PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was wollt ihr werden?



Seiten : 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10

Schimmelschaf
06.05.2009, 19:37
Ernährungsmedizin oder Musikermedizin find ich auch gut, ist aber kein FA.

KriZzy
06.05.2009, 19:38
hätte auch gedacht, dass gerade unter den noch nicht studierenden chirurgie - besonders unfallchirurgie - das rennen macht. normalerweise sind da alle scharf drauf. einen auf emergency-room machen ;-)
:-meinung eher weniger, weil mich fasziniert sondern wie lilu sagte es halt auch den (vermutet) höchsten popularitätsfaktor hat...
bisserl klischee ist auch dabei :-wow
ich hab auch irgendwo mal gehört: ich möchte chirurg studieren:-oopss

Titin
06.05.2009, 20:49
Was kann man eigentlich ohne FA Ausbildung machen?? Darf man eine Praxis eröffnen?

krabbi
06.05.2009, 21:05
Was kann man eigentlich ohne FA Ausbildung machen?? Darf man eine Praxis eröffnen?

Das ging früher mal unter der Bezeichnung "Praktischer Arzt", aber seit 2003 muss man eine Facharztausbildung haben, um sich niederlassen zu können.

Bille11
06.05.2009, 21:07
man DARF als approbierter arzt eine privatpraxis führen.. (muss sogar, um korrekt zu sein, wenn man rezeptiert), aber man darf nicht kassenärztlich abrechnen.. dafür benötigt man die approbation, die fa-bezeichnung und die kassenärztliche zulassung im kreis/stadt für dieses fach.

schmuggelmaeuschen
06.05.2009, 21:58
Ich möchte Chefarzt studieren!! *g*


Mh also ich find schon CH, UCH interessant und Notarzt find ich auch nicht schlecht, aber jetzt im Moment tendiere ich wieder mehr richtung Virologie/immunologie... Ach ich finds eigentlich toll, dass ich soviel interssant finde,mal sehn was ich am ende werde...

icespeedskatingfan
06.05.2009, 22:09
Sportmedizin gefällt mir auch sehr, aber vorher dann noch Ortho/Unfall oder sonst was passendes, so ganz ohne Facharzt möcht' ich nich dastehen. ^^

Sportmedizin ist nur eine Zusatzbezeichnung, die man zum FA dazu erwerben kann, z.B. als Orthopäde/Chirurg, Internist oder Allgemeinmediziner.
Es gibt zwar auch ein paar gaaanz wenige Stellen an den OSP´s, wo nur sportmedizinische Leistungsdiagnostik gemacht wird - aber die FA´s sind dort auch Internisten oder Orthopäden.

altalena
06.05.2009, 22:12
glücklich, zufrieden und entspannt...

Lava
06.05.2009, 22:13
glücklich, zufrieden und entspannt...

Also Radiologe, Dematologe oder Psychiater :-))

altalena
06.05.2009, 22:14
Also Radiologe, Dematologe oder Psychiater :-))


NÜSCHT von alledem ;-)

icespeedskatingfan
06.05.2009, 22:15
Also Radiologe, Dematologe oder Psychiater :-))

ist man als Derma glücklich - so von ekligen Pickeln, Scabies und Gonorrhoe umgeben?

Espressa
06.05.2009, 22:25
Also Radiologe, Dematologe oder Psychiater :-))

Ich hab Fächer immer schon nach der Niederlassungsmöglichkeit und dem Stress in den Diensten beurteilt. :-dance

Radiologie ist schon cool, aber man muss schon extrem viel Geld oder Mut haben um sich mal eine soo teure Praxis einrichten zu wollen. :-notify

Die psychiatrische Praxis wäre da ungleich günstiger :-)) aber die Vergütung der Leistungen ist eher mau, oder nicht? Außerdem sind die vielen hoffnungslosen Fälle doch auch wieder deprimierend... :-nix

Derma, ja das noch am ehesten von den dreien. Auch ein bisschen operativ, Dienste im KH eher ruhig und wunderbar als Praxis mit kosmetischem Schwerpunkt zu führen... ;-)

Aber abgesehen davon ist Augen nun mal das beste Fach. :-meinung

Zeolith
07.05.2009, 13:25
Ich gehöre ja eher zur Schnippelfraktion!:-))

Also Chirugie reizt mich ja sehr, aber eben auch die Neurologie.

Abe ich denke, es kann gut sein, dass ich mich durchaus nochmal umentscheide, man weiss ja nie welche Erfahrungen man mal später macht.

Fest steht für mich, definitiv: Ich werde nie Gynäkologe. Das is nix für mich!;-)

little_lunatic
11.05.2009, 19:40
ich muss ja sagen, in der nuklmed hast du echt nen lässigen und trotzdem interessanten job! dazu keine dienste. da bin ich ja seeeeeeeeeeeeehr verlockt!!! bisher das was mir glaub ich am meisten spaß machen würde. hmm oder radiologie. oder beides :-) aber nukularmedizin rockt schon ;-) auch wenn ich nicht homer simpson bin.

stud_tir
11.05.2009, 22:19
im Gespräch ist ja auch der Facharzt für Notfallmedizin. Mal schau, ob und wann er kommt und was sich genau dahinter verbirgt. Klingt auf jeden Fall interessant...Siehe DGINA Mitteillung (http://www.dgina.de/pages/posts/12.06.2006-weiterbildungscurriculum-zum-facharzt-fuer-klinische-notfallmedizin7.php?p=10)

Und ja, mich interessiert es auch ... (aber so ohne jede Erfahrung - fragt mich (falls ich einen Platz kriege) in 6-7 Jahren nochmal ;-) und dann nochmal 6 Jahre später ;-) )

0liver
13.05.2009, 07:26
Proktologe! :-))

nexa
22.05.2009, 23:44
Was ist mit Psychosomatischer Medizin!

Das wäre genau mein Fall, steht aber leider nicht abei ^^

Hab deshalb mal Psychiatrie angekreuzt :p

krabbi
23.05.2009, 12:11
Gibt es eigentlich noch den "Doppelfacharzt" für Neurologie und Psychiatrie? Oder muss man jetzt beides getrennt machen?

SidVicious
24.05.2009, 15:01
Gibt es eigentlich noch den "Doppelfacharzt" für Neurologie und Psychiatrie? Oder muss man jetzt beides getrennt machen?

Den gibt es nicht mehr. Der nannte sich dann Nervenarzt soweit ich weiß. Die Facharzt Ausbildung dauert für beide Fachärzte jetzt 8 Jahre.

Shorty1988
25.05.2009, 10:11
Also ich hab ja nur die Erfahrung in meiner Krankenpflegerausbildung und
da fand ich die Kardiologie am interessantesten.Ich hab zugesehn wie
der Chefarzt eine PTCA gemacht hat.War echt verdammt cool:-)Und
man unterhält sich auch nebenbei ein bisschen mit den PJlern und
den Stationsärzten.