PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : WS 10 / DN 2,4 Unireihenfolge Wartezeit



DaVinci
25.04.2009, 20:01
Hallo an alle Leidgenossen :)...

Es wird knapp, aber dennoch;

Könnt ihr mir,sofern das überhaupt möglich ist, einige Tipps geben, welche 6 Unis ich bei der Wartezeitquote am cleversten angeben kann ?

Im Grunde genommen ist mir die Stadt egal, jedoch würde ich eine Uni in den nicht studiengebührenpfllichtigen Bundesländern (nur Hessen ???) bevorzugen

Hier meine Reihenfolge:
1. Gießen
2. Marburg
3. Frankfurt
4. München (?)
5. Kiel (?)
6. Ulm (?)

Was denkt ihr darüber ?
Drücke euch allen ganz fest die Daumen !!!

spaba
25.04.2009, 20:36
hi, dürfte ich fragen für welchen Studienfach du dich bewirbst??
sollte das HM sein, dann rate ich dir nur unbeliebte Unis anzugeben, um überhaupt mit
10 WS rein zu kommen. Auf der ZVS - Seite glaube ich, ist die jeweilige Durchnittsnote angegeben, wenns um Wunschort geht. Z.b. für Hannover irgendwas mit 2,0 um über die 20% Wartequote direkt in Hannover studiren zu können.

pottmed
25.04.2009, 20:41
1. Warum sollte es knapp werden ? Prognosen zu treffen über den Schnitt den man bei 10 WS braucht ist Kaffeesatzleserei. Es gibt einen Thread dazu hier im Forum und da werde die wildesten, teils fundierten, teils weniger fundierten Prognosen getroffen und selbst die fundierteren Prognosen variieren noch erheblich.

2. Ist es zur Beantwortung solcher Fragen immer sinnvoll zu wissen, wo Du denn eventuell ein Sozialkriterium erfüllen würdest !?

DaVinci
25.04.2009, 21:35
@ Spaba: Ja bewerbe mich für Humanmedizin, die Wunschorte habe ich bereits nach der Durchschnittsnote in der Wartezeit ausgesucht

@ pottmed: Sozialkriterium (4) würd ich bei den ersten beiden Orten erfüllen...

pottmed
25.04.2009, 22:50
Kann man Sozialkriterium 4 an zwei Unis gleichzeitig erfüllen, geht das nicht nur an der Wohnortnächsten ?

JGA
25.04.2009, 23:45
Kann man Sozialkriterium 4 an zwei Unis gleichzeitig erfüllen, geht das nicht nur an der Wohnortnächsten ?

man kann. und zwar dann wenn mehrere unis gleichzeitig wohnortnächste sind. das ergibt sich aus den entfernungstabellen auf www.zvs.de wo für alle kreise und kreisfreien städte die nächstegelegenen unis einsehbar sind.

in meinem fall (hauptwohnsitz in NRW) kämen z. b. 4 unis als nächstgelegene in frage.

bei allen hätte ich folglich ein sk von 4.

gruß,
JGA

Flovo
26.04.2009, 00:09
Gude!


Im Grunde genommen ist mir die Stadt egal, jedoch würde ich eine Uni in den nicht studiengebührenpfllichtigen Bundesländern (nur Hessen ???) bevorzugen

Soweit ich weiß, sind alle Hochschulen der neuen Bundesländer gebührenfrei, schau mal hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Studiengeb%C3%BChren_in_Deutschland

Oder hab ich dich falsch verstanden ? In Hessen zahlst du z.Z. auch keine, jedoch kann sich das auch "schlagartig" wieder ändern. Dafür darfst du dann Jörg-Uwe Hahn und Roland Koch danken.... :peace:

Viel Glück bei deiner Bewerbung!

Grüße,

Flo

DaVinci
26.04.2009, 13:14
In Hessen zahlst du z.Z. auch keine, jedoch kann sich das auch "schlagartig" wieder ändern. Dafür darfst du dann Jörg-Uwe Hahn und Roland Koch danken.... :peace:


Oder Ypsilantis Inkompetenz :-wand