PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mit "Loser-Abi" trotzdem Medizin?



Seiten : [1] 2

Josephine89
11.08.2009, 18:05
Hallo zusammen, ich hab da mal eine kurze Frage... Also, ich hab mein Abi in BaWü mit 1,3 gemacht. So weit so gut. Allerdings muss dazu gesagt werden, dass ich hauptsächlich durch meine Profil/Neigungsfächer gepunktet habe (Spanisch und Sport, wie mein Ex meint ein "Loser-Abi"), und auch ansonsten nicht naturwissenschaftlich begabt bin. Mathe lief ganz gut (Abi 11, sonst immer so 10 - 13) aber Physik war eigentlich immer 4 bis 6 Punkte. Chemie und Bio zwischen 8 und 10.. =/ nicht gerade genug um mit den Anderen in meiner Klasse mithalten zu können.

Dass ich nen Studienplatz bekomme glaube ich schon, aber würdet ihr mir das empfehlen? Den Beruf Arzt könnte ich mir echt schön vorstellen, zumal ich mit Leuten eigentlich wirklich immer gut zurecht komme und mir auch den anstrengenden Schichtdienst und das Einfühlungsvermögen zutrau. Aber mir graust es vor dem Studium - fleißig bin ich schon, nur das NaWi verständnis fehlt mir ein bisschen.

kra-
11.08.2009, 18:12
*Popcorn hol*

schmuggelmaeuschen
11.08.2009, 18:14
Hey
ich würd erst mal ein Pflegepraktikum machen, auch wenn das in vielen punkten wenig bis gar nichts mit arzt sein zu tun hat, lernt man die belastung etwas kennen.
Das kann man auch schön mit dem Auslandsaufenthalt kombinieren...

Und zu den Nawi... Ich hab "nur" 2,0 hatte auch keine Nawi im Abi (chemie bis 13.2 mit "nur" 9P) und in der ganzen Schulzeit habe ich Nawis auch nie verstanden ("Äh warum hat das H nur einen strich und das C vier?, kann ich das auch symetrisch zeichnen oder müssen die striche schräg sein? wie so steht das B und da Br???).
Jtzt in der Ausbildung bin ich total der Chemie und BiochemiefanWenn weiß warum man etwas lernt, mehr bezüge kennenlernt und es gebündelter hat, werden viele dinge leichter und interessanter...

Also ich würde dir empfehlen, 6 Monate oder so ins Ausland zugehen, dort ein Pflegepraktikum zumachen und wenn du dann immer noch oder erst recht bock auf medizin hast, dann schaffst du das auch.
Nachdem abi tut einhalbes Jahr "auszeit" oft sehr gut...

leofgyth77
11.08.2009, 18:15
also, ich bin auch schon immer ne naturwissenschaftliche niete gewesen (außer bio) und man kann es schaffen. musst halt selber wissen, ob du dann auch die zeit investieren willst dich damit auseinander zu setzen.
empfehlen kann dir das niemand, weil niemand weiß, wies in deinem kopf aussieht. aber wenn du wirklich ärztin werden willst, dann lass dich doch von dem bisschen physik und chemie nich abschrecken. das haben schon ganz andere geschafft (:
@kra. holst mir auch welches mit? bitte

DaJosh
11.08.2009, 18:18
Loser-Abi... is klar... ;-) Hier gibt's etliche mit nem Schnitt oberhalb von 3,0 die ebenfalls Medizin studieren wollen. Mach dir mal um's Schaffen keine Sorge. Deine Schulnoten dürfen kein Maßstab dafür sein, ob du nun für Medizin geeignet oder nicht geeignet bist. Vielleicht fällt dir das ein oder andere nicht ganz so leicht, aber letztlich liegt's an dir, ob das Studium schwer ist/wird. Dein Schnitt ist mehr als aussagekräftig genug, wie es um deine Aufnahmefähigkeit steht. Das Studium ist natürlich nicht leicht, aber es ist nicht schwerer als ein x-beliebig anderes Studium auch. Viel zu lernen gibt's immer.

Sorry... sollte in keinem philosophischen Gedöhns ausarten. :-X
Wenn du Medizin studieren willst, dann hau rein und mach dir keine Sorgen. :-) Es ist machbar. Sei dir nur im klaren darüber was deine Ziele sind.
Btw.: Meine NaWi-Kenntnisse verstecken sich regelmäßig unterm Bett. :-))

kra-
11.08.2009, 18:19
@kra. holst mir auch welches mit? bitte

Da muss ich ja noch mal los...

Sry fürs spammen, aber ich komm grad aus den Threads über die Grenzränge (dort herrscht die nackte Panik) und musste erst mal laut lachen, als ich das hier gelesen hab.... :-oopss

DaJosh
11.08.2009, 18:24
Da muss ich ja noch mal los...

