PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Für die Kandidaten F10



Seiten : [1] 2

tlay
19.10.2009, 12:38
Fallthemen H09:

Influenza
Glioblastom
Mesenterialinfarkt
Dermatomyositis

Wilms-Tumor
SAB mit konsekutiver Sturzverletzung
M.BAsedow
Gonarthrose

Anorexia nervosa
Hüftgelenksdysplasie
HCCC
Linksherzinsuff bei akutem Koronarsyndrom

fürs nächste Mal meine potentielle Fälle an euch ( wenn ichs jetzt nicht mache, mach ichs nimma, daher der verfrühte Eintrag):

- arterielle Hypertonie + Arteriosklerose+ Aneurysma u./o. Dissektion
- Apoplex
- Divertikulose/ -itis
- Kolonkarzinom/ Rektumkarzinom
- Mammakarzinom/ Zervixkarzinom
- Melanom
- Vesikoureathraler Reflux
- Benigne Prostatahyperplasie + Inkontinenz bei Männern
- Patient mit Mediintox (nimmt Neuroleptika wegen Schizophrenie meinetwegen ) und/ oder vollgepumpt mit Drogen ( also ein Notfall, was machen sie mit so einem Fall), hat drogeninduzierte akute Psychose, blutet am Kopf weil alkoholisiert ( krasser Psychatriefall), ein Finger fehlt ( Vorgehen), humpelt, torkelt ( Wernicke und Alkoholdelir, hört Stimmen, sieht Stimmen, hört Bilder, sieht plözlich nicht mehr: was machen sie? Antwort impp: rektalen Einlauf, student: warum das denn? impp: ja weil, student: wieder was gelernt), sticht sich in der Ambulanz das Auge an einem spitzen Gestell aus ( unfallbedingte Enukleation....ich hatte am WE nur Alkohol in Massen Mahsen Masen also gemässigt, für alle, die jetzt denken, was ich wohl genommen habe...) ach ja und äussert, dass er sich umbringen will, das darf nicht fehlen ( weiteres Vorgehen)
- so, weiter: HNO--> Morbus Meniere
- Auge: Glaukomanfall ( Differenzierung zwischen engwinkel, offenwinkel), dann Katarakt miteingestreut;
- Intensivpatient, mal vll zur Abwechslung mit extremer Testung wie es denn mit dem Kenntisstand zur Infusionstherapie steht, Ausfuhr/ Einfuhr ( Anurisch, Oligourisch), Hyperton/ Hyptone Dehydratation, SIADH, D.Insipidus, Pleuraerguss, Kriegt Morphin hatte seitdem keinen Stuhlgang --> was machen sie? oder: sie wissen, welche Nebenwirkung bei Morphingabe am häufigsten vorkommt und am längsten anhält: welche? 2. Frage: was geben sie prophylaktisch?
- Omarthose ( wenn kein Fall, dann diesmal eine Einzelfrage)
- HErz: Kardiomyopathie
- Lunge: interstitielle Pneumonie, Lungenfibrose, Pneumokoniose
- paraneoplastische Dermatosen ( Dermatomyositis war ja schon)

später mehr mach mir jetzt Kaffee, muss noch den Brief an das Impp schreiben, geht das nicht per Email?

Chris2002
19.10.2009, 13:32
nur zur Ergänzung.. denke, dass irgendeine Infektiologiegeschichte dran kommt..
war ja dieses Jahr auch in beiden Hex so...

mein Gefühl sagt Lues, aber das ist nur ne Vermutung!

LG und alles Gute

tlay
19.10.2009, 13:58
Ach ja, Lues, gut, dass du das schreibst, zieht sich ja auch in jedem examen mit wenigstens einer Frage bereits wie ein roter Faden und schreit nach: JETZT NEHMT MICH ENDLICH ALS FALL, ICH BIN FÄLLIG!

