PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zweitstudium im Ausland



Seiten : [1] 2

GottfriedBenn
30.12.2009, 17:51
Hallo alle miteinander,

weiß jemand von Euch wie sich eventuell Zulassungsregeln zum Medizinstudium im Außland ändern, wenn man bereits ein Studium absolviert hat?
Natürlich ist klar, dass man unter Umständen gewisse Sprackriterien erfüllen muss, aber wie sieht es mit der Zulassung aus, hat man da eventuell Vorteile einen Studienplatz zu erhalten, wenn man bereits ein anderes Studium beendet hat?
Insbesondere würden mich die Länder Österreich, Schweiz, Niederlande, Belgien und Italien interessieren, aber falls Ihr etwas über andere Länder wisst wäre ich da auch sehr interessiert wie es da so läuft.

Vielen Dank schonmal und einen guten Start ins Jahr 2010!

pottmed
30.12.2009, 18:46
In Österreich ändert sich definitiv nichts, der EMS-Test ist und bleibt Voraussetzung, egal was Du vorher gemacht hast.

Mr. Pink online
30.12.2009, 20:29
... was es nicht gerade leichter macht^^

JohnossonJoe
31.12.2009, 10:46
Insbesondere würden mich die Länder Österreich, Schweiz, Niederlande, Belgien und Italien interessieren, (...)

In BE ändert das nichts. Hier kann sich nämlich jeder der Abi hat einfach an der Uni für Medizin einschreiben. Der NC wurde abgeschafft!
Ein Sprachzertifikat ist ebenfalls nicht von Nöten. :-top

Mona89
04.01.2010, 15:29
d.h. in belgien kann man sich als deutscher einfach einschreiben? auf welchen sprachen wird denn da unterrichtet?

hennessy
04.01.2010, 16:23
d.h. in belgien kann man sich als deutscher einfach einschreiben? auf welchen sprachen wird denn da unterrichtet?

im wallonischen Teil ist die Amtssprache Französisch. Im flämischen Teil ist die Amtssprache Nederlands (Holländisch).
Allerdings kostet das Studium jede Menge Kohle und die Naturwissenschaften in der Vorklinik sind anspruchsvoll (zumindest in Antwerpen, Gent, Brügge).
Sprachkurs ist zwar nicht verpflichtend, aber sehr zu empfehlen.

Flauta
04.01.2010, 18:01
In Belgien wird nach dem 1. Jahr gesiebt. Hier muss man sich bei den examnes klassieren um einen der begehrten Plätze im 2. Jahr zu ergattern.

mary33
04.05.2010, 13:00
Hmm, also man muss da unterscheiden...
Es gibt zwar keine Vor- bzw. Nachteile für Zweitstudenten, aber im flämischen Teil gibt es sehr wohl eine Aufnahmeprüfung, es werden Biologie, Chemie, Physik, Mathematik und Textverständnis auf Abiturniveau abgeprüft. Außerdem muss man auch ein Sprachzertifikat (Nederlands, NT2-Niveau) vorlegen.

Infos über die Aufnahmeprüfung gibt es hier:
http://www.ond.vlaanderen.be/toelatingsexamen/default.htm
Der Test kostet 31€ und ist auf flämisch bzw. niederländisch. Man kann sich noch anmelden, bis zum 2. Juni. Der Test findet dann am 6. Juli in Brüssel statt (global für alle flämischen Unis). Man hat sogar noch eine 2. Chance Ende August, wenn man im Juli durchfällt. Unglaublich, aber wahr, mein Freund ist Belgier und ist die Broschüre Wort für Wort mit mir durchgegangen!! :-top

Ich denke, bei der Aufnahmeprüfung ist es noch nicht so schlimm, wenn das Niederländisch noch nicht soo gut ist. Die Beispielfragen kann man auch mit etwas gesundem Menschenverstand und Grundkenntnissen verstehen. Außerdem gibt es im August an der Uni Gent einen speziellen 3-wöchigen Sprachkurs zur Vorbereitung auf den Zulassungstest Ende August, der sogar für potenzielle Studenten an der Uni Gent kostenlos ist!

