PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Z.n. Ovariohysterektomie



horsedoc
05.05.2009, 10:40
Hallo Ihr Lieben!

Geht um Ovariohysterektomie bei jüngerer (40) Patientin-wie gehts weiter? Hormonersatztherapie? Besteht das Risiko inkontinent zu werden? Besondere Dinge zu beachten?

Wäre Euch für Beiträge sehr dankbar-google spuckt fast nur Beiträge über Hunde/Katzen aus und da kenn ich mich ja aus, weiss nur nicht ob ichs 1:1 übertragen kann:-));-)

Danke schonmal!
horsedoc

dantheg
05.05.2009, 16:21
Warum wurde denn bei einer 40 jährigen Patientin die Eierstöcke und Gebärmutter rausgemacht?

Keenacat
06.05.2009, 19:45
ich hätte da ein paar ideen. :-)
ausgedehnter endometriose-befall zum bleistift, tumoren verschiedener art, briden...
davon hängts ja sicher auch ab, ob man zb. ne hormonersatztherapie macht. bei malignen geschichten ist ja möglicherweise auch ein einfluss der östrogene da, und da will man sicher nicht irgendwelche mikrometastasen wachkitzeln.

ach ja:
wenn ich mich recht entsinne, steigt das risiko, mal inkontinent zu werden, bei hysterektomierten frauen auf das doppelte der weiblichen normalbevölkerung.