PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Uk-Front Provisorium



jumjy13
11.04.2009, 18:52
Meinem Patienten sollen die Unterkieferschneidezähne gezogen werden und anschließend bekommt er eine Brücke von 3 nach 3.
Nach der Extraktion soll er ein Provi bekommen. Was kann man dafür verwenden? Er hat sonst noch alle Uk Zähne. Wie könnte dort eine Interimsprothese aussehen? Oder besser ein Kunststoffprovisorium was auch zwischen den einzelnen Präperationsterminen noch weiterverwendet werden kann?
Irgendwelche weiteren Ideen?

hennessy
11.04.2009, 20:14
Meinem Patienten sollen die Unterkieferschneidezähne gezogen werden und anschließend bekommt er eine Brücke von 3 nach 3.
Nach der Extraktion soll er ein Provi bekommen. Was kann man dafür verwenden? Er hat sonst noch alle Uk Zähne. Wie könnte dort eine Interimsprothese aussehen? Oder besser ein Kunststoffprovisorium was auch zwischen den einzelnen Präperationsterminen noch weiterverwendet werden kann?
Irgendwelche weiteren Ideen?
Provisorium auch von 3 nach 3 mit Kunststoff. Allerdings erscheint mir das ganze Konstrukt ein wenig fragwürdig. Nach dem Ante´schen Gesetz sollte ja die Wurzel-Oberfläche der Präp-Zähne zumindest so groß sein wie die ehemalige Wurzel-Oberfläche der zu überbrückenden Zähne (frei interpretiert), also würde ich jedenfalls auch die 4er mit in die Brücken-Versorgung einbeziehen. Alternative wären Einzelzahn-Implantate. Eine Interimsprothese könnte man anfertigen mit handgebogenen Klammern um die 3er als rein schleimhautgestützte Versorgung. Ist allerdiings nicht zu empfehlen, weil sich nachts die Prothese lösen kann und schlimmstenfalls verschluckt werden kann. Aspirationsgefahr sehe ich jetzt zwar keine, aber sicher ist sicher. Ich würde als Prov. eine evtl. sogar mit definitivem Zement einsetzbare prov. Brücke planen.