PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Studium abgeschlossen - Wie gehts bei euch weiter?



Seiten : [1] 2

Nutellator83
13.11.2009, 08:12
Heute ist für mich nur halber Lerntag angesagt, kein Bock mehr. :-oopss

Mister J.
13.11.2009, 23:23
Hi! ist zwar ein wenig Off topic, da es mich aber auch selbst getroffen hat will ich dir an dieser Stelle sagen, dass das Bafög nur bis zum Ende des Monats gezahlt wird, in dem der letzte Prüfungstag gewesen ist. Solltest du deine Prüfung November haben, bekommst du für den Dezember kein Geld mehr. Ich hab solche Augen gemacht, als ich den Brief bekommen habe, da ich überhaupt nicht vorgesorgt habe für den Dezember und eig dachte dass bis dahin gezahlt wird. Das lustige ist auch, dass der Zufall darüber entscheidet, wann man seinen letzten Prüfungstag hat. Die, die im Dezember ihren haben (auch wenn es der 1. ist), bekommen den ganzen Dezember noch ausgezahlt. Ich hab versucht mit dem Amt zu reden, aber die meinten nur lapidar, dass ich mir ebenso gut Sozialhilfe beantragen kann. Und Bewerbungen etc. habe ich auch noch nicht rausgeschickt. LG aus Hamburg Jan

submode
14.11.2009, 03:54
Stopp!

Nach der Exmatrikulation habt ihr Anspruch auf "Hartz4/ALG II"
Das steht Euch definitiv zu - kein Zweifel!! Es sind 359€ Basissatz, plus Wohngeld, plus Krankenversicherung, plus anteilige Unkosten für Bewerbungen, (teilweise) plus Auslagen für Fahrtkosten bezüglich der Bewerbungsgespräche.

Ich weiß es so genau, weil ich es selber gerade empfange. :-))

Also! Auf zum Amt und keine falsche Scheu! Dieses (Übergangs-)Geld steht jedem zu! Abgesehen davon ist dem Amt klar, dass die Sozialprognose eines zukünftigen Arztes sehr gut, die Zahlung also endlich ist.

Viel Erfolg und beste Grüße! :-top

wenke81
14.11.2009, 11:20
aber wollen die mir nicht irgendeine arbeit andrehen ? ausserdem arbeite ich eh für 500 euro im monat und bekomme geld noch von meinen eltern weil ich kein bafög bekommen habe.

dann bekomm ich doch eh nix , stimmts?

edit : eine sehr unchristliche uhrzeit, sub! :-))

Godereon
14.11.2009, 12:36
Stopp!

Nach der Exmatrikulation habt ihr Anspruch auf "Hartz4/ALG II"
Das steht Euch definitiv zu - kein Zweifel!! Es sind 359€ Basissatz, plus Wohngeld, plus Krankenversicherung, plus anteilige Unkosten für Bewerbungen, (teilweise) plus Auslagen für Fahrtkosten bezüglich der Bewerbungsgespräche.

Ich weiß es so genau, weil ich es selber gerade empfange. :-))

Also! Auf zum Amt und keine falsche Scheu! Dieses (Übergangs-)Geld steht jedem zu! Abgesehen davon ist dem Amt klar, dass die Sozialprognose eines zukünftigen Arztes sehr gut, die Zahlung also endlich ist.

Viel Erfolg und beste Grüße! :-top

Und wie machst du das mit den Jobs, die dir empfehlen? Bewerbungsseminare und so? Sind die da nicht ziemlich hinter?

Achja, kann man für die Übergangszeit nicht so etwas wie ne bezahlte Famulatur oder so machen? Bei mir ist es nämlich so, dass ich erst im Februar/März anfangen kann (dann wird die Stelle frei) und bis dahin muss ich ja irgendwie klar kommen...

Grüße

Dr. Pschy
14.11.2009, 12:42
Könnte mir vorstellen, dass der Sachbearbeiter es bei einem fertigen Mediziner, der auch von sich aus sagt dass der Bezug von Hartz4 endend wollend ist (sprich einige wenige Monate dauert) davon absieht, einen auf unnötige Seminare etc. zu schicken. Da gibts derzeit genug Leute, die mehr davon haben...

jive
14.11.2009, 13:01
Wieviel Zeit vergeht denn ab Antragstellung für ALG II bis zum Erhalt?
Thx.

koboldmitlieb
14.11.2009, 13:42
Und heißt das, dass ich mich nach der Mdl nächste Woche dann als erstes mal lexmatrikulieren sollte? Wir sind ja noch bis Ende März eingeschrieben. Als Stud kriegt man sicher kein Hartz?

Finde ich super, dass das hier diskutiert wird, die Fragen, die bereits gestellt wurden, beschäftigen mich auch.

Edit: noch ne Frage: ich bin kürzlich aus meiner Whg ausgezogen und bis nach der Mdl in eine Whg meines Dads gezogen. Zahl keine Miete (könnte ich aber) aber wohn eben auch nicht im Haushalt. Ist das n Problem für das Amt?
Ist es ferner ein Problem, dass ich in den nächsten drei Monaten nicht für Seminare und Zeuch zur Verfügung stehe? Ich fang wohl im März/April an, bin bis dahin aber hoffentlich im Urlaub.

Vielen Dank für ein paar Tipps. Insbesondere submode kennt sich da ja ein wenig aus..:-top

Mister J.
14.11.2009, 13:49
Ich zum Beispiel muss erst Mal meine Promotion zu Ende bringen. Das dauert noch nen halbes Jahr. Das Arbeitsamt wird zu 100% keine Rücksicht darauf nehmen und mir so schnell es geht nen Job andrehen wollen. Wenn man aber nach der Promotion noch einen Aufbaustudiengang geplant hat und nicht direkt arbeiten geht, dann haut das alles bestimmt nicht hin. Ich weiß mom nicht wie ich mein Leben aufrechterhalten soll. Hatte mich darauf eingestellt im Dezember in Ruhe nach einem Nebenjob suchen zu können...so what...that's life...leider....

