PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ..Nur ein Fehltermin??



möchtegerndoc
21.12.2002, 19:56
Ist es bei euch auch so schlimm??
In den meisten Kursen ein Fehltermin--natürlich mit ärztlicher Bescheinigung--bei mehr droht die Wiederholung des ganzen Kurses...3 Termine die Woche
Ist das in Ordnung?? Kann man wirklich erwarten ,dass man als Student nur ein paar wenige Tage pro Sem krank wird??Eine Grippe reicht und das semster ist hin! Natürlich! Wir werden Ärzte --und die werden nicht krank..oder??

luckyblue
22.12.2002, 01:01
Süße fünfzehn - süße fünfzehn Prozent darf man fehlen, das ist wohl fast in jeder Pflichtveranstaltung so und läuft dann bei der Unterrichtsaufteilung oft auf einen einzigen Fehltermin hinaus.

Aber: Ist auch kein Ding der Unmöglichkeit, kurz mal irgendwo ein Attest abzustauben. Verlangt nicht mal schauspielerisches Talent, und gibt's für Studenten zum Dauer-Dumping-Preis von nur vier Euro fuffzig.

Wenn's dann mal ganz dicke kommt, kann man sich rechtlich meist schon rausboxen, und zwar deshalb, weil die Kursordnungen in der Regel doch ziemlich schlampig formuliert sind und Begriffe wie Unterrichtsmodule, Praktikumstag, Praktikumsteil munter durcheinander wirbeln. Wenn man da geschickt Wortexegese betreibt, sind die Kursordnungen dann nicht eindeutig, und schon ist man fein raus. Funzt natürlich nur einmal.

cu
luckyblue

22.12.2002, 01:04
Original geschrieben von möchtegerndoc
Ist es bei euch auch so schlimm??
In den meisten Kursen ein Fehltermin--natürlich mit ärztlicher Bescheinigung--bei mehr droht die Wiederholung des ganzen Kurses...3 Termine die Woche
Ist das in Ordnung?? Kann man wirklich erwarten ,dass man als Student nur ein paar wenige Tage pro Sem krank wird??Eine Grippe reicht und das semster ist hin! Natürlich! Wir werden Ärzte --und die werden nicht krank..oder??

Also wenn du im 3ten bist, solltest Du wissen, das nichts so heiss gegessen wird, wie es gekocht wird!

Ausserdem gibt es für die meisten Praktika Nachtermine, meist kurz vor Ende des Semesters!

chata

Rico
22.12.2002, 18:55
Naja... der Witz an der geringen Fehlzeit ist nicht, den Studenten aufzuerlegen, wieoft sie krank sein dürfen - sondern um die Qualität der Lehre zu sichern.
Denn ein Pratikum, von dem man die Hälfte versäumt - egal ob krank oder nur so im Bett - kann man halt kicken.

22.12.2002, 19:29
@Rico Wo du wahr hast hast du wahr!

chata

Heinz Wäscher
09.01.2003, 18:33
Also,ich war in diesem Semester schon 4 Wochen lang krankgeschrieben.
Aber ich habe das Glück,daß ich alle meine Pflichtkurse nachholen kann
Da bin ich zwar nicht nur in meiner Gruppe,aber es ist möglich!
In Physio darf ich auch nur einen Fehltermin pro Semester haben..
in Histo durfte ich 2x fehlen,hab allerdings einmal verpennt und hatte 3 Fehltage,aber das war absolut kein Problem,den Fehltag mußte ich auch nicht nachholen!
Es gibt immer ein paar Möglichkeiten,wenn man gefehlt hat,man muß nicht immer Angst haben,daß einen die Profs auffressen
Man sollte sich kooperativ zeigen und auch von sich aus anbieten,daß man ein versäumtes Praktikum in einer anderen Gruppe nachholen möchte! :-music

Seaangel
10.01.2003, 08:52
Hallo zusammen,

wow, da hast Du ja wirklich Glück gehabt.


Original geschrieben von Heinz Wäscher
Also,ich war in diesem Semester schon 4 Wochen lang krankgeschrieben.
Aber ich habe das Glück,daß ich alle meine Pflichtkurse nachholen kann
Es gibt immer ein paar Möglichkeiten,wenn man gefehlt hat,man muß nicht immer Angst haben,daß einen die Profs auffressen
Man sollte sich kooperativ zeigen und auch von sich aus anbieten,daß man ein versäumtes Praktikum in einer anderen Gruppe nachholen möchte! :-music

Ich habe im ersten Semester einen Bandscheibenvorfall gehabt und war dementsprechend länger in der Klinik. Ich musste Chemie, Biologie und Physik dann zum Präpkurs und BFE im 2.ten Semester machen. Und das obwohl ich jeweils nur 1 Fehltermin zuviel gefehlt hatte.
In Physik haette ich allerdings 5 Praktikatage in 10 Tagen machen können, aber da hat mir die Zeit dann einfach nicht mehr für die Klausur gelangt. Die war nämlich am letzten für mich Praktikumstag direkt anschliessend...

Naja, ich habe da wirklich schlechte Erfahrungen gesammelt. In Termi ging das mit reden und ich hab die Klausur auch machen dürfen obwohl ich einen Fehltermin zu viel hatte. Aber ich glaube das ganze ist immer ziemlich Prof abhaengig.

Und ich würde jedem raten sich immer bis relativ zum Ende des Semesters ein zwei Fehltermine aufzuheben um sowas vorzubeugen.
Ich möchte nie wieder so ein stressiges und aufreibendes Semester haben wie mein 2tes war.


Liebe Grüße,

Seaangel

Blackeneier
20.01.2003, 11:30
In den meisten Praktika ist wohl einmal fehlen Standard. Manchmal auch zweimal, manchmal mit Krankschreibung, manchmal ohne. Manchmal kann man noch was drehen, manchmal nicht... das schlimmste, was passieren kann: 1 Semester verlieren. Keine schöne Sache, aber auch nicht der Weltuntergang

blanko
20.01.2003, 14:21
Schlimm find ich auch, daß die Regelungen meist so schlecht bekanntgemacht werden. Laut Studienordnung brauchen wir sogar ein testat von einem Arzt der Poliklinik (also nicht daein gut bekannter Hausarzt, der das auch blind unterschreibt). Meistens weis man gar nicht ob man denn nun noch fehlen doch und schleppt sich dann doch irgendwie hin. Was ja auch nicht im Sinne des Erfinders ist.
Is ja schön und gut exzessivem Schwänzen vorzubeugen, wenn dann aber Beispielsweise Leute das Physikum verschieben müssen, weil sie einaml zu viel in Biochemie gefehlt haben wegen EBV-Infektion und KH Aufenthalt (war bei uns mal der Fall), dann geht das aber zu weit, denn viele Abteilungen machen sich halt nicht die Mühe Ausweichtermine anzubieten.

blanko :-(