Ich bin übrigens auch "Zweitstudent" und habe nach der Messzahl 9 des letzten SommerSemesters aufgegeben. Dieses Jahr versuche ich es in Belgien und Graz...

P.S.: Dass das Studium in Belgien jede Menge kostet, wär mir neu... Die Studiengebühren sind meines Wissens sogar geringer, als in Deutschland. Aber das gilt auch wieder nur für den flämischen Teil.

Luna84
16.05.2010, 13:00
Hi! Ich bin Italienerin und kann deswegen dir etwas ueber Italien erzaehlen.

1) In italien gibt es einen Aufnahmetest, wenn man Medizin studieren will. Den musst du auf jeden Fall bestehen, egal ob du schon ein Studium hast (Auch bio oder chemie) oder nicht. Wenn du aber diesen test bestehst und also einen Platz fuer Medizin kriegst, kannst du dir vielleich ein Paar Faecher anrechnen lassen Z.B: Wenn du Bio-Chimie oder aenliches fach studiert hast, musst du Physik, Anorganische Chemie und vielleicht auch Organische Chemie unb Biochemie nocht wiedrholen (aber das muss eine Jury entscheiden, man kann also so pauschal nicht reden).

Der Test muss an der Uni belegt werden, an der du auch studieren willst. Er findet normalarweise am Anfang September statt und man muss sich dafuer ab Juni oder Juli (weiss ich nicht genau) anmelden.
Generell:Als deutscher bzw EU-Buerger musst du, glaube ich, den selben Test wie die Italiener, auf Italienisch bestehen. Davon bin ich mir aber nicht sicher, deswegen ruf mal das Sekretariat der Uni an, wenn du Interessa daran hast.

Ich gebe dir aber auch einen WICHTIGEN TIPP: bei der Uni von Pavia kann man jetzt Medizin komplett auf Englisch studieren. Der test ist 100% auf englisch.
Suche mal mit google "PAvia University Medicine and Surgery". Es ist eine sehr gute Uni: da habe ich selbst Biologie studiert.

Noch eine bessere Uni (eigentilich eins der besten Forschungszentren der Welt) ist die Università Vita e Salute San Raffaele. Die wollten ab naechstem Jahr einen Medizinkurs auf Englisch machen, aber ich glaube der wird ab dem naechsten WS nicht starten. Wewnn du aber interessiert bist, kontaktiere das Sekretariat und frage. Es ist bestimmt eine sehr gute Uni, aber die ist privat und das Medizinstudium kostet 10.000 euro pro Jahr.... also wenn du es dir leisten kannst, lohnt es sich wirklich.

Wenn du wirklich in Italien med studiern willst, dann waehle Pavia oder San Raffaele auf Englisch. Ich weiis hal nicht, wie gut deine Italienischkenntnisse sind, ber der Aufnahmetest auf Italienisch ist wirklich schwierig: sehr detallierte Fragen in Chemie, Physik, Biologie + Italienische geschichte, Literatur und Allgemeinbildung... fuer einen Deutschen koennte es schwierig sein, solche Kenntnisse ueber Italien und deren Geschichte-Literatur zu haben.! Es gibt auch literarische Texte zum lesen und darauf auf Fragen zu beantworten... also ich weiss nicht, muss du selber wissen.

Der Test der Uni San Raffaele (auch der auf Italienisch) ist anders: man muss nicht so viel Wissen haben, sondern einfach ein Verstaendnis fuer natuerliche Wissenschaften zeigen.

Du kanst den Test auf eine Staatliche Uni probieren (also ich rate dir Pavia auf Englisch an) + auf eine Privatuni (es: Università san Raffaele).

Wenn du noch Fragen hast, kontaktiere mich lieber per e-mail: chlamydomonas@hotmail.it (ich bin nicht so oft im Forum), oder per facebook (Francesca Lunari).