- Hepatitis A-Z
- Derma: CVI
- NEuro: Multple Sklerose, Mysthenia Gravis, Amyotrophe Lateralsklerose
- GIcht in Verbindung mit einer Stoffwechselerkrankung und Urolithiasis
- funikuläre Spinalerkrankungen
- Myodystrophien, Myodegenaration ( Päd-Fall möglicherweise, aber sehr speziell)
- Helicobacter pylori, Ulkuserkrankung, Magen-Lymphom
- Plasmozytom
- M.Cushing, Glukokortikoide
- M-Addison
- HPT
- Niereninsuffizienz, akute, chronische


An dieser Stelle nochmal: CD 2x mal gekreuzt, seid ihr gut dabei,

und an das MEdilearn-Team: vielen herzlichen Dank für euren zuverlässigen Service, ich kann euch nur weiter empfehlen :D

*GEht nun offline*

Medimeister
19.10.2009, 16:06
Der Running-Gag Mamma-Ca fehlt noch in Deiner Liste... ich glaube, der wird nie drankommen. :-D
Ach ne, sorry, oben ists ja schon dabei.

Schnatz
19.10.2009, 16:46
Ach ja, Lues, gut, dass du das schreibst, zieht sich ja auch in jedem examen mit wenigstens einer Frage bereits wie ein roter Faden [...]

Habe ich es verdrängt oder hatten wir wirklich keine Frage zu Lues??

JHansen
19.10.2009, 17:02
Hatten wir nicht!

Tobiaswilli
20.10.2009, 06:42
Ergänzung:

Derma: Neurodermitis

JHansen
20.10.2009, 07:58
Wobei wir hatten doch am 3. Tag die anorektische Atopikerin. War zwar hauptsächlich AN, wurden aber ein paar Sachen auch zur ND gefragt.

Chris2002
20.10.2009, 08:20
[QUOTE=tlay;835338]Ach ja, Lues, gut, dass du das schreibst, zieht sich ja auch in jedem examen mit wenigstens einer Frage bereits wie ein roter Faden und schreit nach: JETZT NEHMT MICH ENDLICH ALS FALL, ICH BIN FÄLLIG!

jap, das stimmt.. und das wir diesmal keine abbekommen haben muss nichts heißen:
vielleicht war das die Ruhe vor dem Sturm.. äh Fall!

JHansen
20.10.2009, 08:47
Das müsste man mal untersuchen, ob es da eine Korrelation gibt.

tlay
20.10.2009, 11:51
http://www.medi-learn.de/medizinstudium/foren/showthread.php?t=52573&highlight=fallstudien

Ich habe zur Vorbereitung die Fallthemen als Suchwort in der CD eingegeben und habe daraufhin alle Fragen zum Thema gekreuzt. Ob das hilft, muss jeder für sich selbst rausfinden, ich bin jedesfalls nach der Abarbeitung der potentiellen Fälle ruhiger geworden sowie ein Stück sicherer. Geholfen hats mir im endeffekt sehr, weil ich in allen Fällen nicht weniger als 8 Punkte gemacht habe, bei einem sogar 14 Punkte. Mein Mitstreiter hatte über seine Vorhersage auch eine Treffsicherheit von circa 60%, also es lohnt sich definitiv, die potentiellen Fälle vor Augen zu führen, denn da kann man dann wenigstens 45 Punkte pro Tag abgreifen, wenn man dazu auch noch richtig liegt. Allenfalls kann man sagen, auch wenn der ein oder andere Fall nicht dran, so kam diese zu mehr als 60% als Einzelfrage dran, so dass bei den Einzelfragen auch mindestens 25 Punkte pro Tag zu holen fragen. Und ich betone nochmals, auch wenn viele mir da nicht Glauben schenken wollen, die CD zu kreuzen ist das A und O, es nichts zu tun, ist eine Dummheit, wenn ich mir das jetzt mal so erlauben darf.

