PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe bei Bewerbung (Zweite Stelle)



Grummelchen
02.04.2010, 18:40
Hallo zusammen!

So, ich habe beschlossen, mich nach meiner Elternzeit neu zu bewerben! Ich habe vorhin meine alten Bewerbungen für meine erste Stelle durchgesehen und habe nun verschiedene Fragen:
1. Wo kommt denn meine psychotherapeutische Ausbildung rein (in den Lebenslauf oder irgendwo anders)?
2. Wo schreibe ich denn rein, was ich in der Facharztausbildung bislang gemacht habe? Oder kommt das nirgends rein und wird erst beim Gespräch geklärt? Oder schreibe ich das auf die dritte Seite?
3. Hat jemand ein Beispiel für eine Bewerbung auf eine zweite Stelle?
4. Da mein bisheriger Chef nichts davon weiss, würde ich auch gerne drum bitten, dass sich der evtl. neue Chef nicht jetzt schon informiert. Gibts da einen Beispielsatz?
5. Ich habe derzeit eine unbefristete Stelle. Kann ich das in die Bewerbung reinschreiben oder muss ich einfach wieder bei Null beginnen?

Liebe Grüße und danke,
Grummelchen


Würde mich sehr über

Espressa
02.04.2010, 22:50
Hallo zusammen!

So, ich habe beschlossen, mich nach meiner Elternzeit neu zu bewerben! Ich habe vorhin meine alten Bewerbungen für meine erste Stelle durchgesehen und habe nun verschiedene Fragen:
1. Wo kommt denn meine psychotherapeutische Ausbildung rein (in den Lebenslauf oder irgendwo anders)?
2. Wo schreibe ich denn rein, was ich in der Facharztausbildung bislang gemacht habe? Oder kommt das nirgends rein und wird erst beim Gespräch geklärt? Oder schreibe ich das auf die dritte Seite?
3. Hat jemand ein Beispiel für eine Bewerbung auf eine zweite Stelle?
4. Da mein bisheriger Chef nichts davon weiss, würde ich auch gerne drum bitten, dass sich der evtl. neue Chef nicht jetzt schon informiert. Gibts da einen Beispielsatz?
5. Ich habe derzeit eine unbefristete Stelle. Kann ich das in die Bewerbung reinschreiben oder muss ich einfach wieder bei Null beginnen?

Liebe Grüße und danke,
Grummelchen


Würde mich sehr über

1) auf jeden Fall in den Lebenslauf, und wenn für die Stelle relevant auch ins Anschreiben
2) in den Lebenslauf, und teilweise als Präsentation seiner selbst in das Anschreiben, mit besonderem Schwerpunkt auf die Dinge, die der neue Arbeitgeber wohl wünscht
3) Präsentier dich als das was du bist - nämlich bereits Assistenzärtzin mit Berufserfahrung, die Regeln fürs Anschreiben bleiben die selben wie immer
4) "Ich bitte um vertrauliche Behandlung meiner Unterlagen, da ich mich in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis befinde"
5) ???

Kackbratze
03.04.2010, 14:11
Punkt 5 ist für den neuen Arbeitgeber nicht relevant und auch nicht wirklich von Interesse.

Lava
24.09.2012, 14:56
Was gehört in die Bewerbung für eine zweite Stelle rein und was nicht? Ich nehme an, das ganze Gedöns aus dem Studium (PJ Zeugnisse etc.) kann ich weglassen... müssen Arbeitszeugnisse rein? Ich habs von meinem alten Chef, da es einen Chefwechsel gab, aber das ist zig Seiten lang und ziemliches blabla... und enthält obendrein Rechtschreibfehler. Außerdem hab ich eins für eine Intensivzeit bekommen (das wohl auch eher so Note 2 bis 3 ist, wie mein Freund meint, der sich mit Arbeitszeugnissen auskennt).

