PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PJ an Lehrkrankenhäusern oder auch außerhalb?



Seiten : [1] 2

blubb
20.09.2009, 12:21
Verfolge seit einiger Zeit die Diskussionen (Marburger Bund & Co), dass das PJ einmal nicht mehr nur an den Lehrkrankenhäusern sondern bundesweit auch an Krankenhäusern anderer Unis geleistet werden können sollte.
Ich kann mir das sicher nur sehr schwer vorstellen, wie alleine das von Organisatorischer Seite aus gehen soll...

Wie seht ihr das? Meint ihr, so etwas wäre realistisch?

Ich für meinen Vorteil fände es nicht schlecht, weil ich außer einem Auslandstertial gerne nochmal an andere Ecken Deutschlands gehen würde ohne die Uni wechseln zu müssen. Aber irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass das funktioniert bzw. in 2 Jahren schon so wäre.

Gersig
20.09.2009, 13:16
Die Jungen Mediziner im Hartmannbund setzen sich ebenfalls für eine größere Mobilität im PJ ein. Es kann nicht sein, dass man einfacher ein Tertial in Nepal absolvieren kann, als 20 Kilometer entfernt an einem Lehrkrankenhaus einer anderen Uni. Wie du schon angedeutet hast, ist der rechtliche Aspekt schwierig, da die Bildungspolitik Landesrecht ist (und hier kochen die Kultusminister ihr eigenes Süppchen). Das Thema liegt aber mittlerweile auf dem Schreibtisch des Vorsitzenden der Kultusministerkonferenz und ich warte auf Antwort. Wenn es etwas Neues gibt, werde ich es euch berichten :-)

blubb
20.09.2009, 13:31
... unbedingt, ich bin gespannt! Kann man denn eine "Prognose" geben?

Gersig
20.09.2009, 23:14
Schwer zu sagen! Ich warte auf die Antwort aus Berlin seit Ende Mai, vermutlich wird es dauern. Immerhin liegt die Problematik jetzt bei der entscheidenden Stelle auf dem Schreibtisch, so dass sich die Kultusminister diesem Thema annehmen können. Ich halte euch auf dem Laufenden :-)

Dr. Jekyll
06.10.2009, 01:31
als gasthörer der anderen uni kann man sich doch einschreiben, um das pj an einem anderen krankenhaus zu machen?

Gersig
06.10.2009, 08:50
Das stimmt, jedoch erkennen das nicht alle LPAs an. Das niedersächsische LPA zum Beispiel macht das nicht :-(

Dr.Nemo
06.10.2009, 09:43
Ich wäre ja schon über eine größere Flexibilität in meiner Umgebung zufrieden!!
Soll denn dieser Plan schon zum Herbst '10 greifen?

Maja85
10.10.2009, 16:12
Ach wär das schön... bessere Mobilität zum Pj Herbst '10... wenn ich mir da mal was wünschen dürfte ;)
(Unglaublich, was ein Wechsel zum Pj ansonsten für ein Akt ist! Ich habe dies definitiv vor und finde die bürokratischen Fallstricke, die es da zu bewältigen gibt, echt unfassbar!)

Dr.Nemo
10.10.2009, 16:15
Oh Maja, wo möchtest du denn hin?

Maja85
10.10.2009, 16:23
von Münster nach Mainz - hoffentlichklapptdas!!! Bittebittebitte :)
Möglich ist es wohl schon, nur bekommt man als Externe natürlich nur Restplätze, und das Wahlfach sollte mir schon wenigstens halbwegs zusagen...
willst du auch wechseln und wohin?