Godereon
14.11.2009, 13:58
Tja, ist schon traurig und stürtz mich regelmäßig in schlechte Stimmung. Da hat man 6 Jahre studiert, ist Arzt (ok, meine Mdl. kommt in ein paar Tagen noch) und dann hat meine keine Stelle - traurig, traurig!

Naja, war vor 2 Wochen beim Amt, aber so richtig weitergeholfen hat das nicht, außer dass die Jobs, die man angeboten bekommt, nicht viel mit der Realität zu tun haben - Spülküchenjobs und Katalogausteilen will man wohl kaum machen, aber muss man dann wohl...

Mister J - du hast schon recht, that's life! Und echt schlimm mit dem Bafög, wusste ich gar nicht... Naja, ich hoffe, du findest nen guten Nebenjob!

Nochmal zu meiner Frage - kann man nicht so was wie Famulatur machen oder ne bezahlte Hospitation? Ach, ist das alles zum :-wand:-wand:-wand:-wand

fatman
14.11.2009, 14:13
Tja, ist schon traurig und stürtz mich regelmäßig in schlechte Stimmung. Da hat man 6 Jahre studiert, ist Arzt (ok, meine Mdl. kommt in ein paar Tagen noch) und dann hat meine keine Stelle - traurig, traurig!

Was willst Du denn machen und wie intensiv hast Du Dich dafür beworben? Im Allgemeinen sollte man doch keine großen Probleme haben, eine Stelle als Arzt zu finden...

wenke81
14.11.2009, 14:40
mich wundert, dass - zumindest in hamburg- so wenig stellen ausgeschrieben sind . warum machen die das?

Fiffili
14.11.2009, 14:46
mich wundert, dass - zumindest in hamburg- so wenig stellen ausgeschrieben sind . warum machen die das?

Die meisten Häuser schreiben keine Stellen aus und haben dennoch häufig (einige) Stellen frei -> einfach initiativ bewerben!

Ich habe sechs Initiativbewerbungen geschrieben und hätte bei fünf Häusern anfangen können - und nein, ich habe kein Bomben-Abschlusszeugnis :-))

Fiffili
14.11.2009, 14:48
Tja, ist schon traurig und stürtz mich regelmäßig in schlechte Stimmung. Da hat man 6 Jahre studiert, ist Arzt (ok, meine Mdl. kommt in ein paar Tagen noch) und dann hat meine keine Stelle - traurig, traurig!



Wie oben bereits schon mal geschrieben, denke ich auch, dass du es vielleicht nicht sehr intensiv versucht hast oder ein überlaufenes Fach machen willst.
Im allgemeinen dürfte es kein Problem sein, sofort eine Stelle zu finden!!

wenke81
14.11.2009, 15:09
Die meisten Häuser schreiben keine Stellen aus und haben dennoch häufig (einige) Stellen frei -> einfach initiativ bewerben!

Ich habe sechs Initiativbewerbungen geschrieben und hätte bei fünf Häusern anfangen können - und nein, ich habe kein Bomben-Abschlusszeugnis :-))


für welche fachrichtung hast du dich denn beworben ?

Fiffili
14.11.2009, 15:13
für welche fachrichtung hast du dich denn beworben ?

Anästhesie.
Aber ich denke, in Chirurgie, Innere und anderen großen Fächern sieht es ähnlich aus....
Was willst du machen?

wenke81
14.11.2009, 15:21
ich will eigentlich notfall, intensiv und onko machen . und das ganze über innere. aber hier in hamburg sieht es mit innere-stellen schlecht aus im moment. hab zwar noch keine bewerbungen geschickt, aber mit diversen sekretärinnen der chefärzte telefoniert und nirgends ist was frei. hab ca 10 krankenhäuser angerufen.

Fiffili
14.11.2009, 15:31
ich will eigentlich notfall, intensiv und onko machen . und das ganze über innere. aber hier in hamburg sieht es mit innere-stellen schlecht aus im moment. hab zwar noch keine bewerbungen geschickt, aber mit diversen sekretärinnen der chefärzte telefoniert und nirgends ist was frei. hab ca 10 krankenhäuser angerufen.

Ich würde im Zweifel einfach mal ne Bewerbung hinschicken...
Hier in Bonn hat es gut geklappt, aber wie es bei dir in Hamburg aussieht, kann ich natürlich nicht beurteilen.
Wenn du aber nicht direkt im Dezember anfangen möchtest, wirst du doch für die nächsten Monate bestimmt was finden!!

Viel Glück dabei!!

wenke81
14.11.2009, 15:49
danke! nee ich bin ganz entspannt. zum 1.2. reicht völlig. ich mach nächste woche die bewerbungen fertig, mal schauen.

Godereon
14.11.2009, 17:29
Wie oben bereits schon mal geschrieben, denke ich auch, dass du es vielleicht nicht sehr intensiv versucht hast oder ein überlaufenes Fach machen willst.
Im allgemeinen dürfte es kein Problem sein, sofort eine Stelle zu finden!!

Also, ich hab mich schon intensiv beworben (26 bewerbungen) - alles absagen, weil keine stelle offen... Und ich hätte auch nicht gedacht, dass orthopädie ein so überlaufenes fach ist... naja, mal sehen. nach der mündlichen mache ich mir mal gedanken, was man alternativ noch machen kann...