PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : KPP Zeiten so ok?



LilacAngel
20.10.2009, 00:38
Hi!
Normalerweise würde ich hier für nicht extra nen' Thread aufmachen, aber ich hab immer wieder die Erfahrung gemacht, dass das mit den KPP Zeiten immer irgendwo anders steht, erzählt wird usw.

Also: Ich möchte gern in Frankfurt oder Mainz studieren, von daher sind zunächst das LPA Hessen und LPA Rheinland-Pfalz von Bedeutung.
Meine KPP Zeiten wären wie folgt:
1. Abschnitt = 18.12.09 - 16.01.10 (30 Kalendertage)
2. Abschnitt = 12.02.10 - 12.04.10 (60 Kalendertage)

Ist das so möglich? Sollte ich mich nicht verrechnet haben, sind es 90 Kalendertage. Weiß jemand, ob das so an beiden genannten LPA's akzeptiert wird? Besonders in FFM und dort auch an der Uni zwecks Bonuspunkten? Die Dame vom LPA in FFM, die dafür zuständig ist, ist diesen Monat leider nicht zu erreichen.
Möchte nur ganz sicher gehen, bevor ich das mache. Andere Zeiten sind leider nicht möglich, da ich studiere (nicht Medizin). Daher diese Zeiten.

Btw: Sicher gibt es noch andere, die sich trotz aller Informationen unsicher sind, ob ihre KPP Zeit so ok ist. Also hier fragen :)

lg

epeline
20.10.2009, 00:40
Meine KPP Zeiten wären wie folgt:
1. Abschnitt = 18.12.09 - 16.10.10 (30 Kalendertage)

hast dich da vertippt? :D

LilacAngel
20.10.2009, 00:47
hast dich da vertippt? :D

Danke ;) Zahlendreher!

epeline
20.10.2009, 00:49
also wie gesagt, bei dem ersten teil wär ich vorsichtig.
eben, weil sie zu mir damals meinte, es müsste ein kalendermonat sein
ich hab damals vom 19.8.-18.9. gemacht
das war dann ok.
so hat es uns die fachschaft auch nochmal für die famulaturen erklärt
und die meinten auch,d as wär ne besonderheit von hessen, woanders wäre das normal mit dne 30 tagen.

angel91
20.10.2009, 09:18
Ich hab vor zwei Monaten 6 Wochen(42Tage)KPP im KH gemacht.
Und will nächstes Jahr dann die restlichen 7 Wochen(49 Tage) machen.

Wird das vom LPA in FFM anerkannt??

http://www.med.uni-frankfurt.de/stud_med/vorklinik/ablauf/krankenpflege/download/info_kpp_inland.pdf

Hieraus werde ich diesbzgl. nicht schlau.

LG

Jolien
20.10.2009, 09:37
Da wäre ich vorsichtig. Ich habe bislang nur von solchen Fällen gehört, wo genau das NICHT ging.
Es werden immer nur exakt 30 Tage anerkannt.
Machst du 32 Tage - verfallen 2 Tage.
Machst du 29 Tage - zählt kein einziger Tag.

Keine Ahnung, ob das wirklich alle Unis so streng sehen.
Aber wie gesagt - ich kenne keinen einzigen Fall, wo es so war ...

Coxy-Baby
20.10.2009, 10:05
Machst du 32 Tage - verfallen 2 Tage.
Machst du 29 Tage - zählt kein einziger Tag.

Quatsch mit Soße, geht bei uns ganz prima.
Einfach mal mit dem LPA freundlich telefonieren.

LilacAngel
20.10.2009, 10:07
So, nun mit dem LPA in FFM und in Gießen telefoniert. FFM sagt: 30 Tage oder 1 Kalendermonat. Gießen sagt: Nur 1 Kalendermonat. Beide sind Teil des LPA Hessens, auf dessen Homepage steht, das entweder oder geht.
:-oopss

*miri*
20.10.2009, 10:12
In Frankfurt musst du immer einen Monat machen, das interpretieren die als z.B. 3.4. - 2.5., 17.8. - 16.9. etc.
Du müsstest also vom 18.12. - 17.01. machen.
Aber wenn du ganz sicher gehen willst, schreibst du dem LPA in Frankfurt ne Email mit deinen geplanten Zeiten: petra.moos@lpa.hessen.de

siehe auch http://www.med.uni-frankfurt.de/stud/faq/krankenpflege/index.html

LilacAngel
20.10.2009, 10:16
In Frankfurt musst du immer einen Monat machen, das interpretieren die als z.B. 3.4. - 2.5., 17.8. - 16.9. etc.
Du müsstest also vom 18.12. - 17.01. machen.
Aber wenn du ganz sicher gehen willst, schreibst du dem LPA in Frankfurt ne Email mit deinen geplanten Zeiten: petra.moos@lpa.hessen.de

siehe auch http://www.med.uni-frankfurt.de/stud/faq/krankenpflege/index.html


hi,
habe nun auch nochmal jmd. anderen vom LPA in Frankfurt angerufen, einen Herrn Mönig (Frau Moos ist nicht da). Er meinte nun auch, 18.12 bis 17.1. Naja wenigstens habe ich jetzt mal eine verlässliche Aussage und werde einfach fragen, ob ich das KPP um einen Tag verlängern kann ;)

Was ich nur merkwürdig finde: Sie sollten dann mal ihre Homepage überarbeiten, bzw. auch die der Uni Frankfurt. Denn dort steht, dass auch 30 Kalendertage möglich seien. Naja das wäre bis zum 16.1. und wenn das einer nicht weiß, dann fehlt ihm ein Tag...

Jolien
20.10.2009, 10:46
Quatsch mit Soße, geht bei uns ganz prima.
Einfach mal mit dem LPA freundlich telefonieren.


Tja, wer lesen kann ...
Ich habe nicht grundlos geschrieben - dass ich nicht sagen kann, ob das an allen Unis so ist.
Dann lebt Machdeburch halt anders. Freu dich doch.
(oder wie ging der Spruch gleich? In Halle an der Saale, da werden die Dummen nicht alle. In Machdeburch an der Elbe, da ists genau dasselbe ... = sorry, stammt NICHT von mir! :-)

Telefonische Zusagen sind - nicht grad das Goldene vom Ei.

Ansonsten - volle Zustimme - die Infos sind an allen Unis darüber irgendwie katastrophal ...


PS: siehe auch hier: http://www.thieme.de/viamedici/medizinstudium/pflegepraktikum/anforderungen2.html
= 3x 30 Tage möglich, jedoch wenn in 3 Teile gesplittet stets mindestens 30 Tage - bzw siehe Homepage Landesprüfungsamt.

epeline
20.10.2009, 15:38
Da wäre ich vorsichtig. Ich habe bislang nur von solchen Fällen gehört, wo genau das NICHT ging.
Es werden immer nur exakt 30 Tage anerkannt.
Machst du 32 Tage - verfallen 2 Tage.
Machst du 29 Tage - zählt kein einziger Tag.

Keine Ahnung, ob das wirklich alle Unis so streng sehen.
Aber wie gesagt - ich kenne keinen einzigen Fall, wo es so war ...


also bei mir was so
da ich nachrückte, reichte bei mir ein kleiner teil ins lauftende semester, damit war der ganze letzte monat im eimer
und für den nachzuholenden monat pochte die dame darauf, dass es ein kalendermonat sein muss, und nicht 30 tage, auch wenn das meistens deckungsgleich ist