PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tag 2 - A74/B89 - Sono-Abdomen beim Lungenembolie-Fall



Unregistriert
13.04.2010, 18:56
E ist anscheinend die richtige Lösung.
Ich verstehe nicht wieso.
wieso "fehlende Hinweise auf ein thrombosebegünstigendes abdominelles Malignom"??
Im Fall text heißt es: "beide Nieren ein verschmälertes aufgelockertes Parenchym mit echoarmen Strukturen im bereich der Kelche". --> Da könnte doch (auch wenns beidseits ist) auch ein maligner prozess dahinter stecken oder nicht?

Und wieso ist D falsch? Können das keine polyzystischen Nieren sein, wnen sie in beiden Nieren 5 zysten hat ??

verstehe das nicht.

Unregistriert
13.04.2010, 19:18
find die Frage auch voellig unverstaendlich formuliert. Vermutlich soll D) falsch sein, weil zwar nierenzysten, aber nicht die kausale beziehung zur hypertonie nachgewiesen wird. An die Geschichte mit den echoarmen Strukturen in den Kelchen als Malignom hab ich noch gar nicht Gedacht, ist aber eigentlich richtig. -> totale scheiss-Frage

Unregistriert
13.04.2010, 19:39
es ging darum, WARUM man das Sono Abdomen durchgeführt hat...

Antwort: um ein Malignom als mögliche Ursache für die Thrombose und somit für die Lu-Embolie zu finden.

klar ist das aber absolut nicht formuliert - wie so häufig bei den Fallfragen

Unregistriert
13.04.2010, 19:45
es ging darum, WARUM man das Sono Abdomen durchgeführt hat...

Falsch! Die Frage lautet: " Der in diesem Fall mit der Sono des Abd. erzielte Informationsgewinn umfasst.."

Informationsgewinn bedeutet mMn nicht, dass es sich auf die ursache von irgendwas bestimmten bezieht. ne Information kann vieles sein. Wenn man dabei zufällig nen malignom oder von mir aus auch eine Mediskript-CD im Magen findet, dann wäre das auxch ein Informatiponsgewinn.

--> Scheißfrage!!

Unregistriert
13.04.2010, 19:58
und dieser Informationsgewinn besteht darin, dass kein Malignom vorhanden ist, welches die TVT bedingen kann.

und wieder zugegeben: Formulierung für den (IMPP-)Arsch, in den sie sich noch so einiges stecken können


sorry...

Unregistriert
13.04.2010, 20:11
fiese frage,
aber eigentlich klar, dass es E) ist, denn D) ist nur eine typische täuschung des IMPP.
D) (polyzystische nieren) ist so detailliert beschrieben, es muss klar sein, dass da was nicht stimen kann, wäre auch zu offensichtlich.
E) ist so allgemein gehalten, dass es wie immer stimmen muss.