, noch eine Frage:
Es steht ja auf der Seite der ZVS zum WS 09/10 10 WS und ein Schnitt von 2,2.

Schaue ich mir aber die Wartezeit für die Unis an, so ist zB. bei Aachen die Note 3,0. Hääääääh?

Der Durschnitt aller Noten ist also 2,2, aber dann müsste man zb in Aachen auch mit ner 2,9 reinkommen.

Das kann ja eigentlich nicht sein, aber anders versteh ich Auflistung nicht.

Danke

da ist dir einfach ein kleiner denkfehler unterlaufen :-)
die leute, die z.b. 3,0 hatten und in aachen reingekommen sind, hatten dann keine 10 wartesemester, sondern mehr. sonst wären sie nicht untergekommen.