Sry fürs spammen, aber ich komm grad aus den Threads über die Grenzränge (dort herrscht die nackte Panik) und musste erst mal laut lachen, als ich das hier gelesen hab.... :-oopss
Mindestens geschmunzelt haben wohl die meisten hier. :-oopss :-blush

@josephine
"Loser-Abi"? Das hat er gesagt? Ich spüre grad wie es meinen Fuß juckt, sich in periphere Bereiche zu tasten. :-))

dos
11.08.2009, 18:26
Studier Medizin! Is doch sowas von egal, was du für Fächer hattest. Interessiert kein Furz.

DaJosh
11.08.2009, 18:46
Studier Medizin! Is doch sowas von egal, was du für Fächer hattest. Interessiert kein Furz.
Und du meinst deine Aussage hilft ihr jetzt über ihre Bedenken hinweg?

dos
11.08.2009, 18:55
Und du meinst deine Aussage hilft ihr jetzt über ihre Bedenken hinweg?

Ich hatte Physik-LK. Im Krankenhaus musste ich mir ständig anhören lassen, dass Naturwissenschaften im Abi noch keinen guten Arzt machen bla bla ("Physik-LK? Ach, dann bist du natürlich bestens geeignet fürs Studium"). Viele Ärzte, mit denen ich mich unterhalten habe, hatten höchstens Bio Grundkurs. Und davon wiederum manche nur nen 2,4er Schnitt. Damals kam man so noch rein. Sind trotzdem Ärzte geworden.

apple89
11.08.2009, 19:04
Auch ich hab n relativ gutes Abi 1,5 und hatte Englisch und Sport LK. Mit Chemie hab ich gar nix am Hut gehabt in der Schule, mit Physik auch nicht so recht. Bio und Mathe waren ganz gut (in etwa so wie bei dir).
Im Prinzip isses doch völlig egal, welche Fächer du in der Schule hattest, du solltest testen, ob du mit Patienten umgehen kannst (entweder in nem KPP oder in einer Praxis) und dir dann überlegen, ob du dich im Studium durchbeissen kannst und unter Umständen auch mal Sachen lernen kannst, die dir nicht so viel Spass machen oder die du nicht auf Anhieb verstehst.
Aber mit nem Abi von 1,3 kannst du ja nicht so blöd sein, denn das Abi besteht ja nicht nur aus "Looser-LK" Noten.
Ausserdem bekommt man ja im Sport LK schon mal nen kleinen Einblick in die Anatomie und Physiologie!
Ich hoffe, es hilft dir ein wenig weiter!

toastmann
11.08.2009, 21:27
willst du hören was ein loserabi ist? 3,5...! ich hab meinen studienplatz und ich werde mein bestes geben um ein guter arzt zu werden. abi hat null mit studium zu tun. wenn du arzt werden möchtest, dann werde es.

DaJosh
12.08.2009, 00:31
ich hab meinen studienplatz und ich werde mein bestes geben um ein guter arzt zu werden.
Wie lang hast du warten müssen?

toastmann
12.08.2009, 01:23
abi 07, danach ein jahr lang nicht gewusst was ich machen soll und mich anschließend entschieden den selben weg wie meine familie einzuschlagen. am ems teilgenommen, erfolgreich und fange in innsbruck ws 09 an. ich verstehe nicht was ihr ständig von loserabi redet und davon dass euer abi ach so schlecht sei mit 1,x....

mrmyagi
12.08.2009, 08:22
ich finde einw ichtiger punkt medizin studierne zu wollen is einerseits klar mit menschen arbeiten zu wollen /können ( wenn du klinisch mal tätig sein willst im labor isses net so wichtig )

aber vor allem ein sehr grosse faszination der naturwissnescaften. ich glaub viele nehme die NAT fächer so als nebending und knüpeln sich die rein aber der beruf is irgendwie schon eine naturwissenschaft da du diagnosen stellst allein durch tests die eben auf die wisenschaften basieren (meine meinung)
da kannst du noch so einfühlsam deinem patienten erklären dass du nich weiß was er hat ^^

naja ...

Cilo
12.08.2009, 09:28
Physik war eigentlich immer 4 bis 6 Punkte.
kein Problem , ich hab seit der 9 Klasse gar kein Physik mehr gehabt, war im Studium dann ein bißchen Mehrwaufwand , aber locker zu geschafft

normale Intelligenz reicht für's Studium völlig aus


i

aber vor allem ein sehr grosse faszination der naturwissnescaften.

nein, ist wirklich nicht erforderlich


ich glaub viele nehme die NAT fächer so als nebending und knüpeln sich die rein aber der beruf is irgendwie schon eine naturwissenschaft da du diagnosen stellst allein durch tests die eben auf die wisenschaften basieren (meine meinung)

Diagnosen zu erstellen erlernt man im Studium, man muss sich diese nicht an Hand von naturwissenschaftlichen Erkenntnissen zusammen basteln

VERITAS
12.08.2009, 09:53
1,3 = Loserabi :-love

ich will auch sowas haben :-))

Bjarne
12.08.2009, 13:33
lol ich dachte hier kommt soon härtefall mit 3,5 oder so xD

toastmann
13.08.2009, 13:50
*härtefall ist* :(

SteffiChap
13.08.2009, 13:59
*härtefall ist* :(

*dazustell und mitschäm* :-blush