PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : impp anschreiben?



megg
12.03.2009, 01:39
hat jemand von euch ernst vor, impp anzuschreiben?

ich glaube, ich werde es wirklich machen, obwohl es sehr schwierig wird, inerhalb von nächsen zwei Tagen, die entsprechende beweis-literatur zu sammeln (mein Kandidat: frage nach der neuroplastizität).

es wurden hier viele fragen ziemlich heiß diskutiert, und jeder findet ein paar antworten komisch, aber wird noch jemand von euch seine argumente wirklich verschriftlichen und impp schicken? über welche fragen wollt ihr euch beschweren?

und noch letzte frage: soll ich nur meine argumente darstellen und auf die literatur hinweisen oder vielleicht ein oder zwei artikel die meine these belegen, mitschicken?

SuperSonic
12.03.2009, 08:36
Ohne (seriöse) Literaturbelege werden sie wahrscheinlich keinen Finger krumm machen. Also wenn möglich Kopien beilegen.

jgottert
12.03.2009, 16:22
hab noch zu 3 anderen fragen gefunden und auch literaturhinweise gefunden - also reicht es nicht, wenn ich dir nur angebe ? direkt ausdrucken oder kopieren und mitschicken ???

Trumbone
12.03.2009, 16:30
Ist da nicht eher das LPA zuständig? Und die leiten das dann weiter oder so?

Auguste
12.03.2009, 16:43
Das letzte mal wurden hier im Forum die zur Diskussion stehenden Fragen von uns aufgelistet, inklusive der Beweise - dann haben etliche einen Brief zusammengestellt und ihn direkt ans IMPP in Mainz geschickt. Das LPA ist dafür nicht zuständig, laut unserer Auskunft. Also - Fragen sammeln und Beweise finden, egal wie viele Fragen es sind. Je mehr Fragen von mehr Leuten angezweifelt werden, desto größer ist die Chance. Rausgenommen werden meist sowieso nur ein kleiner Teil. Guter Ansatz ist der Thread "Schon nachgeschlagene Mehrfachlösungen"

jgottert
12.03.2009, 17:03
also je mehr leute einen brief schicken desto besser ! ich arbeite grad an einem brief und suche die passenden belege raus !

Leonhard
13.03.2009, 00:54
also je mehr leute einen brief schicken desto besser ! ich arbeite grad an einem brief und suche die passenden belege raus !

Also ich wär auch dabei! Wärst du vielleicht so nett und würdest deinen Brief hier reinsetze? Ich hab nämlich keinen Plan :-nix, was ich da alles schreiben soll. Vorallem felen mir nur ein paar Pünktchen zur drei. Wär schön, wenn ich die noch bekommen könnte.

HALO
15.03.2009, 21:48
Wieviel Zeit haben wir denn, um dem IMPP was zu schreiben?
Ich meine, wann ist Ende der Einreichfrist?

SuperSonic
15.03.2009, 23:01
Bis 7 Tage nach dem Examen ergibt es Sinn, dem IMPP strittige Fragen mitzuteilen.

Ehemaliger User 05022011
15.03.2009, 23:07
Vorallem felen mir nur ein paar Pünktchen zur drei. Wär schön, wenn ich die noch bekommen könnte.

und ein winzig kleines h :-wow

Evil
16.03.2009, 14:37
Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen, gell Khiri?

Ehemaliger User 05022011
16.03.2009, 20:26
Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen, gell Khiri?

doch doch, hier dürfen alle mal ;-) ( und ein Stein war es ja nun wirklich nicht )

Leonhard
17.03.2009, 16:54
Ist mein Rügen-Brief auch gleichzeitg mein Widerspruch? Oder sind das zwei Paar Stiefel? Muss ich beides in meinem Brief erwähnen?

SuperSonic
17.03.2009, 16:59
Du kannst nicht Widerspruch einlegen gegen etwas, das dir noch gar nicht zugeteilt wurde - dafür müsstest du schon den Bescheid abwarten. Wenn du das IMPP auf strittige Fragen hinweist (was man heute noch tun sollte, weil die 7 Tage rum sind), hat das keinerlei rechtliche Bedeutung.

Leonhard
17.03.2009, 18:08
Du kannst nicht Widerspruch einlegen gegen etwas, das dir noch gar nicht zugeteilt wurde - dafür müsstest du schon den Bescheid abwarten. Wenn du das IMPP auf strittige Fragen hinweist (was man heute noch tun sollte, weil die 7 Tage rum sind), hat das keinerlei rechtliche Bedeutung.

Ach, jetzt versteh ich das erst. Und wenn mir jetzt 1-3 Pkt. zur drei fehlen, dann lege ich Widerspruch ein, sobald ich den Bescheid habe? Auf welcher Grundlage lege ich Widerspruch dann ein?

SuperSonic
17.03.2009, 18:41
Du musst schauen, ob es anfechtbare Fragen gibt, also solche, von denen du meinst, dass du sie richtig beantwortet hast, obwohl das IMPP deine Lösung als falsch gewertet hat. Dann musst du mit Literaturangaben deine Antworten als richtig verteidigen.

HALO
17.03.2009, 20:24
Hallo Kollegen,

hat denn jemand einen Musterbrief entworfen?
Wäre doch super, wenn jemand seinen Brief reinstellen könnte,
war bis heute krank und hab gerade gelesen, dass nur noch heute was möglich ist an das IMPP zu schreiben.
Das würde ich noch heute Abend mailen.

Also bitte stellt Eure Exemplare rein, im Interesse aller!
Je mehr sich beschweren, desto besser!

Trumbone
20.03.2009, 11:36
und ein winzig kleines h :-wow

Deswegen mag niemand Ärzte...