PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tag 2 A42/B17 Schlittschuhläufer



Schmaufel
14.10.2009, 18:12
M.E. sieht man am hinteren Volkmann-Dreieck in der lateralen Aufnahme des Sprunggelenks eine Frakturlinie. Bleibt nur die Frage, ob auch das tibio-ulnare Gelenk gesprengt ist. Wäre eher für D denn für C.

Marussja
14.10.2009, 18:15
nö, die Möglichkeit mit dem Volkmann-Dreieck gabs nur in Kombi mit Fraktur der prox. Tibia. Wie man auf den Bildern sieht, ist die prox. Tibia ok, die Fibula aber frakturiert. Und keine Sprengung dee Melleolargabel.

JHansen
14.10.2009, 18:16
Ich würd ja fast sagen, dass die Frakturlinie fast im Rauschen untergeht...
Super Qualität des Bildes würd ich mal sagen.
Grrr...

ehemaliger User 08052012
14.10.2009, 18:17
in D steht das Volkmann-Dreieck mit der prox. Fibula.

DocZero
14.10.2009, 18:18
nö, die Möglichkeit mit dem Volkmann-Dreieck gabs nur in Kombi mit Fraktur der prox. Tibia. Wie man auf den Bildern sieht, ist die prox. Tibia ok, die Fibula aber frakturiert. Und keine Sprengung dee Melleolargabel.

Ich glaube du irrst ...

Zitat Antwort D: "proximale Fibulafraktur, Fraktur des Volkmann-Dreiecks, Sprengung der Malleolengabel"

Und Sprengung der Malleolengabel ist m.E.n. Syndesmoseriss mit Spalt zwischen distaler Tibia und Fibula ... und da war definitiv ein Spalt von einigen mm ...

Marussja
14.10.2009, 18:19
in D steht das Volkmann-Dreieck mit der prox. Fibula.
ja aber keine Sprengung der Malleolargabel oder siehst du da welche?

sp16
14.10.2009, 18:20
aber steht denn der Talus zum Calcaneus richtig? der sieht doch verdreht aus...

ich wäre immer noch für B, Volkman kann ich nicht so wirklich erkennen

Schmaufel
14.10.2009, 18:22
Stimmt, hatte ich echt überlesen, also: Fraktur Volkmann-Dreieck + Fraktur prox. Fibula + Sprengung Malleolengabel.

Marussja
14.10.2009, 18:24
aber steht denn der Talus zum Calcaneus richtig? der sieht doch verdreht aus...

ich wäre immer noch für B, Volkman kann ich nicht so wirklich erkennen

bin auch für B obwohl ich Volkmann sehr wohl erkenne, die Kombi paßt nur nicht

it's not lupus
14.10.2009, 18:26
D. Kombi passt doch

harry 93
14.10.2009, 18:26
D, der Malleolus lateralis steht deutlich zu tief...

james234
14.10.2009, 20:05
hallo,

wollte nur kurz anmerken, dass nicht nur Bild, also auch Anamnese etc. mit zu beachten sind...

Was spricht denn gegen die Distorsion bei proximaler Fibulafraktur?

...der laterale Spalt in der 1. Aufnahme ist nicht zu weit - kein Aufklappen - und die anhand der Gabelstellung ist die Weber C Situation wohl nicht ernsthaft auszumachen...

anamnestisch passt die Distorsion und vom Bild passt die prox. Fraktur der Fibula - wenn man das so sicher begründen kann und der Rest eher Spekulation ist, denke ich, ist das die naheliegendste Lösung

harry 93
14.10.2009, 20:07
hallo,

wollte nur kurz anmerken, dass nicht nur Bild, also auch Anamnese etc. mit zu beachten sind...

Was spricht denn gegen die Distorsion bei proximaler Fibulafraktur?

...der laterale Spalt in der 1. Aufnahme ist nicht zu weit - kein Aufklappen - und die anhand der Gabelstellung ist die Weber C Situation wohl nicht ernsthaft auszumachen...

anamnestisch passt die Distorsion und vom Bild passt die prox. Fraktur der Fibula - wenn man das so sicher begründen kann und der Rest eher Spekulation ist, denke ich, ist das die naheliegendste Lösung

Es hat schlicht und ergreifend ein Volkmann.

Unregistriert
14.10.2009, 20:19
Das wage ich zu bezweifeln (Volkmann - Dreieck). Ich habe gerade nochmal mit der Lupe das Bild abgesucht und konnte nur eine interpretationsfähige Aufhellungslinie an der dorsalen distalen Tibia in der Seitaufnahme sehen. Allerdings gibts da keine Unterbrechung der Kortikalis, die man schon erwarten dürfte.

harry 93
14.10.2009, 20:24
Das wage ich zu bezweifeln (Volkmann - Dreieck). Ich habe gerade nochmal mit der Lupe das Bild abgesucht und konnte nur eine interpretationsfähige Aufhellungslinie an der dorsalen distalen Tibia in der Seitaufnahme sehen. Allerdings gibts da keine Unterbrechung der Kortikalis, die man schon erwarten dürfte.

Ich hab jetzt offengestanden keinen Nerv, mir genaue Definitionen an zu sehen. Aber ich traue mir nach 6 Monaten PJ in Ortho resp. Unfall-CH zumindest zu, eine Tibiafraktur zu diagnostizieren. Egal.

james234
14.10.2009, 20:29
habe das Bild auch nochmal angesehen - mit viel Phantasie ist es ein Volkmann-Dreieck - ein zu erahnender Bruchspalt - eine echt tolle Aufnahme - da muss man wohl mehr als die paar die ich gesehen hab analysiert haben - dafür Respekt

und nun die Krönung - das Fragment das Volkmann ursprünglich beschrieben hat war eine vordere Abspregung der distalen Tibia - das hintere wurde dann aber nach ihm benannt, obwohl die Entdeckung Earle 1828 gemacht hat -

es gibt somit ein vorderes und ein hinteres Volkmann-Dreieck -

wer hätte das gedacht...

harry 93
14.10.2009, 22:07
Und das vordere heißt in der Klinik eigtl. Tubercule de Chaput...