Ciaooo

*milkakuh*
16.05.2010, 13:27
Ich gebe dir aber auch einen WICHTIGEN TIPP: bei der Uni von Pavia kann man jetzt Medizin komplett auf Englisch studieren. Der test ist 100% auf englisch.

Hallo! Hab gerade mal auf der Homepage geschaut aber nichts dazu gefunden, wie viel ein Studium an dieser Universität kostet. Weißt du darüber vielleicht etwas?

Luna84
16.05.2010, 14:51
Hi! Naja genau wieviel das Medizinstudium kostet weiss ich nicht. Ich habe da Biologie studiert und, ich weiss, das das Medizinstudium ein bisschen mehr kostet.

In Italien haengt der Preis des Studiums von dem, was der Student oder seine Eltern verdienen.
Also:
1) Wenn du seit mindestens zwei Jahren allein lebst und selbst was verdienst, bist du oekonomisch abhaengig: dann zaehlt nur das, was du persoenlich verdienst. Wenn es nicht viel ist, sollte dein Studium nicht so viel kosten (ungefaehr 1.000 euro pro Jahr).

2) Wenn deine Eltern noch meistens oekonomisch fuer dich sorgen, dann koennte es auch teurer werden (3.000- 4.000 euro im Jahr denke ich), weil dann ist es sehr einfach, das maximum bezahlen zu muessen. Meine Eltern sind nich besonders reich, aber ich bin in der hoechsten Schicht un bezahle 2.700 pro Jahr. Wenn deune Eltern ein Haus besitzen ist es schon genug, um das maximum zu zahlen!

Also genau wieviel du bezahlen musst erfaehrst du nachdem du die Unterlagen bezueglich deine finanzielle Lage geschickt hast, und das Sekretariat darueber enschieden hat.
Ich wuerde dir auf jeden Fall raten, beim Sekretariat anzurufen oder per e-mail dich zu informieren, wenn du Fragen hast: ich habe mich selber da informiert, weil ich selbst da medizin studieren wollte, und die sind alle sehr nett!
Schreib mir auch, wenn du noch was wissen willst!

Es ist allerdings interessant: du hast ein erstes Studium in Deutschland absolviert und willst jetzt in Italien Medizin studiert. Ich habe in Italien Bio studiert und will jetz in Deutschland Medizin studieren (-:

*milkakuh*
16.05.2010, 15:07
Schreib mir auch, wenn du noch was wissen willst!

Es ist allerdings interessant: du hast ein erstes Studium in Deutschland absolviert und willst jetzt in Italien Medizin studiert. Ich habe in Italien Bio studiert und will jetz in Deutschland Medizin studieren (-:

Vielen Dank für deine Informationen!

Ich habe allerdings noch nicht studiert. Mache gerade mein Abitur. Da mein Schnitt aber "nur" bei 1,9 liegen wird bekomme ich in Deutschland sehr wahrscheinlich nicht so schnell einen Studienplatz. Deswegen schaue ich mich nach Alternativen um.

Luna84
16.05.2010, 15:21
Ja du hast recht, Schuldigung! Ich dachte du waerest die Person, die den ersten Beitrag geschrieben hat!

Ich hoffe, dass du es schaffst, in Italien oder im Ausland Medizin zu studieren!

mary33
18.05.2010, 23:30
Der Studiengang auf Englisch in Pavia hört sich in der Tat sehr interessant an, allerdings habe ich gerade von dem dort zuständigen Sekretariat erfahren, dass die Aufnahmeprüfung trotzdem auf Italienisch ist. :-dagegen Wär auch zu schön gewesen. Jedenfalls ist die Aufnahmeprüfung wohl am 2. September, wen's interessiert.

lg,
mary

Luna84
19.05.2010, 11:10
Ach wirklich? Naja das ist natuerlich dumm!!! (Es ist auch sinnlos, dass der Test auf Italienisch ist... naja).

Also der Test ist am 2 September? Ich werde dabei sein, falls es mit Deutschland nicht klappt!

