PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Quick-Test: Warum nur extrinsisches System??



Aleph
13.02.2010, 16:38
Hallo,

eine Frage zum Quick-Test: Ich verstehe nicht, warum hier das extrinsische System getestet wird: Man gibt zu mit Natriumcitrat versetzten Blut Thrombinkinase + Kalzium im Überschuß. Für mich ergibt sich daraus, daß eine Verlängerung der Zeit dann auf Fibrin - und Prothrombinmangen hinweist. Extrinsisches bzw. intrinsisches System sind doch nur dafür zuständig die Thrombinkinase zu erzeugen, die in dem Fall bereits fertig geliefert wird.
Könnte mir das vielleicht jemand erklären ...? Die Bücher helfen mir da auch nicht weiter.

Viele Grüße
Aleph

Coxy-Baby
13.02.2010, 16:42
Also beim Quick nimmste: Citratplasma, Ca, Gewebstromboplastin und misst dann die Gerinnung. Also I,II,V,VII und X
Beim PTT nimmste: Citratplasma, partielles Thromboplastin,Aktivatorsubstanz, Ca und misst dann die Gerinnung. Also I,II,V,X,VIII,IX,XI,XII

Endstrecke ist ja immer gleich, aber es geht um den Anfang..........du könntest ja mal überlegen welche Werte zum Beispiel bei einem Hämophilen anders sind und welche nicht. Oder welcher der beiden Parameter wie medikamentös beeinflußt wird.....

Aleph
13.02.2010, 17:00
Danke für die schnelle Reaktion! Ich glaube das war nur ein Terminologieproblem: Der Komplex aus Xa, Va, Kalzium und Phospholipiden wird ja auch als Thrombokinase bezeichnet und an den hatte ich gedacht. Habe inzwischen festgestellt, daß auch Faktor III = Tissue Faktor Thrombokinase heißt, die hier wohl gemeint ist. Wunderbar, Problem gelöst, danke :-)

Aleph
13.02.2010, 19:13
Doch nochmal nachgefragt: Warum testet der Quickwert denn nicht auch das intrinsische System? Erst macht man das Blut ja mit Natriumcitrat ungerinnbar. Anschließend hebt man diesen Effekt aber doch durch die Zugabe von Ca2+ im Überschuß wieder auf. Warum kommt dann nicht auch das intrinsische System zum Einsatz?

luckyscrub
13.02.2010, 21:14
Weil es eben Faktor VII berücksichtigt und nicht Faktor VIII und damit nur das extrinsische System und die gemeinsame Endstrecke getestet wird.

Ich habe es mir damals auf einen Zettel geschrieben und genau eingezeichnet, wo die einzelnen Tests wirken. Das half mir ganz gut, um den Knoten im Hirn zu lösen.

Coxy-Baby
13.02.2010, 21:23
Wenn du meinen Beitrag liest dann siehste doch das unterschiedlichen Sachen zugegeben
werden um die Gerinnung zu starten. Und dann startet halt entweder intrinsisch oder extrinsisch......
Und noch ne Eselsbrücke: Ein Quickie mit der/dem Ex Macht Kummer-> Quick-Wert - Extrinsisches System veränderbar durch Marcumar.... das vergisste nie.

sebi86
14.02.2010, 15:18
Das Ding ist, dass sich Thrombin doch auch auf XII und IX auswirkt...ich glaube das ist es, was er meint....

Wenn ich Thromboplastin zugebe, wird zwar zuerst das extrinsische System gestartet, aber sobald dadurch die Prothrombinase Thrombin bildet, wird das intrinsische auch aktiviert....