Zur PRüfung selbst: die Nerven behalten, nicht anfangen, zu korrigieren, es ist nicht möglich durch nachträgliches Denken, auf die richtige Lösung zu kommen ( bei zwei, drei Fragen vielleicht, aber man sollte pro Tag nicht mehr als 2 Fragen aus Unsicherheit korrigieren, mein Tip). Der erste Gedanke zählt, weil die Frage hat man vll doch mal gekreuzt und kann jetzt aber nicht aktiv den Gedankenweg abrufen, da hilft das Bauchgefühl, auch wenn man sich eventuell dessen nicht bewusst. Sich selbst vertrauen ist da besser. Ah, ja, und niemals die einzelnen Infos aus dem Vortext für sich selbst unterschlagen, sondern mit den Infos arbeiten und das geht nur, wenn man den Text druchliesst.

Zu den potentiellen Fällen: ich hatte da auch noch an

- FAP
- hereditäre familiäre Polyposis
- Peutz-Jeghers

gedacht, weil Crohn und C.u. so gut wie durch waren, kam aber nur als Falschantworten. ( :D) naja....


Beim Kreuzen der Cd würde ich an eurer Stelle genaustens darauf achten, was euer Gefühl sagt: hmm, das Thema kommt aber oft...sollte ich das mal vll genauer anschauen, am besten gleich alles aufschreiben, was einem so auffällt. Ich habs nicht getan, weil ich mit 12 000 Fragen überfordert war, irgendwann vergisst man auch, was man vor 2 Monaten gekreuzt, daher der Tip, alles systematisch aufzuschreiben.

NUR EBEN MAL SO EIN TIPP VON MIR und das auch noch kostenlos.

Zedd
22.10.2009, 11:04
Noch eine Möglichkeit:

Diabetes mellitus

War auch noch nicht dran, soweit ich weiß.

tlay
22.10.2009, 22:31
Diabetes mellitus ist Standardthema. Das Besondere am Hammerexamen ist, dass zu den Standardthemen ganz detallierte und spitzfindige Fragen gestellt werden. Plötzlich soll man ganz gut über die Diabetesfüsse bescheid wissen, wo es früher reichte, wenn man wusste, dass Diabetes mellitus Polyneuropathie und einen stummen Infarkt macht. Kurz gesagt: es wird zu den Standardthemen das abgefragt, was man am liebsten überliest, weil ein Student es als unwichtig erachtet, ohnehin übefordert, den Überblick zu behalten, aber für das IMPP als fragenswert in Erscheinung tritt. Ein neues Phänomen ( ? oder kommt mir das nur so vor?) der IMPP-Fragen: nicht so häufiges zu 20% abfragen, 59% Altwissen, 1% Spitzfindigkeiten zu Standardthemen, 10% nur zu lösen, wenn man es als Wahlfach hatte.

Beim Neuroblastom-Fall ist mir aufgefallen, dass ich nur über 10 Punkte, weil ich einen Neuroblastom-Fall im Rahmen meiner Wahlfach-Zeit ( einige Zeit her und nicht gelesen auf das Hammerexamen hin) bearbeitet hatte und siehe da, es wurde genau das abgefragt, was ich zu diesem Fall gelesen hatte. FAZIT: Fallbücher helfen ( PÄD kann ich eh nur empfehlen, und je früher man damit anfängt, umso besser.)

Auch dieser Tipp ist kostenlos.

- Meckel-Divertikel
- familiäres Mittelmeerfieber, Dengue-Fieber
- hämorrhagische Fiebererkrankungen

selfi
22.10.2009, 22:52
Petrophagose. Mein Tipp! Petrophaga lorioti der allseits bekannte Erreger!

harry 93
22.10.2009, 23:00
Meine Tipps nach 8 Monaten kreuzen sind:

1.) Unbedingt ab 1996 Altfragen kreuzen! "Unsere" Altfragen waren zum Großteil aus dem Zeitraum '96-'01.
2.) Nicht auf so Käse hören wie "Patho kann man sowieso nicht lernen". Alte Pathofragen finden sich immer wieder in den Fällen und sind dann meist nur dezent umformuliert. Das sind dankbare Punkte.
3.) Pharma nicht vernachlässigen. Es ist zwar richtig ätzend und frustrierend, aber von den 20 Pharma-Fragen, die das IMPP idR ungefähr stellt, sind mindestens 15 umformulierte bzw. leicht abgeänderte Altfragen und daher ebenfalls dankbare Punkte.
4.) 3 Wochen am Ende einplanen und nochmal alles kreuzen. Man vergisst so unheimlich viel mit der Zeit, dass sich das Weghauen von 800 Fragen am Tag richtig rentieren kann. Einfach nur das Nachlesen, was man nicht mehr wusste und die richtigen Fragen gut sein lassen. War ungeheuer effektiv.
5.) Kopf hoch: Das Hex ist machbar.

