PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Menstruationszyklus



Peti
17.05.2009, 10:45
Ich brauch eure Hilfe zum Ablauf der Follikelreifung bzw. zum Menstruationszyklus. Ganz grob hatte ich mir eigentlich immer gemerkt, dass die erste Hälfte durch FSH und damit durch Östrogenproduktion dominiert (Follikelreifung) und die zweite Hälfte mit LH und Progesteron, wobei weiterhin Östrogen gebildet wird. Nun habe ich das aber näher beleuchtet.
Beim Primärfollikel haben wir zunächst die Theklazellen, die meines Wissens von LH stimuliert werden (Östrogenbildung) und dann erst danach bei den Sekundärfollikelzellen findet man die Granulosazellen, die auch Östrogen bilden . Während die Theklazellen nach der Ovulation weiterhin Östrogene bilden, bilden die Granulosaluteinzellen Progesteron. Jetzt verstehe ich nicht, was LH groß bei der Östrogenbildun in der ersten Zyklushälfte zu suchen hat. Stimuliert LH sowohl die Theklaluteinzellen als auch die Granulosaluteinzellen nach der Ovulation? Und FSH könnte doch nicht nach LH erst an den Granuloszellen in der ersten Hälfte wirken, oder? Bitte und Hilfe, damit ich wieder durchblicke.
Vielen Dank!