Dr.Nemo
10.10.2009, 16:38
Achso... naja, ich schiele ein bißchen auf die Nachbarstädte von Bochum: Sprich Dortmund oder Hamm, die ja dot Lehrkrankenhäuser für Münster haben ;) Aber mit Mainz kann ich nicht helfen :-winky

CRP
11.10.2009, 09:48
Hallo Maja,

ich will auch wechseln von Münster nach Hannover. Weißt du wie man das insgesamt angeht? Könntest du mir vielleicht ein paar Tips geben.?
Lieben Gruß

CRP

Maja85
11.10.2009, 10:01
Das scheint je nach Uni sehr unterschiedlich zu sein. In Mainz ist es so, dass man sich Mitte Juni nach Restplätzen im PJ mit Start August erkundigen und sich dann auf diese bewerben kann. Dann ist es eben Glücksache, was für einen noch so dabei ist. An anderen Unis kann man zum Teil als Gasthörer PJ machen (laut unserer Website kann man das in Münster so machen, falls das für Sr Steffi ne Option wär?), aber zu den meisten muss man die Uni wechseln. Unpraktisch ist da für uns Münseraner, dass man mit dem BP Kinderheilkunde aufpassen muss, denn mit nem späten Termin scheints echt knapp zu werden mit den Fristen...
Zu Hannover kann ich aber nix genaues sagen, da hilft nur nachfragen - und ich wünschte, ich hätte Tipps und Tricks :-nix

CRP
11.10.2009, 18:37
....Danke....

ich habe in Hannover schon angefragt, da meldet sich aber keiner. Mal schauen, was ich so machen kann....
Darf ich fragen, warum du Münster verlassen willst?:-music

Maja85
12.10.2009, 00:12
Weil Fernbeziehungen doof sind :-P
Steht auf der homepage des Dekanats in Hannover nichts? Hatte bei vielen Unis nur mal so interessehalber geschaut, und irgendwo findet sich eigentlich immer was. Blöd, wenn da einem keiner weiter helfen will
Warum wollt ihr wechseln?

blubb
12.10.2009, 09:57
Auch der Grund für mich, das PJ evtl. woanders zu machen :-)

Daher meine Frage, wie ist das, wenn man als Gasthörer an eine andere Uni geht? Das geht jeweils nur für ein Tertial, oder? Und das LPA der Heimatuni muss das anerkennen?
Wäre doch immerhin schonmal was!

gerrard8
12.10.2009, 11:23
Hallo,
ich bin zwar noch einige Jahre vom PJ entfernt, aber trotzdem habe ich mal eine allgemeine Frage:
Man muss ja nach derzeitigem Stand 3 Tertiale à 4 Monate ableisten. Nun habe ich in einigen Texten gelesen, dass man bei manchen Krankenhäusern im Ausland nur 3 Monate bleiben darf (z.B. in NY). Wie muss man dann die anderen Tertiale regeln, damit man am Ende keine Probleme mit der Anerkennung bekommt? Ich weiß, dass es auch sowas wie zulässige Fehltage gibt, aber lässt sich das allein damit klären?

Maja85
12.10.2009, 17:06
Man darf manchmal auch ein halbes Tertial im Ausland machen (also 8 Wochen), würd ich aber einfach mal mit dem entsprechendem LPA klären, die müssen es ja schließlich auch anerkennen.

Mit der Gasthörerschaft: Das muss sowohl die Heimat- als auch die gastuni erlauben, und das tut längst nicht jede! Deswegen würd ich einfach mal nachfragen...

Blöd find ich, dass man vorher so schlecht abschätzen kann, wie gut seine Chancen sind, dass son Wechsel überhaupt klappt. Blödes Glückspiel, das alles!
(Dabei hab ich an meiner zukünftigen Wunschuni auch schon Famus gemacht, und die hätten mich gern behalten, blöd, dass sowas gar nicht zählt...)

gerrard8
12.10.2009, 17:52
@Maja85
Beispiel: Ich jetzt zum Beispiel 3 Monate Innere irgendwo mache, weil es dort nicht länger geht. Was mache ich mit dem restlichen Monat? Ist vielleicht auch ne dummer Frage:-blush

Maja85
12.10.2009, 19:20
Keine Ahnung, LPA fragen? (Ist aber auch n bissl off-topic ;) Mein Vorschlag war zu probieren, ob du nicht 8 Wochen in den USA machen kannst?