Außerdem: erwähne ich, was ich so für Fortbildungen gemacht habe und wenn ja wo? Kommt ein OP Katalog mit rein und wenn ja in welcher Form? Hach, schwierig alles...

Kackbratze
24.09.2012, 15:49
Ich hab alle Zwischenzeugnisse und den OP-Katalog reingelegt, weiterhin die Promotionsurkunde.
PJ-Zeugnisse sind zu alt, interessante Fortbildungen waren im Lebenslauf "geparkt".

psycho1899
24.09.2012, 16:38
Was gehört in die Bewerbung für eine zweite Stelle rein und was nicht? Ich nehme an, das ganze Gedöns aus dem Studium (PJ Zeugnisse etc.) kann ich weglassen... müssen Arbeitszeugnisse rein? Ich habs von meinem alten Chef, da es einen Chefwechsel gab, aber das ist zig Seiten lang und ziemliches blabla... und enthält obendrein Rechtschreibfehler. Außerdem hab ich eins für eine Intensivzeit bekommen (das wohl auch eher so Note 2 bis 3 ist, wie mein Freund meint, der sich mit Arbeitszeugnissen auskennt).

Außerdem: erwähne ich, was ich so für Fortbildungen gemacht habe und wenn ja wo? Kommt ein OP Katalog mit rein und wenn ja in welcher Form? Hach, schwierig alles...

Habe sowohl auf die zweite, dritte und jetzt auch vierte Stelle Approbationsurkunde, Abschlusszeugnis, Examenszeugnisse und Abiturzeugnis reingepackt. War mir bei den letzten beiden auch nicht sicher, aber die Kollegen (auch OAs), mit denen ich gesprochen habe, meinten, wenn die Noten gut sein --> rein damit.
Dazu habe ich die Arbeitszeugnisse meiner Arbeitgeber reingepackt sowie wichtige Zertifikate (ist eher Neurologie-spezifisch). Als Fortbildungsnachweis habe ich nur den Notarztkurs reingepackt, da ich noch nicht die Zusatzbezeichnung habe.

PJ-Zeugnisse habe ich mir ab der zweiten Stelle gespart.

Lava
24.09.2012, 17:08
Was meinst du mit Abschlusszeugnis?

Kackbratze
24.09.2012, 18:36
Die Noten, die man an der Uni bekommen hat.
In Göttingen gibt es neben dem Zeugnis des bestandenden Hammerexamens noch eine Auflistung aller Noten in den Einzelfächern.

psycho1899
24.09.2012, 20:26
Ich bin prä-Hammerexamen. Im Endeffekt meinte ich das Zeugnis des 3. Stex, welches neben der Note der 3. Stex-Prüfung auch die Gesamtnote beeinhaltet (also 1., 2. und 3. Stex zusammen) und somit eine Art Abschlusszeugnis darstellt. Sorry für die mißverständliche Formulierung.

Lava
25.09.2012, 09:16
Die Noten, die man an der Uni bekommen hat.
In Göttingen gibt es neben dem Zeugnis des bestandenden Hammerexamens noch eine Auflistung aller Noten in den Einzelfächern.

Achso. Ja, so einen Wisch hab ich auch. Steht auf der Rückseite vom Examenszeignis *glaub*

Listet man den OP Katalog in etwa so auf, wie der "Freitext" für die Ärztekammer? Also dass man genauer ins Detail geht, z.B.

"Operationen an Hüfte und Oberschenkel bei Frakturen
- DHS soundsoviel
- PFNA soundso viel"

Kackbratze
25.09.2012, 09:19
Ich hab mir damals das Ganze als Excel-Tabelle erstellt, so dass ich quasi immer nur die Zahlen aktualisieren musste.
Die Weiterbildner haben das dann unten unterschrieben.
Genauere Aufschlüsselungen habe ich nicht vorgenommen, da ich das als Dokument auch zur FA-Prüfung einreichen werde (es ist mein offizieller Katalog). Wenn es Fragen dazu gibt, kann man die ja im Vorstellungsgespräch klären.