PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Klinik in Jena?



Ignudo
26.08.2009, 15:29
ich spiele mit dem Gedanken für die Klinik nach Jena zu wechseln und hoffe, dass mir jemand die folgenden Fragen beantworten kann.

- muss man in der Klinik viel zwischen Innenstadt-Standorten und neuem Klinikum in Lobeda pendeln bzw. wie groß ist der Anteil der Lehrveranstaltungen der in Lobeda stattfindet? Kann man von einer Campus-Uni sprechen? Wäre es dann nicht auch sinnvoll in Lobeda zu wohnen? Es gibt ja ein paar kliniknahe Wohnheime.

- bestehen gute Möglichkeiten zu einer anspruchsvollen Promotion neben dem Studium (ohne Freisemester)? Welche Fachgebiete fallen euch insbesondere ein?

- sind die Gruppeneinteilung für die komplette Klinik festgelegt, sodass man immer nur mit den gleichen Leuten zu tun hat?

- wie würdet ihr generell die Atmosphäre beschreiben? Wie beurteilt ihr das mäßige Abschneiden der Uni Jena bei 1. und 2. ÄP?

zugegeben, das sind viele Fragen aber ich denke sie sind von großem Interesse für jeden der mit dem Gedanken spielt nach Jena zu wechseln. Danke im voraus!

ehemaliger User 08052012
31.08.2009, 18:00
Hi,

also, die meisten Vorlesungen finden in Lobeda statt, die Seminare und Praktika meist an den entsprechenden Standorten der Kliniken, wobei der Stundenplan meist so ist, dass man nur einmal am tag pendeln muss.
Von einer Campus-Uni würde ich für Mediziner nicht sprechen.

Zur Pomotion gibt es hier verschiedenste Möglichkeiten, in der Regel lässt sich das auch ohne Freisemester machen. Das hängt natürlich immer stark vom Betreuer ab.

Für die Klinik wird man hier in 10er Gruppen eingeteilt, sodass man viele Veranstaltungen mit den selben Leuten hat. Für einige Praktika werde die Gruppen dann no weiter aufgeteilt.

Es lohnt sich in Lobeda zu wohnen, wenn man viele Vorlesungen besuchen möchte oder wegen seiner Doktorarbeit öfter nach Lobeda muss.

Hoffe, dir geholfen zu haben!