Schnatz
23.10.2009, 09:42
IMPP-Fragen: nicht so häufiges zu 20% abfragen, 59% Altwissen, 1% Spitzfindigkeiten zu Standardthemen, 10% nur zu lösen, wenn man es als Wahlfach hatte.

Da muss ich dir mal entschieden widersprechen :-angel
Das Altwissen ist m.M. deutlich in den Hintergrund gerückt und zu Lasten von Seltenheiten und Detailwissen verschoben. Kleingedrucktes ist der Schlüssel :-(

100-Tage-Lernplan? Ich kann nichts dazu sagen, weil ich nicht damit gelernt habe. Da er aber auf dem Exaplan oder Das Hammerexamen basiert, welche wiederum auf Fragen des IMPP basieren, halte ich ihn für eine ganz ordentliche Vorbereitungsalternative zum selbsterstellten Lernplan.

Mondlaub
28.10.2009, 10:43
hätte noch folgende Fall-Ideen
HIV/AIDS
Hepatitis mit z.B. Leber-TX
atopische Dermatitis
Niereninsuff.
Masern/Röteln

Hab mit dem 100 Tage Lernplan von medilearn mit Exaplan gelernt. War anstrengend hohe Tagespensum aber schaffbar. Kann es jedem nur empflehlen. Was daran so gut war, ist das man vom ersten Tag an Fragen kreuzt, denn kreuzen ist genau so wichtig wie lernen.

Marussja
30.10.2009, 16:31
hätte noch folgende Fall-Ideen
HIV/AIDS
Hepatitis mit z.B. Leber-TX
atopische Dermatitis
Niereninsuff.
Masern/Röteln


HIV und Niereninsuffizienz waren schon als Fälle dran

fettsack
06.11.2009, 12:20
NICHT Korrigieren!

Markiert 25ste Frage = 1h
danach 50 ste =2h
usw.

AM ersten oder irgendeinem Tag könnt Ihr viel früher fertig sein. Nicht verleiten lassen und trödeln an den anderen Tagen.

Zeit reicht eigentlich !

Nicht Nicht nicht korrigieren.

nur wenn Ihr sicher seit.

Wenn ihr zwischen 2 Fragen hin und her schwankt seit Ihr schon richtig!

anderen 3 sind eliminiert bzw.als falsch erkannt .ALso schon richtig .

Hier immer erste Auswahl!

Glaubt mir habe es wieder nicht gemacht und beinahe auf die Schnauze geflogen!

Erspart euch das Abwarten bis der BRief kommt :PUNKTLANDUNG katschau!;-)

tlay
08.11.2009, 12:59
hätte noch folgende Fall-Ideen
HIV/AIDS
Hepatitis mit z.B. Leber-TX
atopische Dermatitis
Niereninsuff.
Masern/Röteln

Hab mit dem 100 Tage Lernplan von medilearn mit Exaplan gelernt. War anstrengend hohe Tagespensum aber schaffbar. Kann es jedem nur empflehlen. Was daran so gut war, ist das man vom ersten Tag an Fragen kreuzt, denn kreuzen ist genau so wichtig wie lernen.

Au ja, Masern hatte ich als potentieller Fall auch in Aussicht, das würde ich auch noch als abarbeitungswürdig ansehen, zumal in Kombi mit Scharlach und Röteln, Ringelröteln uvm. ohnehin attraktiv, ein Fall draus zu basteln. Zudem war ja Päd dieses Mal harmlos, meine ich.