PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tag3 A6/B36 Zwerchfellhernie



capablanca1
15.10.2009, 17:00
hmmm...
verstehe nicht, warum eine Maskenbeatmung kontraindiziert wäre? Die macht doch nichts kaputt. Ist vielleicht nicht unbedingt indiziert aber dadurchja nicht automatisch kontraindiziert.
ist nicht eher e richtig?

Marussja
15.10.2009, 17:01
hmmm...
verstehe nicht, warum eine Maskenbeatmung kontraindiziert wäre? Die macht doch nichts kaputt. Ist vielleicht nicht unbedingt indiziert aber dadurchja nicht automatisch kontraindiziert.
ist nicht eher e richtig?

ich hab auch E aber keine richtige Erklärung dafür

Unregistriert
15.10.2009, 17:02
Ich hab auch E...aber jetzt wo ich so drüber nachdenke:

Wenn ich bei Maskenbeatmung in den Magen puste, mach ich ja sozusagen nen "Spannungspneu" von der Hämodynamik her...ich glaub A ist richtig.

SDWI
15.10.2009, 17:09
Das war sogar ne Altfrage. Maskenbeatmung pumpt immer auch den Magen auf. Wenn der im Thorax ist, gute Nacht Lungenfunktion.

JHansen
15.10.2009, 18:10
Aber im Speer/Gahr steht zum Beispiel dazu, dass die Maskenbeatmung obsolet ist, aber da steht nichts von kontraindiziert. Weiter steht da, dass die Lagerung auf der betroffenen Seite erfolgen soll. Und aus logischen Gesichtspunkten ist es doch einleuchtend, dass ich dann nicht durch eine Lagerung auf die nicht betroffene Seite, die gesunde Lunge in der Entfaltung hindere.

Und im Lehrbuch Kinderanästhesie von Jöhr, steht dazu auch nur, dass eine Maskenbeatmung nach Möglichkeit zu vermeiden ist.

che
15.10.2009, 18:15
boah! das war ja ne positivfrage! ich depp. ich glaub ich trink heut für jeden doofen fehler nen schnaps extra. vielleicht bilden sich diese aberranten bahnen in meinem gehüüürrrrn dann zurück...

Unregistriert
15.10.2009, 18:30
Das muss E sein! Die Lagerung z.B. bei Thoraxtrauma werden auch immer auf die betroffene Seite gemacht, man will ja die andere gesunde Seite nicht an der Entfaltung hindern...denke das das hier ähnlich sein muss, außerdem wenn ich Intubieren will brauch ich fast zwangsläufig vorher ne Maskenbeatmung (gerade bei Neugeborenen, ohne O2 Reserven...die werden sonst Schlumpfblau)....

Unregistriert
15.10.2009, 19:48
Ich bin mir sicher, dass Maskenbeatmung nen Spannungspneu erzeugt, da durch die Zwerchfellhernie die Lunge hypoplastisch ist, wird die Luft größtenteils in den Magen gepumpt, der dann Herz und kontralaterale Lunge noch mehr komprimiert. Im MLP Pädiatrie steht auch, dass ohne Maskenbeatmung sofort intubiert wird. Aber jetzt wird erstmal gefeiert,
Examen Ohooo
Examen Ehheee

LG

it's not lupus
15.10.2009, 21:56
boah! das war ja ne positivfrage! ich depp. ich glaub ich trink heut für jeden doofen fehler nen schnaps extra. vielleicht bilden sich diese aberranten bahnen in meinem gehüüürrrrn dann zurück...

ey, ich hab heut auch überdurchschnittlich viele Konzentrations-/ doofe Fehler gemacht... liegt bestimmt an letzter Tag und so

Unregistriert
15.10.2009, 22:57
UNMITTELBAR nach der Geburt kontraindeziert!

Ich meine A und E sind falsch. aber...

nachder Geburt muss sich die Lunge entfalten, deswegen eine Lagerung auf der gesunden Seite wurde dies verhindern. Es hängt natürlich davon ab, wie viel von den Bauchorganen übers Zwerchfell gelangen.

Unmittelbar nach der Geburt darf mann die Maskenbeatmung leider bei so einem Kind nicht anwenden. Obwohl eigentlich schon, da wir hier nicht beurteilen können ob die erste ösophageal Klappe in takt ist, und unter welchem Druck das Kind beatmet wird. Außerdem ist es anzunehmen, dass "der Magen" sich langsam aufpumpen läßt. Man braucht eine Weile bis es prall full ist. Noch eine Sache, Zwerchfellhernie heißt nicht Zwerchfellmissbildung.

Frage raus.
super schlechte Trennschärfe, unübertrifflich.
IMPP sagt doch