PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bisschen früh ,aber trotzdem:Dänemark?



Encephallus
16.03.2010, 18:57
Moin ausm hohen Norden...

So wies derzeit aussieht darf ich noch 2- 3 Jahre aufs Studium warten, habe die ganze Laufbahn also noch vor mir..

Dennoch:
Hat jemand von euch ne Ahnung, wie es Ärzten in Dänemark ergeht?Werden dort Ärzte gesucht?Geht es ihnen finanziell nich um einiges besser als im politisch korrekten Deutschland?Kann man seine Facharztausbildung auch in Dänemark absolvieren?
Fragen über Fragen...

Ich wohne ohnehin in Flensburg und hätte es nicht weit nach Dänemark, ist ja wirklich nur ein Katzensprung.Überlege, ob ich an der Volkshochschule nen Dänisch-Kurs belegen sollten und auf Dauer nach Dänemark auswandern, denn was man so über die Facharztausbildung in Deutschland hört ist ja beinahe unmenschlich...


Gruß

dos
17.03.2010, 12:43
Fang erstmal an zu studieren.

Und wenn du nach Dänemark auswandern willst: Fang am besten gleich an, in Dänemark zu studieren :-))

rup29
14.08.2010, 18:52
oh man, das war ja ne spitzen Artwort auf die Frage.
So, ich bin ursprünglich Flensburgerin und werde mein Studium im Oktober diesen Jahres in Greifswald abschließen.
Ich habe einen Monat Famulatur und 4 Monate PJ in Dänemark absolviert und kann von diesem Land als zukünftige Arbeitsstelle nur schwärmen.
Prinzipiell ist das gar kein Problem in Dänemark deine Facharztausbildung zu machen, nur muss ich meinem Vorredner in soweit Recht geben, als dass sich in den nächsten Jahren so viel ändern wird, dass die Sache zum Ende deines Studiums anders aussehen kann.
Du wirst in den nächsten zwei Jahren erstmal ganz andere Sorgen haben als den Dänischkurs, also mach dein Physikum und die ersten 2 klinischen Jahre und dann überleg dir nochmal wo du hin willst :) das ändert sich bei dir bestimmt genau so schnell wie bei allen anderen Leuten die ich kenne.
viel Erfolg