PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was ist Assistenzarzt?



abosobhy
23.03.2010, 17:19
Bitte lachen Sie nicht ! :-?
Das ist eine dumme Frage, aber ich muss es fragen?

Ich bin Auslander, und ich moechte nach Deutschland fahren und Medizin trainieren .

Ich habe das Titel daoben gelesen "Assistenzarzt-Forum - von der Approbation bis zur Facharztprüfung"

Früher habe ich gedacht dass die Approbation ist fuer die Aertzte dass als Assistenzartzte trainierten, um als Facharzt zu arbeiten .Sie bekommes es nach das Trainieren.

Aber das Titel heisst das die Approbation kommt vor das Trainieren !

Und Ist Assistenzarzt anders als Gastartzt ?

koennten Sie mir bitte das erklaeren ?

-Bitte fuer meine Sprache :-))

Dein,

-Abosobhy-

John Silver
23.03.2010, 18:32
Approbation = Berufserlaubnis.
Assistenzarzt = Arzt mit Approbation, aber ohne Facharzttitel.
Facharzt = Facharzt.

merowinger81
23.03.2010, 18:33
Mit einer Approbation bist du zwar ein "richtiger" Arzt, das heisst mit allen Rechten und Pflichten. Du darfst auch im Krankenhaus arbeiten -bei vollem Gehalt. Aber du musst Facharzt sein um zum Beispiel eine Kassenzulassung zu kriegen und sich dann Niederlassen zu dürfen (Private Practice). Seinen Facharzt macht man, indem man als Assistenzarzt (Assistenzarzt in Weiterbildung/Weiterbildungsassistent)
ein paar Jahre (meistens 5-6 Jahre) im Krankenhaus und/oder in einer Praxis arbeitet.

Wenn du ein EU-Ausländer bist (Spanien, Italien, Polen, etc.) wirst du als Arzt anerkannt und kriegst eine Approbation von der Landesärztkammer.
Wenn du NICHT aus der EU kommst, musst du eine zusätzliche Prüfung ablegen und oft noch 1-2 Jahre fast kostenlos arbeiten um als Gleichwertig anerkannt zu werden.

Ein Gastarzt ist meistens nur für eine bestimmte Zeit, das heisst ein paar Jahre da. Dies zum Zweck deiner fachlichen Weiterbildung.
Ein Beispiel:
Du kommst aus einem NICHT-EU Land und willst dich fachlich spezialisieren.
Dann nimmt dich der Chef zwecks dieser Weiterbildung als Gastarzt.
Du kriegst aber meistens wenig oder gar kein Geld- und musst irgendwann wieder gehen.

Soweit mein kenntnisstand. Bestimmt meldet sich aber noch jemand der es aus eigener Erfahrung genauer erklären kann!

So long

merowinger81
23.03.2010, 18:33
@ John Silver

so kann mans auch erklären :-)):-oopss

Feuerblick
23.03.2010, 18:36
@Merowinger: Gastärzte werden von ihrem Heimatland bezahlt...

merowinger81
23.03.2010, 18:45
@ Feuerblick
SOLLTEN Gastärzte immer von Ihrem Heimatland bezahlt werden oder WERDEN Sie wirklich immer von Ihrem Heimatland bezahlt?

Ach so:
Ich habe schon Gastärzte gesehen die wirklich was gelernt haben und andere die einfach nur ausgenutzt wurden. Was meint Ihr ist denn eher die Regel? :-notify

Wobei die fachliche Qualität der Gastärzte, je nach Herkunftsland, naja, mässig war.

Feuerblick
23.03.2010, 18:47
Gastärzte sind doch deshalb bei Arbeitgebern sooo beliebt, weil sie eben von ihrer Heimat bezahlt werden... :-)) Okay, nicht immer über komplette fünf Jahre, aber das kommt aufs Heimatland an.

abosobhy
23.03.2010, 19:04
Danke sehr fuer die Informationen. :-top

Ich bin kein EU Student.Ich bin aber Aegypter.

Gibt es noch ein moeglischkeit dass ich in einem Krankenhaus als Assistenzartzt trainieren ?

Oder wird das Krankenhaus mir die approbation nicht geben ?Weil ich nicht aus EU bin.

Danke sehr !

-abosobhy-

Feuerblick
23.03.2010, 19:15
Wie wäre es als Gastarzt? Ich habe in den letzten Jahren einige ägyptische Gastärzte kennengelernt - scheint in Ägypten also nichts Besonderes zu sein. Welche Fachrichtung soll es denn werden?
Ach ja: Einen ausführlichen Sprachkurs würde ich empfehlen, denn in Deutschland ist es leider so, dass Patienten in der Regel kein ausreichendes Englisch beherrschen. Spricht man als ausländischer Arzt also kein brauchbares Deutsch, kann man schnell Probleme bekommen. Habe schon Gastärzte erlebt, die von ihrer Klinik in D erst mal für einige Monate zum Deutschkurs geschickt wurden, da eine Verständigung mit den Patienten sonst nicht möglich war.

abosobhy
23.03.2010, 19:31
Dein Rat ist wichtig.

Ich habe viel Zeit um meine Sprache zu verbessern, und ich werde nicht nach Deutschland fahren ,bis ich wie ein Deutscher sprechen kann.
Bis B2 Stufe von Goethe Institut fuer Deutsche Sprache.

Aber ist das genug!
Nur die Sprache und die Medizinwissenschaft .
Oder mus ich auch kein Geld bekommen fuer einige Jahre ?

-Abosobhy-

merowinger81
23.03.2010, 19:32
Wenn du dauerhaft bleiben willst, erteilt nicht das Krankenhaus wo du arbeitest, die Approbation sondern das Landesprüfungsamt des jeweiliegn Bundeslandes (State).

Wenn du zum Beispiel in Bonn arbeiten willst, ist das Bundesland Nordrheinwestfalen für dich zuständig, möchtest du in München arbeiten dann das Prüfungsamt in Bayern, etc. Wobei für NICHT-EU-Ausländer Münster die grösste Hilfe sein wird!

Hier ein Link mit den Adressen und Telefonnummern der einzelnen Behörden (gehe auf Seite 8 Bezirksregierung Münster):
http://www.bundesaerztekammer.de/downloads/Behoerden20091030.pdf

Und noch Links mit Informationen für Nicht-Eu-Ausländer von dem Landesprüfungsamt Düsseldorf (zuständig für Nordrhein-Westfalen):

http://www.brd.nrw.de/gesundheit_soziales/landespruefungsamt/Startseite/Struktur_Pr__fungsbereiche/Gleichwertigkeitspr__fungen/Nicht_EU-__rztinnen_und_-__rzte.html

Am besten Anrufen!

Bayern:
http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/Bereich5/5wirfuersie/5genehmig/55.2_gendoku/55.2-2411-176-0000-I.pdf



und Hamburg:
für Studenten:
http://www.hamburg.de/contentblob/1016296/data/hinweisblatt-zur-anrechnung-auslaendischer-studienleistungen.pdf


Ach ja:

Als Assistenzarzt kriegst du normal Geld vom Krankenhaus, Als Gastarzt kriegst du (wie Feuerblick sagt) nur Geld, wenn du ein Stipendium aus Ägypten hast (Ägypten zahlt)

Also viel Erfolg mit deinem weiteren Weg!

abosobhy
23.03.2010, 19:43
Sie waren sehr Freundlich .
Ich muss jetzt gehen .
Danke sehr :)