PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schwarze Reihe vs. Mediscript CD



Heretic87
27.07.2009, 05:00
Hallo,

brauche ich unbedingt die Schwarze Reihe zur Vorbereitung auf das Physikum oder reicht die Mediscript CD aus?

Arman
27.07.2009, 08:00
Hallo,

brauche ich unbedingt die Schwarze Reihe zur Vorbereitung auf das Physikum oder reicht die Mediscript CD aus?

da du "unbedingt" geschrieben hast, würde ich es als Falschantwort ankreuzen!

CYP21B
27.07.2009, 09:07
Würde sagen das ist Typsache. Wer lieber ein Buch in der Hand hat als den ganzen Tag vor dem PC zu sitzen und zu kreuzen, dem könnte die Schwarze Reihe schon helfen. Zudem sollen die Kommentare wohl etwas besser sein.

Auf der anderen Seite gibt es dann eben die ganzen Vorteile der CD. Man kann effektiv gesehen wohl mehr Fragen in gleicher Zeit kreuzen, da man die Auswertung dann automatisch bekommt und das Ganze eben einfach komfortabler ist.

Bei mir war es so, ich hatte alle ausgeliehen und dann letztendlich gar nicht reingeschaut. Habe also nur mit CD gekreuzt. Kenne eben aber auch Leute die zur Abwechslung die Bücher doch ganz gerne mal in die Hand genommen haben.

BetterCallSaul
27.07.2009, 16:47
da du "unbedingt" geschrieben hast, würde ich es als Falschantwort ankreuzen!

:-top ich musste lachen

Bisamratte
27.07.2009, 22:33
Die Schwarze Reihe nimmt naturgemäß eine Auswahl vor, die primär die Grundlagen abdeckt und wohl im Semester zusammen mit den Lerntexten ihre Berechtigung haben kann.

Mit der CD bist du deutlich schneller und das in meinen Augen wichtigste ist die Redundanz: Wenn du die zehnte Frage – hach, was fragen die im Physikum gleich so? :-blush – zu einem Sachverhalt hast, merkst du auch, was das IMPP immer wieder aus teils unterschiedlichen Blickwinkeln fragt. Zudem stolperst du über Exoten-Fragen, die in der Schwarzen Reihe keine große Rolle spielen, aber durchaus nach Jahren nochmal ähnlich als Wiederholungsfrage auftauchen. Darüberhinaus hast du komplette Examina, an denen du dich üben kannst. Bei mir waren Übungs- und Prüfungspunktwert dann nahezu identisch.

Gediegen
28.07.2009, 12:42
Es gibt doch auch "Examen Online" vom thieme Verlag.
Das vereint die Vorteile der schwarzen Reihe (Kommentare) in nem praktischen Format.

Nilani
28.07.2009, 15:20
unsere Uni hat netterweise nen Lizenzvertrag mit denen. Gut finde ich bei examen online, dass man die Themen genauer rauskitzeln kann, wenn ich mich nicht täusche, auch fächerübergreifend. Was mit bißchen stört ist, dass es teilweise etwas lang dauert, eh die Seiten geladen haben und man dadurch nicht soooo schnell weiterkommt, wie mit der CD. Ich nutz beide abwechselnd. Buch hab ich nur Anatomie und Bio, hab aber noch nicht wirklich reingeguckt. PC ist einfach schneller :-nix

mausito
28.07.2009, 18:04
Hallo,
ich bin ziemlich verunsichert.........ich habe viel gekreuzt, und wenn ich jetzt wieder kreuze ists zwar oft richtig, aber ich habe das Gefühl hier ist auch viel Wiedererkennungswert. Ist das nun ok, oder hab ich was verdaddelt ? Soll das dann reichen wie einige behaupten? Ich komm mir vor so blöd wie eine Amöbe....Hilfe, reicht das?????

Nilani
28.07.2009, 20:05
wiedererkennen ist doch gut. Wenn du das Gefühl hast, die Antworten so auswendig gelernt zu haben, kannst du bei der CD zumindest noch im Prüfungsmodus so einstellen, dass die Antworten vertauscht werden in der Reihenfolge.

Versuch aber halt, die Antworten nachzuvollziehen, nicht nur auswendig zu lernen. Außerdem bei Falschantworten auch die richtigen Antworten lesen und aufnehmen, weil es dann vorkommt, dass sie die Fragen umdrehen und statt, was ist nicht richtig, kommt dann, was richtig sei.

Miniwini
02.08.2009, 16:51
Reicht es dann auch "nur" zur Physikumsvorbereitung alles aus den Medi-LEARN-Skripten zu lernen...?

Nilani
02.08.2009, 17:32
teilweise musst du dann wirklich jeden Satz merken, gerade die kleinen Nebensätze, die man übersieht, enthalten dann bei einer IMPP-Frage dann tatsächlich die Antwort :-lesen

In Neuroana bringen mich die Hefte gerade zur Verzweiflung, finde ich viel zu knapp, daher viel zu viel Infos, die man eigentlich behalten müsste ... da bin ich jetzt zum Trepel zurückgekehrt und guck mir im Skript nur noch "das bringt Punkte" an.

In BC fand ich die Hefte echt super, da hab ich erstmal die groben Zusammenhänge verstanden und danach zu kreuzen geht super.

Bio ging auch gut, Psycho soll sich auch echt lohnen, für Physik war mir selbst ML zu anstrengend.

Letzten Endes kommts schon aufs Vorwissen an und darauf, was man aus den Heften somit für sich persönlich rausholen kann. Ne Freundin von mir hat mit ML-Heftchen ne 2 im Physikum gemacht, aber die hatte halt auch vorher schon einiges drauf. Ich bin noch unschlüssig, aber es sieht einfach entspannter aus, als zum Physikum exakt oder dem noch größeren Prüfungswissen Physikum zu greifen :-nix

BetterCallSaul
02.08.2009, 17:50
Das Skript bringts falls du schon Ahnung vom Gebiet hast, für Neuerarbeitung find ich die echt besch....eiden.

Miniwini
02.08.2009, 20:34
Also sinnvoller erst ein "umfangreicheres" Buch zu Rate zu ziehen, wie Physikum kompakt, zum wiederholen dann die Skripte...

Und dann natürlich kreuzen, kreuzen, kreuzen ;)

djgauss
12.08.2009, 08:45
Das Skript bringts falls du schon Ahnung vom Gebiet hast, für Neuerarbeitung find ich die echt besch....eiden.

also ich find die skripte gerade fürs erarbeiten gar nicht so schlecht. dadurch, dass sie so einfach gehalten sind, kann man sich mit vereinfachten zusammenhängen erstmal ins thema fuchsen und später dann noch ein lehrbuch zu rate ziehen. hätte ich die früher gehabt, hätte ich mir auch ne menge arbeit sparen können..:-))
aber ansonsten lern ich fürs physikum nur mit den skripten, mit ein bisschen vorwissen reichen die vollkommen für die noten 3 oder 2

die frage für mich ist, wie soll ich mich (bzw. mit welchen büchern) aufs mündliche vorbereiten..? wäre schön, endlich mal seine prüfer zu wissen..