Auf jeden Fall gebe ich euch noch einen Tipp: Stuiert NICHT in Belgien.... da habe ich ein Erasmusjahr gemacht, und ich muss sagen, dass die Uni wirklich schrecklich organisiert ist!!! Ausserdem gibt es da total viele Pruefungen pro Jahr: man hat keine Zeit wirklichwas zu lernen, wel man soschnell sich alles in Kopf stecken muss, dass man nacher alles vergisst! Da Medizinstudium st da auch so organisiert!
Es ist natuerlich meine persoenliche Meinung, aber andere stdenten, die da in Belgien studiert haben, waren auch nicht zufrieden....

SuperSonic
19.05.2010, 19:45
man hat keine Zeit wirklichwas zu lernen, wel man soschnell sich alles in Kopf stecken muss, dass man nacher alles vergisst!
Und der Unterschied zum Medizinstudium in Deutschland ist...?

Luna84
19.05.2010, 22:17
Naja in Belgien hat man 15-18 Pruefungen im Jahr (2-3 credits fuer jede Pruefung): das haben sie neu eingefuehrt. In Italien z.B. (und so wie ich es verstanden habe, auch in Deutschland) dauert ein Fach ein Semester. Natuerlich muss man jeden tag lernen und sehr viel, aber es gibt Zeit zur Vertiefung und zume verstehen.
Das neue System ist in Belgien von so vielen Studenten fuer so schrecklich gehalten, dass man jetzt ueberlegt, zum alten System (5-6 faecher pro Jahr) zurueck zu gehen.
Ich habe selber im neuem System (Bologna) in Italien studiert, aber in Italien hat man fuer jedes Fach mindestens 8 credits, und das ist wirklich viel sinnvoller fuers Lernen.

fluffy_duck
19.05.2010, 22:50
In GB gibt es "Graduate Entry Medicine" der Kurs dauert nur 4 Jahre und die Zulassung basiert (hauptsächlich) auf den Noten deines Erststudiums. Gibt verschiedene Kriterien bei den Unis.

Luna84
19.05.2010, 23:39
Oh Ja bei diesem Graduate medicine Kurs wollte ich mich anmelden. Ich habe leider erst in August erfahren, dass es so was gibt. Man muss dafuer einen Test machen (UKCAT): dafuer haette ich mich schon im Mai 2009 einschreiben muessen: der Test fand im Juli 2009 statt: das ist das letzte Termin, um Medizin ab September 2010 in London studieren zu koennen. Das gilt fuers Studium in Royal College London. Da wollen sie eigentlich auche Kandidaten, die ein Praktikum im Krankenhaus gemacht haben. Das erste Studium muss ein Fach wie Bio, Chemie oder so was aehnliches sein.

Es gibt auch einen anderen Graduate Medicine Kurs, in Cambridge. Da werden Studenten akzeptiert, die irgendein Master Studium schon absolviert haben. Da stehen aber wirklich ganz wenige Plaetze zur Verfuegung....

fluffy_duck
20.05.2010, 18:28
Luna, du bist da nicht sehr gut informiert...
Hier ein paar Angaben (natürlich wie immer ohne Gewähr) zur Bewerbung für das erste Semester:
Diesen Kurs gibt es an etlichen Unis und alle haben verschiedene Kriterien in Bezug auf das Fach des Erststudiums und gewünschte Berufserfahrung. Fristen sind übrigens für alle Unis Mitte Oktober des Jahres vor Studienbeginn (d.h. 10/2009 für Studienbeginn in 9/2010) und die Bewerbung wird auf jeden Fall an UCAS gerichtet (z.T. auch noch an die Uni selbst). Den UKCAT kannst du bis Anfang Oktober machen. Manche Unis (grade die, denen das Fach des Erststudiums egal ist) wollen den GAMSAT Test sehen, der findet an einem Termin im September statt.

Soviel zum Überblick, für weitere Details einfach mal gründlich den besten Kurs für sich selbst recherchieren.